Ihr Warenkorb
keine Pflanzen/Samen
Apfelrose

Apfelrose (Pflanze)

Ausverkauft!
Rosa villosa
Die heimische Apfelrose blüht von Juni bis Juli dunkelrosa und bildet große rote fleischige Hagebutten, die bereits im Spätsommer reif sind.
Rezept: Rosenpesto mit Pasta
Je eine Hand voll Basilikumblätter und Rosenblütenblätter fein hacken. Mit 1 zerkleinerten Knoblauchzehe, 100ml Olivenöl, Salz und 1 EL gehackten Haselnusskernen vermischen. 300g Pasta kochen, abgießen und das Pesto unterheben.


6,50 EUR
Essigrose (Pflanze)

Essigrose (Pflanze)

Ausverkauft!
Rosa gallica
Die Blüten dieser Rose verströmen einen wundervollen, intensiven, süßen Rosenduft. Mit den Blütenblättern stellte man früher einen Rosenessig her, daher der Name.
Sie gelangte schon früh mit den Römern in deutsche Gebiete und siedelte sich wild an. Heute gilt sie als stark gefährdet, in Sachsen z.B. vom Aussterben bedroht.
Es ist in doppelter Hinsicht ein Extremist unter den Rosen, denn sie kommt mit mageren, kargen Standorten zurecht, sollte dabei vollsonnig stehen.
Die Blüten sind einfach in einem bezaubernden Rosaton. Sie erscheinen extrem zahlreich, ebenso wie die Hagebutten. Diese sind ca. 2cm groß, leicht beborstet. Der Gehalt an Vitamin C ist recht hoch: 1500mg/100g frische Hagebutten.
Die Essigrose wird nicht so hoch wie andere, sie bleibt bei etwa 70 cm eher verhalten im Höhendrang.

Rezept: Rosenessig
2 Hand voll Blüten, optional 1 Hand voll Himbeeren, ½l Essig. Alles in eine Flasche füllen und ca. 2 Wochen sonnig durchziehen lassen. Danach den Essig filtrieren, fertig.


6,50 EUR
Hunds-Rose

Hunds-Rose (Pflanze)

Ausverkauft!
Rosa canina
Zugegeben, kein schöner Name für eine solch anmutige Rose. Sie bilden prächtige Hagebutten.
Es ist die in Deutschland am häufigsten anzutreffende Wildrose. Bei dem Kinderlied „ein Männlein steht steht im Walde“ ist ganz bestimmt die Hagebutte der Hunds-Rose gemeint.
Die Rosensträucher sind ungeheuer langlebig. Die „Tausendjährige Rose“ am Hildesheimer Dom ist eine Hunds-Rose und die vermutlich älteste Rose weltweit.
Rezept: Kandierte Rosenblüten
Rosenblüten mit rohem Eiweiß bestreichen und mit Zucker berieseln. Bei 50°C im Backoffen 1h trocknen. Eine wunderbare Verzierung für Torten und Desserts.


6,50 EUR
Kletterrose Ghislaine de Féligonde (Pflanze)

Kletterrose Ghislaine de Féligonde (Pflanze)

Rosa ,Ghislaine de Féligonde’
Apricot-rosa farbene, dichtgefüllte Blüten! Der Duft ist süß, moschusartig.
Während des Aufblühens wandelt sich die Farbe, frische Blüten leuchten intensiv orange, je älter umso mehr in Richtung rosa. Auch je nach Wetter unterschiedlich, je heißer umso heller, jedenfalls immer hübsch, es sind harmonische, sanfte Farben.
Die Pflanzen blühen im Sommer und remontieren nochmal im Herbst.
Diese Rose stammt aus Frankreich, sie ist im Jahr 1916 entstanden. Sie gehört zu den besseren Kletterrosen, denn die Pflanzen sind wüchsig und robust. Es ist eine, die auch als Strauch gezogen werden kann, als Strauch 2m hoch, als Kletterrose 4m.


16,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kletterrose New Dawn (Pflanze)

Kletterrose New Dawn (Pflanze)

Rosa ,New Dawn’
New Dawn blüht dauerhaft, durchgehend bis in den Winter!
Die Blüten sind zartrosa und - als wäre dieses Blütenwunder nicht schon Grund genug zum Pflanzen - duften ganz toll!
Die Sorte existiert seit 1930 und entstammt der Dr. W. Van Fleet, die 1910 in den USA gezüchtet wurde. 1997 als „World’s Favorite Rose“ ausgezeichnet und damit zur Weltrose gewählt.
Die Triebe klettern bereitwillig, am besten pflanzt man sie an einen frei stehenden Rosenbogen.
Es werden sogar reichlich Hagebutten gebildet, die natürlich als Tee oder zu Marmelade verarbeitet werden können.


16,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kletterrose Veilchenblau (Pflanze)

Kletterrose Veilchenblau (Pflanze)

Rosa ,Veilchenblau’
Mehrblütige, violette Kletterrose. Der Duft ist süß, fruchtig.
Der Name verrät uns schon, dass sie aus Deutschland stammt. Hermann Kiese, der 22 Jahre als Obergärtner in Erfurt tätig war, schuf neben dieser hier noch etwa 30 weitere Rosensorten. 1909 war das Entstehungsjahr von Veilchenblau.
Die Blüten sind anfangs rötlich-violett, dann verblasst das Rot und sie werden dunkel veilchenblau. Da alle Farben an den vielblütigen Trieben zu sehen sind, immer spannend anzuschauen! Bei großer Hitze geht die Farbe in Richtung veilchengrau, einer Vintage-Farbe, die ich besonders hübsch finde.
Die Pflanzen bilden stachellose Triebe.


16,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Riesenhagebutte - Kartoffelrose

Riesenhagebutte - Kartoffelrose (Pflanze)

Ausverkauft!
Rosa rugosa
Weiche riesige Hagebutten. Die großen starkduftenden rosa Blüten nimmt man für Rosenblütensirup.
Rezept: Rosenblütensirup
Soviel Blütenblätter wie möglich sammeln und mit 500ml Wasser zum Kochen bringen. Wenn die Blüten die Farbe und den Duft abgegeben haben, Blütenblätter abseihen und in das Wasser 500g Zucker einrühren. Sirup heiß in Flaschen füllen. Verdünnt mit Wasser ein königliches Getränk!


6,50 EUR
Riesenhagebutte weißblühend

Riesenhagebutte weißblühend (Pflanze)

Ausverkauft!
Rosa rugosa ‘Alba’
Mit weißen duftenden Blüten. Die Blütenblätter können zusammen mit Erdbeeren aufgespießt werden, das ist ein Genuss! Für Hagebuttentee muss man sich nicht viel Arbeit machen. 2 Hagebutten ernten, andrücken und in einen Teefilter oder Kaffeefilter geben. Mit kochendem Wasser übergießen und 10 min ziehen lassen.


6,50 EUR
Neu! Rose Gloire des Jardins (Pflanze)

Neu! Rose Gloire des Jardins (Pflanze)

Ausverkauft!
Rosa gallica
Mit historisch geformten Blüten in einem warmen purpurrosa, fast schon ein bisschen ins Altrosa gehend. Die Blüten duften ganz intensiv.
Die Sorte ist sehr alt, vor 1815 entstanden. Jacques-Louis Descement, der erste Franzose, der gezielt Rosen züchtete, war Vater dieser Sorte. In seinem kleinen Betrieb am Rande von Paris säte er viele Samen aus und schuf so über 80 Sorten.
Gloire de Jardins ist eine Speiserrose, wie man sie haben will: in einer schönen Farbe, mit vielen Blütenblättern, damit auch viel geerntet werden kann und tollem Duft, der sich auch im Geschmack widerspiegelt.
Das Blatt bleibt gesund, als Strauchrose auch nicht höher werdend als 1,2m.


12,50 EUR
Rose Leda (Pflanze)

Rose Leda (Pflanze)

Ausverkauft!
Rosa damascena
Große, gefüllte Blüten haben am Rand einen Hauch von karminrot. Leda gehört zu den Damaszenerrosen.
Die Blüten duften stark und verführerisch. Die Hauptblütezeit liegt im Sommer, vereinzelt gibt es noch eine kleine Nachblüte im Herbst. Der Duft ist kräftig und süß. Die Blüten erscheinen in Büscheln von drei bis sieben Blüten. Mit einer Höhe von 1,2m werden die Pflanzen auch nicht zu groß.
Der Name entstammt der griechischen Mythologie: nach der Königin Leda von Sparta benannt, die sich Zeus als Schwan näherte. Dieser Verbindung entstammen die Zwillinge Castor und Pollux, die heute am Himmel für das Sternzeichen der Zwillinge stehen.
Die Sorte ist schon sehr alt, sie entstand vor 1827 in Frankreich.


12,50 EUR
Rose Maija (Pflanze)

Rose Maija (Pflanze)

Rosa gallica
Starkduftende, halbgefüllte, zunächst karminrot, dann ins violett gehende Blütenblätter. Es ist eine Rose vom begnadeten Rosenzüchter Pirjo Rautio aus Finnland, 2002 entstanden. Es ist eine Form der Essigrose. Die 8cm großen Blüten öffnen sich im Juni. Aus den Blüten entstehen viele Hagebutten, etwa 1,5cm groß und leicht zu ernten.
Wir bieten wurzelechte Pflanze an, die auch in extrem kalten Wintern sicher und echt wieder aus dem Boden austreiben.


12,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Rose Versicolor (Pflanze)

Rose Versicolor (Pflanze)

Ausverkauft!
Rosa gallica
Etwa 1560 in Großbritannien entstanden. In den Kulturen der Essigrose, die man für die Nutzung als Heilmittel, in Parfüms und für Marmeladen anbaute, fand man eine Pflanze, die unregelmäßige, weiße Streifen auf den Blütenblättern aufwies. Zunächst Rosa Variegata benannt, erhielt sie später
ihren heutigen Namen.
Die Blüten verströmen einen wunderbaren, starken Duft.
Obwohl fast vollständig gefüllt, bilden die Pflanzen Hagebutten, die man natürlich essen kann.


12,50 EUR
Rotblättrige Rose (Pflanze)

Rotblättrige Rose (Pflanze)

Ausverkauft!
Rosa glauca
Rot überlaufenes Laub. Kugelrunde Hagebutten im Herbst.
Blüten kräftig pink mit weißer Mitte. Sie erblühen über einen Zeitraum von 4 Wochen.
Blüten zahlreich, pro ausgewachsener Pflanze über 1000! Hagebutten sind dementsprechend zahlreich vorhanden.
Sie hängen in Büscheln und sind dadurch leicht zu ernten.


6,50 EUR
Schwarze Hagebutte

Schwarze Hagebutte (Pflanze)

Ausverkauft!
Rosa pimpinellifolia
Bildet als einzige Rose schwarze Hagebutten. Sie können frisch gegessen werden und sind süßlich! Blüht noch im Mai reinweiß mit 5cm großen Blüten.
Rezept: Hähnchenstreifen mit Beeteblätter-Rosenblüten-Salat
Zwei Hand voll zarte junge Beeteblätter mit einer Hand voll Rosenblütenblätter mit einem Dressing aus Himbeeressig, Salz, Pfeffer, eine Prise Zucker anrichten. Hähnchenstreifen scharf anbraten und auf dem Salatbett servieren.


6,50 EUR
Weinrose

Weinrose (Pflanze)

Ausverkauft!
Rosa rubiginosa
Schon das Laub duftet nach frischen Äpfeln.
Vor allem nach einem regnerischen Sommertag liegt der Blattduft in der Luft.
Die roten glatten Hagebutten weisen einen hohen Vitamin-C-Gehalt auf, schon 5g der Weinrosenhagebutten (das entspricht einer Hagebutte!) decken den Tagesbedarf eines Erwachsenen.
Rezept: Rosenzucker
Blätter und Blütenblätter der Weinrose abwechselnd mit Zucker auffüllen und mindestens drei Wochen stehen lassen. Wer mag, kann den Zucker auch noch rosa einfärben, die Blätter mit den Blüten in den Mixer geben und kleinhacken lassen, ggf. den fertigen Zucker trocken. Für grünen Rosenzucker die Blätter mit verwenden!


6,50 EUR
Zimtrose

Zimtrose (Pflanze)

Ausverkauft!
Rosa majalis
Die Blüten duften nicht, die Hagebutten haben den höchsten Gehalt an Vitamin C von allen Hagebutten (2000mg/100g frische Hagebutten).
Rezept: Hagebuttenkonfitüre
1kg Hagebutten vom Blütenansatz und Kernen entfernen. Mit 200ml Wasser weich garen. Dann 250 g Zucker hinzufügen und nochmals aufkochen.


6,50 EUR
Zeige 1 bis 16 (von insgesamt 16 in dieser Pflanzengruppe)