Schnellüberblick

Stachelbeeren

Stachelbeeren

Was wir nicht haben, sind die neuen Sorten mit der Elefantenpelle, sondern alle anderen, die leckeren!

Stachelbeere Gelbe Riesenbeere (Pflanze)

Ribes uva-crispa
Frucht sehr groß, gelb. Süß, erfrischend, würzig.
Spät reifend. Bei Preisverleihungen des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts der „Abräumer“!
Auch viel angebaute Sorte der damaligen Zeit: denn die äußeren und inneren Qualitäten der Frucht machten die Sorte zur idealen Marktfrucht.
Von 1896, heute fast verschwunden.

12,90 EUR
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versand
Details
Stachelbeere Langley Gage (Pflanze)

Ribes uva-crispa
1900 von Veitch & Sons in Chelsea, London gezüchtet. Sehr süß, schon nektarähnlich schmeckend!
Gelb-grüne Fruchtfarbe, die Fruchtfarbe sind teilweise fein rot gepunktet.

12,90 EUR
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versand
Details
Stachelbeere London (Pflanze)

Ausverkauft!
Ribes uva-crispa
Die Frucht ist glatt, dunkelweinrot und sehr groß. Es ist eine sehr alte Sorte.
In den Jahren 1839-1897 gewann sie bei englischen Stachelbeerwettbewerben 31mal hintereinander den Titel „schwerste aller gleichzeitig zum Wettbewerb erbrachten Früchte“. Auch bei in Deutschland veranstalteten „Stachelbeerrennen“ ist sie oft als Sieger hervorgegangen.
Solch große Exemplare für die Wettbewerbe konnten aber nur Experten der damaligen Zeit ernten. Uns muss reichen, dass sie „nur“ sehr groß werden und auffallend einheitlich geformt sind. Sie reifen spät. Der Geschmack ist saftig, fein süß-säuerlich.

12,90 EUR
inkl. gesetzl. MwSt.
1 bis 24 (von insgesamt 24 in dieser Pflanzengruppe)