Ihr Warenkorb
keine Pflanzen/Samen
Stachelbeere Ashton Red

Stachelbeere Ashton Red (Pflanze)

Ribes uva-crispa
Vorzügliche Sorte von vor 1773. Es ist eine der ältesten, noch existierenden Sorten.
Die Schale ist dünn. Die Frucht ist wunderschön, dunkelrot bis nahezu schwarzrot. Beeren schmecken schön süß, ausgewogen aromatisch.


12,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Stachelbeere Badlem Manor (Pflanze)

Stachelbeere Badlem Manor (Pflanze)

Ribes uva-crispa
Badlem Manor ist eine alte Sorte aus England. Die Früchte sind zart gelbgrün, fast weiß. Die einzelne Frucht ist mittelgroß, die Pflanzen üppig und zahlreich behangen.
Der Geschmack ist sehr süß und aromatisch, die Beeren sind schön saftig.
Die Pflanzen funktionieren auch gut in Topfkultur. Der Topf kann im Winter draußen bleiben, das schadet den Pflanzen nicht. Wichtig ist nur, sie jährlich umzutopfen und mit frischer, nahrhafter Erde zu versorgen. Die Pflanze dankt es mit vielen Früchten, Jahr für Jahr.


12,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Stachelbeere Black Velvet (Pflanze)

Stachelbeere Black Velvet (Pflanze)

Ribes uva-crispa
Dunkelrote, fast schwarze Stachelbeersorte.
Die Früchte haben einen ausgefallenen, sehr guten, süßen Geschmack. Die Schale ist etwas dicker.
Es soll eine Kreuzung aus Stachelbeere mit Worcesterbeere sein, genaueres ist jedoch unbekannt, es ist jedenfalls keine reine Stachelbeere. Die Pflanzen sind robust und wenig anfällig.


12,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Stachelbeere Careless (Pflanze)

Stachelbeere Careless (Pflanze)

Ribes uva-crispa
Careless = sorgenlos.
Pflanzen sind nahezu resistent gegenüber dem Stachelbeermehltau. Starkwüchsig schon im ersten Jahr. Dicht an dicht mit gelb-grünen Früchten besetzt. Definitiv die ertragreichste Stachelbeere mit ausgezeichnetem Geschmack.
Hellgelbe Früchte, unter Stachelbeerkennern als weißfrüchtig bezeichnet.
Sorte von vor 1890.


12,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Stachelbeere Dan's Mistake (Pflanze)

Stachelbeere Dan's Mistake (Pflanze)

Ribes uva-crispa
Etwa um 1850 in Großbritanien entstanden. Später in Deutschland unter einem anderen Namen weitergeführt, dieser wurde jedoch wieder fallengelassen.
Die Früchte sind lecker zum Sofortverzehr. Der Geschmack ist süß und fein weinsäuerlich; wobei süß überwiegt.
Die Sorte hat brillante leuchtende, hellrote Früchte. Sie sind erstaunlich ebenmäßig und gleichmäßig entwickelt.


12,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Stachelbeere Early Green Hairy (Pflanze)

Stachelbeere Early Green Hairy (Pflanze)

Ribes uva-crispa
Den grasgrünen kugeligen Beeren sieht man nicht an, was sie sind: nein nicht unreif, sondern zuckersüß! Die Schale ist ganz dünn. Der Saft in der Beere gehaltvoll.
Die Pflanzen tragen früh, es ist eine der ersten Sorten, die reif werden.
Sorte, die 1820 in England entstanden ist – wie fast alle Stachelbeersorten. Die Engländer verfielen nämlich dem Stachelbeerzuchtwahn. Jeder wollte die beste, tollste, neueste, größte, reichtragendste Sorte züchten. Wovon wir heute noch profitieren: waren doch oft wirklich erstklassige Sorten dabei, wie die Early Green Hairy.


12,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Stachelbeere Gelbe Riesenbeere

Stachelbeere Gelbe Riesenbeere (Pflanze)

Ribes uva-crispa
Frucht sehr groß, gelb. Süß, erfrischend, würzig.
Spät reifend. Bei Preisverleihungen des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts der „Abräumer“!
Auch viel angebaute Sorte der damaligen Zeit: denn die äußeren und inneren Qualitäten der Frucht machten die Sorte zur idealen Marktfrucht.
Von 1896, heute fast verschwunden.


12,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Stachelbeere Godwin of Wessex (Pflanze)

Stachelbeere Godwin of Wessex (Pflanze)

Ausverkauft!
Ribes uva-crispa
Tropfenförmige, dunkelrote Früchte mit leichter Behaarung.
Godwin of Wessex ist hocharomatisch, süß und lecker. Der Zucker-Säure-Gehalt ist perfekt ausgeglichen. Die Früchte werden etwa 2cm groß. Die Pflanzen erreichen eine Höhe von 60cm, als Hochstamm gezogen auch 1m. Hochstämmchen können sie selbst ziehen, indem sie alle unteren Triebe entfernt werden bis zur gewünschten Höhe, an der sich die Pflanze verzweigen soll.
Wir empfehlen Hochstämmchen nicht, da die Pflanzen zu schnell altern und sich nicht selbst erneuern können. Frei wachsend, sprießen immer wieder neue Triebe am Hauptstamm aus dem Boden, die Pflanzen verjüngen sich so selbst und bleiben gesund. Alte, vergreiste Triebe ab und an rausschneiden.
Godwin of Wessex ist nach einem Adeligen benannt.


12,00 EUR
Stachelbeere Golden Teardrop (Pflanze)

Stachelbeere Golden Teardrop (Pflanze)

Ribes uva-crispa
Golden Teardrop hat tropfenförmige, gelbe Früchte. Die Fruchthaut ist ganz glatt und dünn. Die Früchte sind klein, etwa 1,5cm groß.
Sie schmecken richtig gut! Süß bei vollem Aroma, fein duftend mit blumig-parfümierten Noten.
Zur Sorte selbst wissen wir nicht viel, sie ist in keinem Buch aufgeführt. Der Geschmack und die Form deuten auf eine Sorte hohen Alters hin.


12,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Stachelbeere Green Ocean (Pflanze)

Stachelbeere Green Ocean (Pflanze)

Ribes uva-crispa
Dunkelgrüne, kugelrunde Früchte. An jeder Frucht finden sich deutliche, hellgrüne Längsstreifen, von Blütenende bis zum Stiel hin. Die Früchte sind leicht behaart. Sehr guter Geschmack, sehr süß und stachelbeerig.
Ähnlich Early Green Hairy, auch geschmacklich eine Topsorte wie diese, die Früchte werden aber später reif. Damit kann die Stachelbeersaison verlängert werden - um vier bis fünf Wochen. Die Früchte reifen Anfang August. Bei Reife werden sie ganz weich, zergehen förmlich auf der Zunge.


12,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Stachelbeere Ironmonger

Stachelbeere Ironmonger (Pflanze)

Ribes uva-crispa
Entstanden Anfang des 19. Jahrhunderts in England. Der Geschmack ist süß und edelaromatisch. Die Schale ist dünn und mit rosa Adern durchzogen.  Die Beeren hängen meist zu zweit. In vielen Jahren sind die Pflanzen oft massenhaft behangen.
Die Sorte ist nach einer englischen Gärtnerfamilie benannt, Familie Ironmonger.


12,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Stachelbeere Kapitein (Pflanze)

Neu! Stachelbeere Kapitein (Pflanze)

Ribes uva-crispa
Richtig schwarze Stachelbeere, die dunkelste Stachelbeere überhaupt.
Die Beeren sind etwa mittelgroß und hängen meist paarweise in den Blattachseln. Sie haben eine dickliche Tropfenform.
Der Geschmack ist gut, im Inneren befindet sich süßes Fruchtfleisch, die Schale ist feinsäuerlich.


12,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Stachelbeere King of Trumps

Stachelbeere King of Trumps (Pflanze)

Ribes uva-crispa
Honigartig gewürzt. Beeren haben eine gelbe Grundfarbe, oft rot marmoriert. Früchte wirklich sehr groß, länglich und saftig.
Am besten direkt vom Strauch naschen!


12,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Stachelbeere Langley Gage

Stachelbeere Langley Gage (Pflanze)

Ribes uva-crispa
1900 von Veitch & Sons in Chelsea, London gezüchtet. Sehr süß, schon nektarähnlich schmeckend!
Gelb-grüne Fruchtfarbe, die Fruchtfarbe sind teilweise fein rot gepunktet.


12,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Stachelbeere Maiherzog

Stachelbeere Maiherzog (Pflanze)

Ribes uva-crispa
Leuchtend rote Früchte, bei Vollreife weinrot. Ganz glatt und dünnschalig. Schön gewürztes süß-säuerliches Aroma. Sorte von vor 1890.


12,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Stachelbeere Red Bottle (Pflanze)

Stachelbeere Red Bottle (Pflanze)

Ribes uva-crispa
Dunkelrote, länglich-elliptisch, teilweise tropfenförmige Früchte. Die Früchte haben eine ganz glatte Schale und sind vollkommen unbehaart.
Der Geschmack ist süß, die Schale ist knackig, aber nicht hart.
Es ist eine Sorte, die man gern nascht, am besten direkt von der Pflanze.
Red Bottle bildet eine ganz rare Fruchtform; flaschenförmige Früchte kommen bei Stachelbeeren nur sehr selten vor. Sie stammt aus Großbritannien, ist aber auch dort nicht mehr verbreitet. Wir sind die einzige Gärtnerei, die diese Sorte führt.


12,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Stachelbeere Rote Triumpf

Stachelbeere Rote Triumpf (Pflanze)

Ribes uva-crispa
Um 1850 noch in jedem kleinen Baumschulkatalog zu finden, muss man heute lange suchen, bevor man sie findet. Mittelfrühe Reife. Vom Gärtner Whinham in Schottland gezüchtet. Früher Ertragssorte für die Grünpflücke – das ist das Pflücken von noch unreifen Früchten als saurer Kuchenbelag oder für die Konserve. Heute eher unüblich, wäre auch eine Vergeudung des guten Geschmacks bei Reife.


12,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Stachelbeere White Eagle (Pflanze)

Stachelbeere White Eagle (Pflanze)

Ribes uva-crispa
Sogenannte weiße Stachelbeere.
Die Beeren sind elliptisch.
Schon Robert Hogg schreibt 1860: „Groß und oval. Die Haut ist weiß und glatt. Der Geschmack ist erstklassig.“ Robert Hogg war sehr streng in seinen Bewertungen der Obstsorten, nicht viele Sorten hielten seinem Urteil stand.
White Eagle war und ist etwas besonderes.


12,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Stachelbeere White Lion

Stachelbeere White Lion (Pflanze)

Ribes uva-crispa
Groß, sehr saftreich und ungemein süß, fast ohne jegliche Säure. Parfümartig gewürzt. Frucht rundlich, hellgelb mit rötlichen Flecken.
Das genaue Entstehungsjahr ist nicht mehr zu ermitteln, aber seit 1835 bekannt.


12,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Stachelbeere Whitesmith (Pflanze)

Stachelbeere Whitesmith (Pflanze)

Ribes uva-crispa
Helle Stachelbeersorte mit langer Tradition.
Maurer lobt sie sehr : "...unter den weißfrüchtigen Stachelbeersorten gibt es keine zweite, welche einen gleich hohen Anbauwert besitzt“, und später: „...ungemein saftig, Schale dünn. Geschmack fein aromatisch, süß, mit angenehmer milder Obstsäure“. Auch Hogg spendiert ihr das höchste Lob und beschreibt sie als „von erstklassiger Qualität“.
Whitesmith existierte bereits vor 1850. Die Pflanzen sind ungeheuer reichtragend, die Beeren sind leicht flaumig behaart, wodurch sie bei Vollreife matt erscheinen. Die Farbe ist ein zartes gelb, sie gehört zu den sogenannten weißen Sorten.
Um 1890 erfuhr sie eine weite Verbreitung, was auch ihre zahlreichen Synonyme widerspiegeln, in Deutschland war sie unter dem Namen „Weiße Triumphbeere“ bekannt und gern gepflanzt.


12,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 20 (von insgesamt 20 in dieser Pflanzengruppe)