Ihr Warenkorb
keine Pflanzen/Samen
Johannisbeere Aili (Pflanze)

Johannisbeere Aili (Pflanze)

Ribes rubrum
Aili ist eine finnische, rosafarbene Sorte. Die Beeren haben einen sehr angenehmen Geschmack, die Säure ist wenig betont. Das Aroma ist toll und unterscheidet sich von den anderen rosa Sorten. Die rosafarbene Sorte ist natürlich auch bei Kindern beliebt.


10,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Alba Punctata (Pflanze)

Johannisbeere Alba Punctata (Pflanze)

Ribes nigrum
Die Früchte sind durchscheinend. Die Farbe ist ein zartes, ganz helles gelbgrün mit kleinen Pünktchen auf der Schale (kein Nachteil - das muss so sein!).
Es ist keine weiße Johannisbeere, es ist eine extrem seltene, weiße Form der schwarzen Johannisbeere. Der Geschmack ist süß, sehr gut. Die typischen strengen Noten von schwarzen Johannisbeeren sind nur andeutungsweise vorhanden.
Die Sorte ist bei uns entstanden.


12,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Blanka (Pflanze)

Johannisbeere Blanka (Pflanze)

Ribes rubrum
Slowakische, weiße Sorte, manchmal auch „Bianca“ geschrieben. Die Trauben sind lang, die Beeren groß. Sie sitzen dicht und fest am Stiel. Sie sind weiß - was erstaunlich ist, waren die Elternsorten doch beide rote Johannisbeeren.
Der Geschmack ist aromatisch, nur leicht säuerlich.


9,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Byelorussian Sweet (Pflanze)

Johannisbeere Byelorussian Sweet (Pflanze)

Dritte süße Sorte im Bunde.
Stammt aus Weißrussland. Komplett frostharte Blüten. Reift früh.
Große, metallisch glänzende, dunkle, süße Früchte.


10,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Cherry (Pflanze)

Johannisbeere Cherry (Pflanze)

Ribes rubrum
Eine Kirschjohannisbeere mit sehr großen Früchten. Die einzelnen Früchte sind kugelrund und kirschrot.
Kirschjohannisbeeren bilden einen eigenen Formenkreis unter den Johannisbeeren. Typisch sind die sehr großen Früchte, der straff aufrechte Wuchs und der leicht säuerliche Geschmack.
Die schönen, großen Tafelfrüchte waren früher sehr begehrt, heute gibt es nur noch wenige Sorten. Cherry ist eine davon, sie stammt aus Großbritannien.


10,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Dunkelblutrote Elisabeth (Pflanze)

Johannisbeere Dunkelblutrote Elisabeth (Pflanze)

Ribes rubrum
Eine Sorte mit intensiver, dunkelroter Farbe.
Die Beeren können sehr lange am Strauch bleiben ohne zu verrieseln. Man nimmt sich, was man braucht, der Rest ist für später. Keine späte Sorte, aber es ist die letzte, die man noch ernten kann.
Sie wuchs jahrelang als Familiensorte in einem urig anmutenden Garten, vermutlich ein Sämling, der durch seine Besonderheiten so wertvoll ist.
Die Beeren sind mittelgroß und haben ein ausgeprägtes, starkes Aroma.


12,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Johannisbeere Ebony (Pflanze)

Neu! Johannisbeere Ebony (Pflanze)

Ribes nigrum
Ebony wird in Großbritannien gerühmt als die beste schwarze Johannisbeere.
Die einzelnen Früchte sind sehr groß, sind kaum sauer, sondern süß. Das Aroma nach schwarzer Johannisbeere ist dabei sehr stark. Es ist eine Dessertjohannisbeere, die direkt vom Busch gegessen sehr gut schmeckt. Die Schale ist glatt und glänzend, die reife Frucht zergeht förmlich auf der Zunge.
Unsere ersten Pflanzen schmeckten so überhaupt nicht gut, so dass wir die Sortenechtheit stark bezweifelten. Nun, mit neuen, echten Pflanzen können wir all das bestätigen, wovon bei Ebony geschwärmt wird: sie gehört defintiv zu den besten schwarzen Johannisbeeren.


10,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Johannisbeere Fays Fruchtbare (Pflanze)

Neu! Johannisbeere Fays Fruchtbare (Pflanze)

Ribes rubrum
Eine Frühsorte von 1868 aus den USA.
Die Beeren sind groß, vollrot und haben eine dünne Haut. Die Traube ist lang und dichtbesetzt.
Der Geschmack ist angenehm mild-säuerlich.
Auffällig ist die Reife: Anfang Juli reif, läßt man sie noch weiter am Strauch, legen die Beeren nochmal an Größe zu, Ende Juli sind dann alle Früchte prall und groß, sowohl die oberen als die unteren an einer Rispe. Die Farbe ist dann auch schön dunkelrot.
Jede Beere hat dabei einen Durchmesser von 1cm.


10,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Fertöder 1 (Pflanze)

Johannisbeere Fertöder 1 (Pflanze)

Ribes nigrum
Eine Auslese aus einer Sämlingspopulation in Ungarn, etwa 1960. Die Sorte blüht sehr früh, die Früchte reifen auch sehr früh. Die Beeren sind mittelgroß und reifen alle gleichzeitig ab. Sie schmecken überdurchschnittlich gut.
Sie haben bei Vollreife eine Süße mit viel Aroma, die mit ausreichender Säure gekoppelt ist. Ausreichend selbstfruchtbar, eine zweite Sorte steigert den Ertrag jedoch.
Die Sträucher sind eher kugelig geformt, der Strauch begnügt sich mit wenig Pflege.


9,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Gloire des Sablons (Pflanze)

Johannisbeere Gloire des Sablons (Pflanze)

Ribes rubrum
Mit wunderschönen rosa Früchten, die mildsäuerlich, außerordentlich beduftet und aromatisch sind. Von 1867.


10,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Hedda

Johannisbeere Hedda (Pflanze)

Ribes nigrum
Hedda gilt als süßeste schwarze Johannisbeere. Und tatsächlich: im Vergleich mit anderen recht süßen Sorten schnitt sie als herausragend ab! Prima für den Frischgenuss.
Die einzelnen Beeren sind zudem sehr groß, sie haben einen Durchmesser von 1,5cm.


9,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Houghton Castle  (Pflanze)

Johannisbeere Houghton Castle (Pflanze)

Ribes rubrum
Übervoll hängende Sorte. Die Trauben werden so dicht an dicht gebildet, dass sie kaskadenartig übereinander liegen. Die Äste biegen sich aufgrund der Last herunter.
Houghton Caste stammt aus England, eingeführt um 1820.
Es ist eine robuste, sehr frostharte Sorte und eine der ersten Sorten, die resistent gegenüber Mehltau waren.
Die Beeren sind dunkelrot, kräftig aromatisch.


10,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Weiße Versailler (Pflanze)

Johannisbeere Weiße Versailler (Pflanze)

Ribes sativum
Der Klassiker bei weißen Johannisbeeren. Seit Mitte des 19. Jh.  bis heute immer noch beliebt und begehrt.
Volles Johannisbeeraroma bei wenig Säure. Sehr gut für die Ernte vom Strauch direkt in den Mund! Im Arche Noah Buch "Osterfee und Amazone" wird sie folgendermaßen beschrieben: "Bei voller Reife ist der Geschmack überdurchschnittlich aromatisch, süß und mildsäuerlich. Zum Rohgenuss ist sie besonders zu empfehlen".


9,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Edsvik (Pflanze)

Johannisbeere Edsvik (Pflanze)

Ribes nigrum
Fund aus Schweden, von einer Kollegin mitgebracht. Die Pflanze wuchs verwildert am Waldrand.
Meine Kollegin, nun mittlerweile schon Johannisbeerexpertin, lobte den starken Geschmack: „Sehr schwarzjohannisbeerig wie meine geliebte Noire de Bourgogne, nur etwas süßer.“
Die Beeren sind weich, mattschwarz, hängen in kurzen, lockeren Trauben. Der Wuchs ist weit ausladend mit dünnen, bogig aufsteigenden Trieben.
Benannt nach dem Fundort, Edsvik, einer kleinen Gemeinde an der Ostseeküste Schwedens.


12,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Leningradski Velikan (Pflanze)

Johannisbeere Leningradski Velikan (Pflanze)

Ribes nigrum
Ungewöhnliche, russische Sorte, denn die Früchte haben ein besonderes Erkennungsmerkmal: sie sind leicht tropfenförmig.
Die Leningrader Riesen, wie sie übersetzt heißt, ist in der leningrader Region verbreitet. Die Beeren werden als Dessertfrucht gegessen: sie sind sehr süß, ungeheuer würzig und haben eine dünne, ganz glatte Schale. Die für schwarze Johannisbeeren typischen Punkte auf der Schale fehlen fast gänzlich. Die Frucht ist richtig schön dunkel. Es ist eine ganz tolle Sorte.


9,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Heros (Pflanze)

Johannisbeere Heros (Pflanze)

Ribes rubrum
Sehr guter Geschmack.
Von Rosenthal in Rötha bei Leipzig aus Sämlingen der Sorte Laxtons‘ Perfektion ausgelesen und 1927 in den Handel gebracht.
Die Trauben sind lang, die roten Beeren groß und gut pflückbar.

Rezept: Johannisbeertorte
Einen Bisquitboden nach Grundrezept backen.
Für den Belag: 400ml Sahne mit einem Päckchen Vanillezucker und 3 Packungen Sahnesteif schlagen. 300g Naturjoghurt und 3 EL Zucker unter die Masse heben. 400g Johannisbeeren unterheben und alles auf den Bisquitboden streichen.


9,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Jensen's Zwerg (Pflanze)

Johannisbeere Jensen's Zwerg (Pflanze)

Ribes rubrum
Zwergsorte der roten Johannisbeere. Passend für alle, die wenig Platz zur Verfügung haben. Gedeiht auch im Topf auf dem Balkon.
Die Beeren sind erstaunlich groß, bei einer niedrige Sorte hätten wir entsprechend kleine Beeren erwartet. Das Aroma ist süß-säuerlich, nicht dominierend süß, aber auf jeden Fall gut.
Der Jahreszuwachs ist nicht sonderlich stark, was bei einer Zwergsorte auch so gewünscht ist, für uns gestaltet sich die Vermehrung dadurch natürlich etwas schwieriger. Vorerst und höchstwahrscheinlich auch in Zukunft nur wenige verfügbar.


10,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Jules (Pflanze)

Johannisbeere Jules (Pflanze)

Ribes rubrum
Jules hat durchscheinende rosa Früchte mit großen Einzelfrüchten. Die Beeren schmecken mild, sehr aromatisch und haben wenig Säure.
Sie reifen Anfang Juli. Die Trauben sind etwa 10cm lang und locker besetzt.
Die einzelnen Beeren sind an den Streifen vom Fruchtboden zur Fruchtnarbe hin auffallend dunkelrosa bepunktet, sie treten deutlich hervor.
Jules stammt entstand in Flandern, Belgien und wurde von Marc Geens gezüchtet.


10,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Johannisbeere Kaukasische (Pflanze)

Neu! Johannisbeere Kaukasische (Pflanze)

Ribes rubrum
Richtig süße Rote, mit Beiaromen von Litchi und Himbeere! Eine echte Naschsorte, die man richtig gut einfach so essen kann. Auch bei Regen und wenig Sonne, wie im Jahr 2017, geschmacklich top. Ich bin nicht nur begeistert, es ist mein neuer, roter Liebling.
Die Beeren werden etwa nur mittelgroß und hängen an einer Vielzahl kleiner Trauben. Der Ertrag ist trotzdem nicht so hoch, was die meisten Leckersorten so an sich haben.
Wie ich nun erfahren habe, gibt es bereits Abbildungen dieser Sorte vor 1895, es ist eine alte Sorte.
Aufzeichnungen finden sich z.B. in Rosenthal/Ilsemann Zeitschrift „Der Obstgarten“ aus den Jahren 1888 - 1894.


10,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Mortii (Pflanze)

Johannisbeere Mortii (Pflanze)

Ribes nigrum
In meinen Notizen, die ich mir mache, wenn ich durch die Gärtnerei streife und verkoste, lese ich folgendes: „Sehr süß, sehr dünne Haut, dadurch ganz angenehm auf der Zunge, sehr gutes Aroma, bin begeistert, besser als gut!“
Frisch vom Strauch schmeckt Mortii am besten. Der Strauch selbst hat ein starkes Wachstum. Die Blüten sind hellrot.
Die Sorte stammt aus Finnland.


9,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Noire de Bourgogne

Johannisbeere Noire de Bourgogne (Pflanze)

Ribes nigrum
Exquisite, viel gesuchte Sorte, die früher wegen des starken Geschmacks vor allem zur Herstellung des Crème de Cassis (Johnnisbeerlikör) angebaut wurde.
Wenn Sie Aromenreichtum bevorzugen, dann ist diese Sorte die Beste!
Braucht eine zweite schwarze Sorte zur Bestäubung.


10,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Ojeblanc (Pflanze)

Johannisbeere Ojeblanc (Pflanze)

Ribes nigrum
Eine schwarze Johannisbeere, aber nicht mit dunklen Früchten, sondern die Fruchtfarbe changiert je nach Reifegrad zwischen hellgrün, bernstein, ambra und milchkaffee!
Es ist eine Laune der Natur, dass die schwarze Fruchtfarbe fehlt und eine absolute Rarität. Die Fruchtnarbe am Fruchtanfang ist breit, was auch sortentypisches Merkmal ist.
Den Früchten fehlt der etwas strenge Beigeschmack von schwarzen Johannisbeeren, sie schmecken, süßlich, sehr gut!
Läßt sich leider nicht so leicht vermehren und ist daher nur begrenzt erhältlich.


14,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Otello (Pflanze)

Johannisbeere Otello (Pflanze)

Ribes nigrum
Otello ist eine slowakische, schwarze Johannisbeersorte. Entstanden im Jahr 1983, die Elternteile sind Silvergieters Schwarze und Rosenthals Langtraubige (=Boskoop Giant).
Die Beeren schmecken süß, mild, aromatisch.
Die Ausbeute kann sich auch sehen lassen: der Ertrag ist sehr hoch.


9,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Prinz Albert (Pflanze)

Johannisbeere Prinz Albert (Pflanze)

Ribes rubrum
Vermutlich die älteste rote Johannisbeere. Sie stammt aus dem 16. Jahrhundert.
Kräftiger dichter Wuchs. Spät reifend. Auch für ungünstige Lagen geeignet.
Bei Vollreife haben die großen (=Kirschjohannisbeere!) Beeren ein feines, säuerliches Aroma.


9,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Red Lake (Pflanze)

Johannisbeere Red Lake (Pflanze)

Ribes rubrum
Große rote saftige Beeren. Red Lake wurde in den USA um 1933 gezüchtet und bald darauf auch in Europa geschätzt, wegen des süßsauren Vergnügens, die einzelnen Beeren zu vernaschen!
Die Beeren schmecken köstlich aromatisch und sind nur mildsäuerlich, weshalb sie auch als sehr gute Sorte für den Frischverzehr empfohlen wird.


9,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Rondom (Pflanze)

Johannisbeere Rondom (Pflanze)

Ribes rubrum
Sorte von 1949. Rondom hat viele Qualitäten: sowohl Massenertrag als auch überzeugender Geschmack.
Die einzelnen Beeren sind sehr groß, annähernd 1cm!
Sie sind gleichmäßig groß, kugelig, vollreif dunkelrot. Sie halten sich ohne Verlust wochenlang an der Pflanze! Der Vitamin-C Gehalt dieser Sorte ist um etwa 50% höher als bei anderen roten Sorten. Der Name ,Rondom‘ ist niederländischen Ursprungs und bedeutet soviel wie ,rundherum‘, denn die Beeren sitzen eng rund um den gesamten Fruchtstiel.

Rezept: Marmelade aus Johannisbeere Rondom (Foto im Detail)
300g Früchte mit der Gabel vom Fruchtstiel lösen. Mit 300g Gelierzucker 1:1 aufkochen und 2 min köcheln lassen. Durch ein Sieb geben. Heiß in Gläser füllen.
Schmeckt wunderbar auf einem Brötchen mit körnigem Frischkäse!


9,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Rosa Kärnten (Pflanze)

Johannisbeere Rosa Kärnten (Pflanze)

Ribes rubrum
Stammt aus Österreich, etwa um 1935.
Die Beeren sind groß, hängen in dichten, langen Trauben. Die Farbe ist rosa, teilweise sind auch einzelne rote Beeren mit an der Traube zu finden.
Die Frucht ist aromatisch, von süß-säuerlichem Geschmack.

 


10,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Rose de Champagne (Pflanze)

Johannisbeere Rose de Champagne (Pflanze)

Ribes rubrum
Rosa Johannisbeersorte aus Frankreich. Sie entstand schon vor 1620. Dochnahl beschreibt sie 1860 in „Der sichere Führer in der Obstkunde“ als „rosenroth, Trauben voll und ungleichbeerig“. Sie ist wahrscheinlich aus einer roten und weißen Sorte entstanden.
In Deutschland war sie lange unter dem Namen „Fleischfarbene Champagner“ bekannt, heute ist sie aus den Gärten verschwunden.
Die Fruchtfarbe ist hellrosa, eigentlich von weißer Grundfarbe aber so fein rosa bepunktet, dass sie insgesamt wie rosa erscheint.
Allerbester, köstlicher Geschmack.


10,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Rote Vierländer (Pflanze)

Johannisbeere Rote Vierländer (Pflanze)

Ribes petraeum
Es ist eine berühmte Sorte aus dem Obstbaugebiet nahe Hamburg. Sie ist seit 1910 in Deutschland verbreitet.
Die Beeren sind lang und dicht besetzt, dadurch sehr leicht zu ernten.
Der Strauch ist starkwüchsig und sehr robust. Überhaupt ist die Sorte wenig anspruchsvoll.
Die Geschichte zur Entstehung besagt, dass die Pflanze  in der abgestorbenen Krone eines alten Baumes entdeckt worden ist. Gefunden in wurde sie in Hinterdeich-Kirchwerder. Die Elternsorten sind unbekannt, es handelt sich um einen sehr schönen Zufallssämling, was auch der Finder Julius Buhk zum Glück nicht verkannte. Die Sorte wurde vermehrt und stieß auf große Beliebtheit.
Die roten Früchte sind süß-säuerlich und aromatisch, der Säuregehalt ist gering. Deshalb bestens für den Frischverzehr geeignet


9,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Roxby Red (Pflanze)

Johannisbeere Roxby Red (Pflanze)

Ribes rubrum
Aus Großbritannien stammende rote Johannisbeersorte mit exzellentem Aroma.
Sie ist eine Lokalsorte in der Grafschaft Yorkshire, ist jedoch nie in großem Stil in den Handel gelangt.


9,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Storklas  (Pflanze)

Johannisbeere Storklas (Pflanze)

Ribes nigrum
Finnische Sorte, die dort weite Verbreitung gefunden hat. Blüten nicht frostgefährdet, so wie auch die ganze Pflanze extreme Kälte schadlos übersteht.
Blätter sind eher länglich, zur Blattmitte hin zugespitzt.
Reift Mitte Juli und hat einen klassischen süß-säuerlichen, sehr angenehmen Geschmack.


9,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Süße Rehfeld (Pflanze)

Johannisbeere Süße Rehfeld (Pflanze)

Ribes rubrum
Es ist die Schwesternsorte der Dunkelblutroten Elisabeth, beide haben wir zur selben Zeit entdeckt. Auch bei dieser handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen auserlesenen Sämling mit besonderes erhaltenswerten Eigenschaften. Die Beeren sind auffallend hellrot, sehr süß und wunderbar saftig. Sie hängen lockertraubig an der Pflanze.
Die Triebe sind zahlreich und kurz, der Strauch geht mehr in die Breite als in die Höhe.
Das Blatt ist hellgrün.
Eine Naschsorte ersten Ranges.


10,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Venny  (Pflanze)

Johannisbeere Venny (Pflanze)

Ribes nigrum
Eine Johannisbeere mit grünen Früchten!
Es ist eigentlich eine schwarze Johannisbeere, der der rote Farbstoff fehlt, also eine Albino-Johannisbeere.
Wir haben insgesamt drei Sorten, alle direkt aus Finnland stammend und dort entwickelt.
Der Geschmack ähnelt schwarzen Johannisbeeren, und doch schmecken sie ganz anders. Sehr gut, erfrischend, nicht mit dem strengen Beigeschmack, der in vielen schwarzen Sorten zu finden ist. Venny wurde auf lange Trauben selektiert und eine hohe Produktivität.
Der Vitamin C Gehalt liegt bei dieser Sorte besonders hoch, bei 240 mg je 100 g Beeren.


12,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Versaillaise Rouge (Pflanze)

Johannisbeere Versaillaise Rouge (Pflanze)

Ribes rubrum
Gehört auch in die Gruppe der Kirschjohannisbeeren.
Sie wurde 1835 im Schlossgarten von Versailles/Frankreich gezüchtet.
Die Beeren sind wegen ihrer milden Säure und ihres Aromas vor allem für den Frischgenuss direkt vom Strauch geeignet. Die Beerenhaut ist dünn, die Farbe ist ein tiefes dunkelrot.


10,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Vertii (Pflanze)

Johannisbeere Vertii (Pflanze)

Ribes nigrum
Die Beeren sind köstlich: süß und angenehm aromatisch.
Machen sich auf der Torte auch ganz nett, vor allem wenn man alle anderen Farben - rosa, rot, weiß und schwarz noch im Garten hat. Toll schmeckt auch die Marmelade aus den Früchten.
Vertii ist die Ursorte der grünen Johannisbeeren, sie entstand in der finnischen Forschungsanstalt Piikkiön und aus ihr wurden die alle anderen grünen Sorten entwickelt. Sie ist in Finnland nun schon so lange bekannt, dass kein Finne sich mehr über die Farbe wundert, eher darüber, dass dem Rest der Welt grüne Johannisbeeren nicht bekannt sind.


12,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Vilma  (Pflanze)

Johannisbeere Vilma (Pflanze)

Ribes nigrum
Vilma hat die größten Beeren der grünen Sorten.
Vögel erkennen die Früchte übrigens nicht als reif und essbar, was einen entscheidenden Vorteile darstellt. Und wann sind sie nun erntereif?
Wenn die Frucht sich von grasgrün in ein ganz leichtes gelblichgrün umfärbt. Muss man einmal gesehen haben und dann ist es auch klar.
Die Früchte tendieren nicht zur Säure, sie sind süß, knackig, spritzig. Eben sehr lecker.


12,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Weiße aus Jüterbog (Pflanze)

Johannisbeere Weiße aus Jüterbog (Pflanze)

Ribes petraeum
Jüterbog ist gleich um die Ecke von Deaflora, und wir sind eine Obstbaugegend, von der ab und an auch Spitzensorten kommen. Leider mittlerweile nur noch in Privatgärten gepflegt und behütet.
Die Weiße aus Jüterbog hat lange Trauben mit sehr gutem Geschmack und ist zudem auch noch sehr robust.


9,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Johannisbeere Weiße Holländische (Pflanze)

Neu! Johannisbeere Weiße Holländische (Pflanze)

Ribes sativum
Aus den Niederlanden von vor 1729. Im Havelländischen Obstbaugebiet früher viel angebaut, und so wurde auch der Name in dieser Gegend irgendwann angepasst, denn hier heißt sie ,Weiße Werdersche‘. Die Trauben sind mittellang und vollbeerig. Der Geschmack ist angenehm würzig, leicht säuerlich, aber nicht sauer. Die Weiße Holländische bildet sehr große Früchte. Sie sind regelrecht riesig.


9,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Weiße Kaiserliche (Pflanze)

Johannisbeere Weiße Kaiserliche (Pflanze)

Ribes rubrum
Die Beeren sind süß und würzig.
Die Weiße Kaiserliche ist vermutlich eine französische Sorte, um 1850 entstanden.
Während der Reife wandelt sich die Fruchtfarbe von milchig-durchscheinendem Weiß in ein zartes Gelb, die Samen scheinen durch. Was wir übrigens bei der ersten Besichtigung der Sträucher nicht wussten, aber genau so dokumentiert haben (siehe Bild 3 im Detail, ältere Beeren sind hellgelb). Stellte sich heraus, das dies genau das Merkmal ist, auf das es ankommt: Es ist also die echte Weiße Kaiserliche!
In vollreifen Zustand wahrlich die süßeste und würzigste, weiße Johannisbeere. Heute leider nicht mehr zu finden, völlig unverständlich, wie eine so herausragende Sorte vom Markt verschwinden konnte. Von uns bekommt sie eine klare Empfehlung.


10,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Weiße Kirsch (Pflanze)

Johannisbeere Weiße Kirsch (Pflanze)

Ribes rubrum
Riesengroße Kirschjohannisbeere. Jede Einzelfrucht ist größer als 1cm.
Die Früchte sind halbdurchscheinend, weiß. Die Form ist kugelrund. Der Geschmack ist eher säuerlich, es ist keine süße Sorte. Vor allem gedacht für eine ergiebige Saftausbeute und zum Backen ohne viel Pflückarbeit. Aber auch als Tafelfrucht aufgrund der Größe begehrt.
Die Pflanzen wurden vom Bundessortenamt auf Sortenechtheit geprüft.
Die Sträucher werden größer als andere Sorten, mit einer Höhe von 1,40m gehören sie auch bezüglich des Wuchses zu den Riesensorten der Formengruppe der Kirschjohannisbeeren.


10,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Weiße Langtraubige (Pflanze)

Johannisbeere Weiße Langtraubige (Pflanze)

Ribes rubrum
Die Weiße Langtraubige ist eine Sorte aus Deutschland, die im Jahr 1898 entstanden ist. Louis Maurer - seinerzeit bekannter Beerenobstzüchter - entdeckte eine Pflanze in Jena seinem Bestand, die durch extrem lange Trauben auffiel: das war die Geburtsstunde der Weißen Langtraubigen.
Die Beerenstiele sind etwa 13cm lang, dicht mit Beeren besetzt. Das Bundessortenamt beschreibt die Sorte folgendermaßen: „Alte Liebhabersorte mit gutem, aromatischem Geschmack, die noch in den Hausgärten zu finden ist.“


9,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Wellington XXX (Pflanze)

Johannisbeere Wellington XXX (Pflanze)

Ribes nigrum
Wellington XXX ist eine alte Sorte aus England. Die Früchte sind kräftig gewürzt. Die Beeren sind mittelgroß bis groß. Der Geschmack ist säuerlich, bei Vollreife dann süß. Die Beeren können lange hängen, bei Überreife schmecken sie sogar sehr süß und sehr lecker.
Sie entstand 1913 im englischen Maidstone, der Züchter ist Mr. Wellington.
Es ist bis heute eine beliebte Sorte in Großbritannien, vor allem in der Grafschaft Kent.


9,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Johannisbeere Zitavia (Pflanze)

Johannisbeere Zitavia (Pflanze)

Ribes sativum
Eine weiße Johannisbeere. Die Sorte wächst sehr stark. Absolut unempfindlich: sie eignet sich für den Anbau auf allen Bodenarten.
Mittelgroße, durchscheinende Früchte schmecken angenehm mild und aromatisch. Der Säuregehalt ist gering. Deshalb schon in der DDR beliebte Sorte für den Hausgarten und zur Süßmostherstellung.
Sie ist 1976 in Zittau entstanden.


9,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 43 (von insgesamt 43 in dieser Pflanzengruppe)