Ihr Warenkorb
keine Pflanzen/Samen
Erdbeere Auchincruive Climax (Pflanze)

Erdbeere Auchincruive Climax (Pflanze)

Fragaria x ananassa
Ziemlich schwierig auszusprechender Name für eine unwiderstehliche Erdbeere. Auchincruive Climax ist etwa 1940 in Großbritannien entstanden. Gezüchtet wurde sie von Herrn Reid in Schottland. Er war ein bedeutender Erdbeerzüchter seiner Zeit und hat noch viele andere herausragende Sorten kreiirt. All seine Sorten benannte er nach Büchern von Sir Walter Scott, einem bedeutenden Schriftsteller des 18. Jahrhunderts. Die Frucht ist innen und außen tief dunkelrot. Das Aroma ist atemberaubend.


3,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Erdbeere Deutsche Gewürzerdbeere (Pflanze)

Erdbeere Deutsche Gewürzerdbeere (Pflanze)

Fragaria x ananassa
Frucht weich, sehr groß, faltig. Mit leichtem Anklängen an Aromen wie Pfirsich, Melone. Die Sorte ist eine Schwesternsorte der Mieze Schindler und in Dresden Pillnitz, zwischen 1920 und 1930 entstanden. Pflanzen sind nur von Liebhaber zu Liebhaber interessanter Erdbeersorten gegeben worden.
Die Sorte schmeckt auch lecker als Erdbeershake. Dafür einfach einige Früchte zusammen mit Milch pürieren.


3,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Erdbeere Edouard Leford (Pflanze)

Neu! Erdbeere Edouard Leford (Pflanze)

Fragaria x ananassa
Historische Erdbeersorte von 1889 aus Frankreich. Die Frucht ist mittelgroß und leicht länglich geformt, die Farbe ist durchgehend in einem ansprechenden Rot. Samen sind tief eingesunken. Das Fleisch ist rosa und zart, es schmilzt auf der Zunge. Die Sorte hat einen sortentypischen, einzigarten Geschmack.
Die Pflanzen wachsen kräftig und bilden ein üppiges, dunkelgrünes Laub. Dieses ist auf hohen Stielen und die Blätter sind deutlich länglich geformt.


3,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Erdbeere Königin Luise

Erdbeere Königin Luise (Pflanze)

Fragaria x ananassa
Die Früchte haben eine ausgeprägte Herzchenform. 1905 von dem großen deutschen Erdbeerzüchter Franz Goeschke gezüchtet und eine Vertreterin einer Zeit, in der Erdbeeren vor allem Geschmack und Süße haben sollten – eben ganz anders als heute!


3,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Erdbeere Georges Pink (Pflanze)

Erdbeere Georges Pink (Pflanze)

Fragaria x ananassa
Eine Bodendecker-Erdbeere.
Sie bleibt enorm flachwüchsig, steht auch auf schlechten Böden gut da!
Die Früchte sind klein, die Pflanzen hängen aber voll, so dass dennoch reichlich Früchte vorhanden sind. Die Fruchtfarbe ist ungewöhnlich rosa mit Hang zu orange. Geschmacklich sehr gut.
Die Sorte wurde von einem britischen Erdbeerliebhaber gezüchtet und nach seinem Vater benannt.


3,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Erdbeere Louis Gauthier (Pflanze)

Erdbeere Louis Gauthier (Pflanze)

Fragaria x ananassa
Außen hellrosa und innen weißfleischig, bei voller Sonneneinstrahlung außen auch hellrot.
Die Sorte stammt aus dem Jahr 1896 und wurde von der französischen Gärtnerei Letellier et Fils in den Handel gebracht.
Die Früchte weisen einen außergewöhnlichen, feinen Geschmack auf. Das Fruchtfleisch ist ganz weich, es ist also eine Sorte, die immer frisch und sofort gegessen werden sollte.
Eine weitere Besonderheit ist, dass junge Ausläufer, die im Sommer gebildet wurden, eine weitere kleine Ernte im Herbst hervorbringen.


3,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Erdbeere Lucida Perfecta (Pflanze)

Erdbeere Lucida Perfecta (Pflanze)

Fragaria x ananassa
Früchte sehr groß, weiß mit zartrosa Überhauchung. Es ist die echte Lucida Perfecta: selbstfruchtbar, weiß, große Früchte!
Steht der Fragaria chiloensis noch sehr nahe, ist aber keine reine Form.
Eltern sind die British Queen - eine der ersten großfrüchtigen Gartenerdbeeren, und Lucida, eine rein weibliche Fragaria chiloensis. Gekreuzt wurde 1861 in Frankreich - also eine der ersten Gartenerdbeeren mit einer Chileerdbeere.
Entgegen der Literatur sehr gesunde, stark wachsende Sorte, auch auf unserem Boden in der „Märkischen Sandbüchse“. Sie bildet reichlich Ausläufer. Große, glänzend dunkelgrüne Blätter zeigen nochmals die enge Beziehung zu den Chileerdbeeren.
Es ist DIE wichtigste Sorte in der Erbeerzucht, auf diese ist der einzigartige, sortentypische Geschmack von vielen hocharomatischen Abkömmlingen wie Mieze Schindler und in weiteren Generationen, wie Direktor Paul Wallbaum, zurückzuführen.
Lucida Perfecta enthält eine komplexe Fülle an Aromastoffen, die den meisten modernen Erdbeeren fehlt.


4,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Erdbeere Madame Moutôt

Erdbeere Madame Moutôt (Pflanze)

Fragaria x ananassa
Die Früchte sind riesig, deshalb erhielt sie den Beinamen ‚Tomatenerdbeere’. Seit Ihrer Entstehung im Jahr 1906 fast 60 Jahre hauptangebaute Sorte. Wir verneigen uns vor der Grande Madame (zumindest jedes Mal beim Ernten)! Das Bild zeigt eine Madame Moutôt im Vergleich mit einer mittelgroßen Gartenerdbeere.


3,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Erdbeere Maikönigin

Erdbeere Maikönigin (Pflanze)

Fragaria x ananassa
Sehr ausgefallene Farbe: Orangerote Früchte!
Außerdem eine absolute Frühsorte, denn sie wird als erste schon im Mai reif.

Süß mit feiner Säure. Gehört geschmacklich in die Riege der Weißen Erdbeeren.


3,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Erdbeere Mieze Schindler

Erdbeere Mieze Schindler (Pflanze)

Fragaria x ananassa
Der Inbegriff einer Aromaerdbeere!
1933 von Professor Schindler in Dresden-Pillnitz gezüchtet und nach seiner Frau Maria, die er Mieze nannte, benannt.
Die Beere ist durchgängig dunkelrot gefärbt und betört durch ihren Duft und den ganz besonderen, an Walderdbeeren erinnernden Geschmack.
Die Blüten sind rein weiblich, daher immer eine zweite Sorte anpflanzen.

Rezept: Schnelles Mieze Schindler Eis
500g Erdbeeren mit 1 Becher Schlagsahne pürieren, Zucker zugeben.
Für 12 Stunden in den Gefrierschrank geben. Vor dem Servieren 10 min antauen lassen.


3,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Erdbeere Perle de Prague (Pflanze)

Erdbeere Perle de Prague (Pflanze)

Fragaria x ananassa
Die wohlgeformten Früchte werden zeitig im Jahr reif. Sie sind kegelförmig und reif vollrot.
Entstanden ist die Perle de Prague 1935 in Frankreich. Heute ist sie in den Gärten nicht mehr zu finden. Unsere Pflanzen stammen ursprünglich von der britischen Erdbeergenbank in Kent und wachsen bei uns nun schon seit einigen Jahren im Test. An Klima und Boden werden keine besonderen Ansprüche gestellt, auch bei uns komplett winterhart und starkwüchsig.
Die Früchte haben ein klares Erdbeeraroma mit angenehmer Süße.


3,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Erdbeere Reusraths Allerfrüheste (Pflanze)

Erdbeere Reusraths Allerfrüheste (Pflanze)

Fragaria x ananassa ‚Reusraths Allerfrüheste’
1949 in Fünfhausen von Herrn Th. Reusrath gezüchtet. Sie stammt von der Sorte Amazone und Madame Lefebre ab.
Die Früchte sind mittelgroß und rundlich. Die Fruchtfarbe ist kräftig rot und das Fruchtfleisch rosa. Sehr gutes Aroma, nicht bonbonsüß, sondern mit ausgewogen säuerlichen Geschmacksnuancen. Sie gehört zu den Frühsorten, denn sie reift schon zeitig im Jahr.


3,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Erdbeere Sannié (Pflanze)

Erdbeere Sannié (Pflanze)

Fragaria x ananassa
Die Früchte fallen durch ihre ungewöhnliche Fruchtform auf: einzigartig langgestreckt, etwa mittelgroß, von schöner scharlachroter Farbe. Sie sind saftig, enthalten viel Geschmack und sind schön süß.
Sannié ist eine sehr alte Sorte. Eltern sind Docteur Morère und die wunderbare Vicomtesse Héricart de Thury.


3,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Erdbeere Talismann (Pflanze)

Erdbeere Talismann (Pflanze)

Fragaria x ananassa
Eine weitere Sorte von Robert Reid aus Schottland, 1955 gezüchtet. Ein Elternteil ist die wunderbare Auchincruive Climax. In dieser Reihe entstanden Red Gautlet und Talisman. Obwohl Talisman wesentlich aromatischer ist als Red Gautlet, konnte sich Red Gautlet durchsetzen, da sie etwas ertragreicher ist. So verschwand die aromatische Talisman in den nächsten Jahren wieder aus den Katalogen der Anbieter. Leider war hier auch die Devise: Masse statt Klasse. Die Sorte ist teilweise remontierend, oftmals gibt es eine zweite Blüte und Ernte im Herbst. Also doch: Talisman hat Masse UND Klasse!


3,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Erdbeere Vicomtesse Héricart de Thury (Pflanze)

Neu! Erdbeere Vicomtesse Héricart de Thury (Pflanze)

Fragaria x ananassa
Älteste noch existierende Gartenerdbeere von 1849. Die Früchte sind mittelgroß. Exzellente Fruchtqualität: aromatisch, süß und saftig. Benannt nach der Ehefrau des französischen Präsidenten der Gesellschaft für Gartenbau.


3,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Erdbeere Wädenswil 6

Erdbeere Wädenswil 6 (Pflanze)

< Fragaria x ananassa
Was die Mieze für uns, ist die Wädenswil 6 für die Schweizer. Hocharomatisch wie Walderdbeeren und sehr süß. Für uns eine köstliche Spitzensorte!
Nochmal danke an unsere Schweizer Praktikantin, die uns diese Sorte schickte!


3,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Erdbeere Weiße Ananas

Erdbeere Weiße Ananas (Pflanze)

Fragaria x ananassa ‚Weiße Ananas’
Weiße Erdbeere mit rosa Bäckchen! Geschmack: außerordentlich süß und sehr aromatisch. 1860 entstanden und noch bis 1940 in den alten Gartenbüchern besonders empfohlen.


3,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Monatserdbeere Gartenfreude

Monatserdbeere Gartenfreude (Pflanze)

Fragaria vesca var. semperflorens                 
Unsere erste rote Monatserdbeere mit Ausläufern für ganze Monatserdbeerteppiche mit Dauerernte. Keine Neuschöpfung, diese gab es früher öfter, leider aber schwer aufzufinden.


3,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Moschuserdbeere Askungen

Moschuserdbeere Askungen syn. Oke (Pflanze)

Fragaria moschata (teilweise selbstfruchtbar) 
Von Åke Truedsson, dem schwedischen Buchautor (gesprochen: Oke) gezüchtet. Die Früchte haben ein intensives parfümiertes Aroma. Sie sind dunkelrot, rundlich und groß. Erstklassige Moschuserdbeersorte!
Selbstfruchtbares Kultivar, trägt mit Männchen aber besser.


4,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Moschuserdbeere Bauwens

Moschuserdbeere Bauwens (Pflanze)

Fragaria moschata (weiblich)
Tief dunkelrote Farbe.
Das Aroma einer einzigen Frucht ist wie ein ganzer Erdbeerkuchen mit Vanillepudding und einem Hauch Wildheit.
Weibliche Sorte, die ohne männlichen Befruchter nicht auskommt.


4,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Moschuserdbeere Capron Royal

Moschuserdbeere Capron Framboisé (Pflanze)

Fragaria moschata (selbstfruchtbar)
Weich, zart schmelzend, zergeht förmlich auf der Zunge!
Hellrote Früchte und weißes Fruchtfleisch, welches stark gewürzt ist.
Sehr alte Sorte aus Frankreich. Selbstfruchtbar.


4,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Moschuserdbeere Capron Royal (Pflanze)

Moschuserdbeere Capron Royal (Pflanze)

Fragaria moschata (selbstfruchtbar)
Zart rosa Früchte, teilweise auch noch weiß.
Selbstfruchtbar.
Der Fruchtgeschmack ist sehr intensiv.


4,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Moschuserdbeere männlich Cotta

Moschuserdbeere männlich Cotta (Pflanze)

Fragaria moschata
Männliche Befruchtersorte für alle weiblichen Moschuserdbeeren.


4,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Moschuserdbeere Marie Charlotte

Moschuserdbeere Marie Charlotte (Pflanze)

Ausverkauft!
Fragaria moschata (selbstfruchtbar) 
Diese Moschuserdbeere soll ursprünglich aus Frankreich stammen und ist selbstfruchtbar. Die Farbe variiert etwas zwischen blassrot und dunkelrot – je nach Sonneneinstrahlung. Bleibt ein unveränderlicher Faktor: der Geschmack! Eben eine Moschuserdbeere, einfach unvergleichlich!


4,70 EUR
Moschuserdbeere Profumata di Tortona

Moschuserdbeere Profumata di Tortona (Pflanze)

Fragaria moschata (weiblich)
Ursprünglich aus Italien stammende Moschuserdbeere, die sogar heute noch begrenzt im Piemont als Feinschmeckererdbeere angebaut wird.
Die Profumata di Tortona verströmt einen wundervollen Duft und schmeckt grandios. Nicht umsonst wird im Rahmen der Slow-Food-Bewegung (=Menschen, die wissen, was gut schmeckt) der verstärkte Anbau gefordert.


4,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Moschuserdbeere Schöne Wienerin (Pflanze)

Moschuserdbeere Schöne Wienerin (Pflanze)

Fragaria moschata (weiblich)
Sehr dunkle Moschuserdbeere. Die Frucht ist auffallend länglich. Höchstwahrscheinlich ist die 'Schöne Wienerin' wiedergefunden!
In einem Vorgarten am Stresemannplatz wurde eine alte Sorte der Moschuserdbeere gefunden, die offenbar viele Jahrzehnte mitten in der Großstadt überdauert hat. Einige Pflanzen wurden kurz vor der Sanierung der Villa samt Garten gerettet. Dresden war lange für seine liebevoll gestalteten Gärten der Stadtvillen im Jugendstil bekannt gewesen. Es ist keine italienische oder französische Sorte, sondern ist Kulturgut deutschen Ursprungs, das bestätigte mir ein Erdbeerexperte. Auch Brigitte Wachsmuth war sehr behilflich bei der Bestimmung. Mit ihrem reichen Fundus an Gartenliteratur bezüglich Erdbeeren, kristallisierten sich erste vage Vermutungen heraus. Nachdem wir sie mit vielen alten Abbildungen und der originalen Beschreibung verglichen haben, sind wir uns sicher, dass es sich um die berühmte Sorte aus dem Jahr 1889 handelt, die einstmals weit verbreitet war, aber nach dem Siegeszug der Gartenerdbeere wie andere Moschuserdbeeren auch in Vergessenheit geriet. Die Originalbeschreibung von 1889: (in verschiedenen Gartenmagazinen erschienen, wohl vom Züchter selbst) "Schöne Wienerin (G. Goeschke). Eine neue Moschus- oder Vierländer-Erdbeere, welche alle früheren, zu dieser Klasse gehörenden Sorten vollständig in den Schatten stellt. Die Früchte sind von bedeutender Grösse und extra langgestreckter Gestalt. Ganz eigentümlich ist der überaus lange, glänzende Hals ohne Samen mit den meist abstehenden oder zurückgeschlagenen Kelchblättern. Farbe der Frucht glänzend dunkelbraunrot, Samen bräunlichgelb bis dunkelbraun und aufliegend ; Fleisch cremeweiss, voll, schmelzend, honig- süss, von köstlichem Aroma. Reifezeit mittelfrüh. Von erstaunlicher, lang-anhaltender Tragbarkeit." Die Frucht hat sehr gute Qualitäten, insbesondere das intensive, süßwürzige Aroma und die schöne Farbe.


4,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Moschuserdbeere Siegerland (Pflanze)

Moschuserdbeere Siegerland (Pflanze)

Fragaria moschata (weiblich)
Eine besonders reich tragende Sorte.
Die roten Früchte sind herrlich parfümiert und wohlschmeckend!
Es ist eine alte Moschuserdbeerkultursorte aus dem Siegerland - einer Region in Südwestfalen. Dort existiert sie mittlerweile nicht mehr. Die Pflanze wurde von Pedro Gerstberger - einem Schüler Staudts - noch original dort gesammelt und gepflegt. Staudt selbst ist eine wichtige Persönlichkeit in der Erdbeergeschichte. Er hat das wichtigste Buch zur Einteilung der Erdbeerarten neu aufgelegt und kommentiert. Ein wahrer Schatz für Erdbeerfreunde.


4,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Walderdbeere Kyriel (Pflanze)

Walderdbeere Kyriel (Pflanze)

Ausverkauft!
Fragaria vesca ‚Kyriel’
Charakteristisch sind die langgestreckten Früchte. Sehr lecker und einfach zu ernten. Früchte stehen über dem Laub und werden massenhaft gebildet.  
Die Pflanze stammt aus dem Gemeindehausgarten in Werder (Havel). Selbstverständlich sind die Früchte mit dem für Walderdbeeren typischen königlichen Aroma versehen.


3,50 EUR
Aprikosenerdbeere Abricot chinoise (Apricot) (Pflanze)

Aprikosenerdbeere Abricot chinoise (Apricot) (Pflanze)

Fragaria nilgerrensis
Wohl die kurioseste Erdbeere überhaupt: die Früchte sind weiß, haben ein zerzaustes Aussehen und vor allem der Geschmack fällt völlig aus der Reihe: sie schmecken nach Aprikosen und Nektarinen!


4,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Aprikosenerdbeere Bái Hóngsè (Pflanze)

Aprikosenerdbeere Bái Hóngsè (Pflanze)

Fragaria nilgerrensis
Eine Erdbeere mit schneeweißen Früchten und roten Nüsschen (=Samen). Die Früchte werden anders als bei Gartenerdbeeren in großen Blütentrauben gebildet. Pro Traube kann man etwa 7-10 Früchte ernten. Sie stehen aufrecht über dem Laub und sind sehr gut zu ernten: einfach den ganzen Fruchtstand abpflücken, als ob man einen Blumenstrauß schneiden würde. Die Nüsschen liegen tief, insgesamt ist die Frucht sehr weich, eher schmelzend als von fester Konsistenz - auch auf der Zunge. Der Geschmack ist süß und erinnert stark an Aprikosen und Pfirsiche.


4,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Orient-Erdbeere

Orient-Erdbeere (Pflanze)

Fragaria orientalis
Heimisch von Sibirien bis nach China. Die Pflanzen sind unseren Walderdbeeren nicht unähnlich. Die Früchte sind weiß und an der  Sonnenseite pink(!) angehaucht.
Der Geschmack kommt einem Kaubonbon mit Erdbeergeschmack sehr nahe.


4,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Scharlacherdbeere

Scharlacherdbeere (Pflanze)

Fragaria virginiana
Die Früchte haben eine ausgeprägte rote Farbe mit tief eingesunkenen Samen. Der Geschmack ist ausgewogen süß und aromatisch.
Pflanzen sind enorm widerstandsfähig und sind sehr langlebig.
Sie können viele Jahre am selben Platz stehen und bilden dennoch zuverlässig Früchte. Auch unter Büschen und Sträuchern wachsen sie gern. Kaltes, heißes, trockenes und zu feuchtes Wetter machen den Pflanzen nichts aus.
Die Scharlacherdbeere ist eine der Ahnen unserer heutigen Erdbeeren. Aus ihr und der Chile-Erdbeere sind all unsere heutigen Kutursorten entstanden. Sie stammt aus Nordamerika, wächst sowohl in Alaska als auch in Kanada. Im Vergleich zu unserer Walderdbeere bildet sie größere Früchte.


4,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Scharlacherdbeere Domkapitel Wurzen (Pflanze)

Scharlacherdbeere Domkapitel Wurzen (Pflanze)

Fragaria virginiana
Gehört wie die Weiße Lößnitzer zu den Weinbergserdbeeren. Die Frucht schmilzt förmlich auf der Zunge, auch wenn sie nicht betont süß erscheint. In normalem Gartenboden entwickeln die Pflanzen riesige Blätter - teilweise größer als bei den normalen Gartenerdbeeren. Die Pflanze liebt einen heißen, eher trockenen und kargen Standort und wächst hier auch ihrer Natur entsprechend etwas zurückhaltender. Der praktische Ratgeber im Obst- und Gartenbau 1919 schreibt zur Kultur der Weinbergserdbeeren: „… Weinbergserdbeere jedoch,..liebt die Nordsüdost- und Westsüdlage, in freier sonniger Lage gewinnt sie ihr so vorzügliches Aroma…“
Die Sorte wurde von Klaus Olbricht 2008 in einem Domherrengarten in Wurzen gefunden. Die Früchte sind mindestens doppelt bis dreimal so groß wie die Wildart.


4,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Scharlacherdbeere Little Scarlett (Pflanze)

Scharlacherdbeere Little Scarlett (Pflanze)

Fragaria virginiana
Legendäre James Bond Erdbeere!
Denn aus ihr wird seine Lieblingsmarmelade hergestellt.
Tatsächlich ist sie eine der ältesten Sorten Europas, etwa um 1750 datiert. Die Manufaktur Willkins and Sons stellt wie schon vor 100 Jahren eine luxuriöse Marmelade daraus her. Übrigens sind sie auch heute noch offizieller Hoflieferant für Queen Elisabeth, die diese Marmelade schätzt, weil sie so fruchtig schmeckt. Die Pflanzen stammen vom East Malling Institute in Kent, Großbritannien. Wir haben uns also um die echte Sorte mit Fruchtbildung bemüht!


4,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Scharlacherdbeere Weiße Lößnitzer  (Pflanze)

Scharlacherdbeere Weiße Lößnitzer (Pflanze)

Fragaria virginiana
Eine Scharlacherdbeere mit weiß-orangeroten Früchten!
Sie wurde von Brigitte Wachsmuth wieder entdeckt, am besten hören wir ihre Geschichte im Originalton:
„Weinbergserdbeere, zu F. virginiana gehörig, von mir 2010 im Lößnitzgrund (Radebeul) verwildert aufgefunden. Weinbergserdbeeren wurden vermutlich bereits im 18. Jahrhundert mit burgundischen Reben aus Frankreich eingeführt, wo sie Fraisier des vignes genannt wurden. Erwähnt wird die Weinbergserdbeere bereits 1819 im Verzeichniß der Obst-Sorten der Obstbaumschule im Königlich Sächsischen Garten bei Dresden. Vor dem Ersten Weltkrieg ist sie in großem Umfang in der Lössnitz angebaut worden, vorwiegend für die Dresdener und Leipziger Märkte. Die kirschgroße, frühe Sorte wurde als Zwischenkultur in den Weinbergen gezogen, an deren kiesigen und kalkarmen Boden sie sich angepasst hatte.“


4,50 EUR
Monatserdbeere Attila (Samen)

Monatserdbeere Attila (Samen)

Fragaria vesca var. semperflorens
Erdbeeren aus Samen zu ziehen, ist einfach. Die feinen Samen nur wenig mit Erde bedecken und leicht feucht halten. Die Samen keimen zügig, die Pflanzen sind aber noch winzig. Daher nicht zu früh pikieren, sondern warten, bis sich etwa das fünfte Blatt gebildet hat.
Atilla ist momentan die einzige Monatserdbeersorte, die Ausläufer bildet und aus Samen gezogen werden kann. Die Pflanzen tragen bereits im ersten Jahr nach der Aussaat und bilden auch fleißig Ausläufer, die ebenfalls reich tragen. In kurzer Zeit bilden sich dichte Teppiche mit den kleinen Erdbeerpflänzchen, von denen man von Sommer bis in den Herbst die süßen, roten Früchte naschen kann.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Monatserdbeere Golden Alexandria (Samen)

Monatserdbeere Golden Alexandria (Samen)

Fragaria vesca var. semperflorens
Glänzend goldenes Laub, sehr majestätisch! Die Früchte sind größer als Walderdbeeren und klar: schmecken gut! Die Pflanzen bilden keine Ausläufer.


3,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Monatserdbeere Rügen (Samen)

Monatserdbeere Rügen (Samen)

Fragaria vesca var. semperflorens
Die Monatserdbeere Rügen wurde bereits 1920 von Spangenberg-Morsleben gezüchtet. Synonyme sind z.B. Schöne von Putbus.
Die Pflanzen wachsen völlig gleichmäßig, dabei sind sogar die Blätter fast immer gleichgroß. Es werden keine Ausläufer gebildet. Sehr hübsch als Einfassung von Beeten, der Pflanzabstand sollte 25cm betragen.
Die Früchte werden von Juni bis Oktober, in manchen Jahren sogar November, gebildet. Sie gleichen in Form der Walderdbeere, sind aber etwas größer. Sie sollten vollreif geerntet werden, dann kommt das Aroma voll zur Geltung. Vollreif sind sie, wenn sie beim Pflücken fast schon von allein in die Hand fallen, sich also ganz leicht vom Kelch lösen.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Monatserdbeere Weiße Baron Solemacher (Samen)

Monatserdbeere Weiße Baron Solemacher (Samen)

Fragaria vesca var. semperflorens
Immertragende Sorte mit weißen runden Früchten. Später im Jahr werden längliche, sogar noch größere weiße Früchte gebildet – bis in den Spätherbst hinein! Auch als Unterpflanzung von anderen Obstgehölzen wie Stachelbeeren oder Johannisbeeren prima. Als besonderer Tipp: zum Begrünen von Baumscheiben. Mit Ausläufern.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Moschuserdbeere (Samen)

Moschuserdbeere (Samen)

Fragaria moschata
Moschuserdbeeren sind Aromabomben. Der Geschmack ist intensiver als bei Gartenerdbeeren und ganz anders als bei Walderdbeeren.
Aus Samen gezogen, können Sie ihre hauseigene Sorte auswählen, eine Sorte, die nur Sie haben. Es werden sowohl weibliche als auch männliche Pflanze heranwachsen, so dass für eine ausreichende Bestäubung gesorgt ist.


3,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Walderdbeere (Samen)

Walderdbeere (Samen)

Fragaria vesca
Der Wildart kann geschmacklich kaum einer anderen das Wasser reichen.
Fühlt sich an halbschattigen Stellen am wohlsten und kann wegen der zahlreichen Ausläufer z.B. als Bodendecker unter Sträucher gepflanzt werden.
Die kleinen Früchte werden im Juni gebildet.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 41 (von insgesamt 41 in dieser Pflanzengruppe)