Ihr Warenkorb
keine Pflanzen/Samen
Himbeere Georges Wonder (Pflanze)

Himbeere Georges Wonder (Pflanze)

Rubus idaeus
Stachellose, neue Sorte, die bei uns entstanden ist.
Der Geschmack ist sehr süß mit wenig Säure. Das Aroma ist voll himbeerig, die Süße steht dabei im Vordergrund.
Die Früchte sind typisch himbeerrot. Die Beeren sind recht groß.
Die einzelnen Segmente sind ungegelmäßig angeordnet.
Die Früchte reifen Mitte Juli. Die Ruten lassen sich nach dem Abtragen ganz bequem zurückschneiden, kein Kratzer mehr, keine Stacheln, die in den Fingern stecken. Wer kleine Kinder hat, wird die glatten Stängel lieben!
Es ist eine Absaat der intensiv gewürzten Winklers Sämling.


9,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Himbeere Gelbe aus Siebenbürgen (Pflanze)

Himbeere Gelbe aus Siebenbürgen (Pflanze)

Rubus idaeus
Die Früchte haben eine auffällige Form: sie sind flach-rundlich. Jede Einzelfrucht besteht aus vielen kleinen Segmenten, so dass die Form beinahe bei jeder Frucht perfekt ausgebildet ist.
Der Geschmack ist köstlich, sehr gut ausgewogen der Zucker-Säure Anteil, sehr aromatisch, fein parfümiert mit blumigen Noten.
Der Erntezeitpunkt liegt im Juni/August.
Siebenbürgen, mit seiner wechselhaften Geschichte, liegt heute in Rumänien.


9,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Himbeere Glen Coe (Pflanze)

Himbeere Glen Coe (Pflanze)

Rubus idaeus
Violette Früchte. Keinerlei Dornen an dieser Sommerhimbeere. Treibt keine Ausläufer wie die typischen Himbeeren, sondern wächst eher als Busch.
Der Schnitt ist ähnlich wie bei Himbeeren, einfach die abgetragenen Ruten bodennah abschneiden; sie werden durch neue ersetzt, die aus dem Zentrum der Pflanze sprießen.
Lange gebogene Ruten zeigen die Verwandtschaft zur Schwarzen Himbeere. Und noch eines haben Sie von diesem Elternteil geerbt: die schönen rundlichen Früchte.
Anderer Elternteil ist eine rote Himbeere.
Diese Sorte ist in Schottland entstanden.


9,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Himbeere Gelbe Antwerpener

Neu! Himbeere Gelbe Antwerpener (Pflanze)

Rubus idaeus
Herausragend im Geschmack, die empfehlenswerteste gelbe Sommerhimbeere. Schlanker Wuchs. Älteste bekannte Himbeersorte, schon vor 1800 datiert.


9,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Himbeere Goldmarie (Pflanze)

Himbeere Goldmarie (Pflanze)

Rubus idaeus
Herrlich orange gefärbte Herbsthimbeere mit großen Früchten.
Das Aroma ist sehr ausgewogen, nicht einfach nur süß.
Eine ältere österreichische Landsorte.


9,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Himbeere Framita

Himbeere Framita (Pflanze)

Ausverkauft!
Rubus idaeus
Dornenlose Ruten! Sehr große, dunkelrote Beeren.
Zufallsmutation der bekannten Himbeersorte Zefa 2, die 1978 in der Schweiz entdeckt wurde. Das Aroma ist sehr angenehm. Sommerhimbeere.

Rezept: Marmelade aus Aprikosenerdbeere und Himbeere Framita (Foto im Detail)
200g Aprikosenerdbeeren, 100g Himbeere Framita
pürieren und in einen Topf geben. 175g Gelierzucker dazugeben und 3 min kochen. Heiß in Gläschen füllen.
Eine besondere Marmelade mit einem einzigartigem Aroma!


9,90 EUR
Himbeere Williamette

Himbeere Willamette (Pflanze)

Rubus idaeus
Dunkelrote Beeren reifen zahlreich an der Pflanze. Es ist eine Sommerhimbeere, die ab Juli reift.
Der Geschmack ist sehr gut, so wie eine Himbeere schmecken soll: mit ausgewogenem Zucker-Säure Verhältnis und einer anständigen Portion Himbeeraroma. Was zu erwarten ist, denn ein Elternteil die die legendäre Lloyd George.
Die Beeren sind relativ fest, was gut ist, denn so kann man sie eine Weile lagern - sollten sie erst später gegessen oder zu einem leckeren Kuchen verarbeitet werden. Sie lassen sich gut pflücken, sie lösen sich leicht vom Zapfen und sie zerfallen nicht.


9,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Himbeere Winklers Sämling

Himbeere Winklers Sämling (Pflanze)

Rubus idaeus
Rundliche Früchte mit allerbestem Waldhimbeeraroma und großen saftigen Teilfrüchten. Am besten direkt vom Strauch in den Mund wandern lassen!
Diese Sommerhimbeere ist in Deutschland um 1900 entstanden.


9,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Fallgold

Himbeere Fallgold (Pflanze)

Rubus idaeus
Gelbe gleichmäßig geformte Früchte, die außergewöhnlich süß sind und dabei fast keine Säure aufweisen. Schön ist der Anblick, wenn im Herbst die Sonne durch die Früchte scheint. Sie leuchten dann schon von weitem. Diese Sorte wurde 1967 in den USA selektiert.


9,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Himbeere Lloyd George

Neu! Himbeere Lloyd George (Pflanze)

Rubus idaeus
Richtig guter, fruchtiger Geschmack. Wurde 1919 in einem Wald in Südengland gefunden und stammt direkt von der Waldhimbeere ab! Wegen des herausragend guten Aromas damals schnell in ganz Europa verbreitet. Mit dieser Sorte wurden später viele andere, neue Sorten entwickelt. Die großen Früchte sind intensiv gefärbt, schön dunkelrot.
Eine Herbsthimbeere mit zweimal tragenden Ruten - Sommer und Herbst.


9,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Himbeere Sucrée de Metz

Himbeere Sucrée de Metz (Pflanze)

Rubus idaeus
Sorte von 1866 aus der Baumschule Simon-Louis in Frankreich. Besonders stark gezuckerte Früchte mit einer ausgeglichenen Säure. Die delikaten Früchte sind leuchtend gelb-orange, relativ klein, dafür umso zahlreicher. Die ersten reifen sehr zeitig, nämlich als erste im Jahr schon vor den Sommerhimbeeren, ein zweites Mal dann im Herbst.


9,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Himbeere Suprise d'Automne

Himbeere Surprise d'Automne (Pflanze)

Rubus idaeus
Surprise d’Automne ist eine gelbe Herbsthimbeere, deren Erntezeit sich bis ganz weit in den Herbst hinein erstreckt.
Selbst wenn man glaubt, die Himbeerzeit wäre nun vorbei – Surprise d’Automne bildet als einzige immer noch Früchten bis in den Spätherbst. Die Früchte schmecken ausgesprochen lecker, sie sind reich an Aromen. Eine Sorte mit Geschmacksqualitäten höchster Güte!
Entstanden ein Jahr vor der Sucrée de Metz in der gleichen Baumschule.


9,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 12 (von insgesamt 12 in dieser Pflanzengruppe)