Ihr Warenkorb
keine Pflanzen/Samen
Neu! Amerikanischer Gagelstrauch (Pflanze)

Neu! Amerikanischer Gagelstrauch (Pflanze)

Myrica pensylvanica
Aus den Blättern kann man einen Tee brauen, der zitronig-würzig schmeckt. Dafür sollten die Blätter getrocknet werden, erst dann entfaltet sich das ganze Aroma.
In Suppen sind die Blätter als Geschmacksgeber prima, sie bringen zitronig-lorbeerartige Noten ein.
Der Strauch bildet blaue Beeren mit Wachsüberzug, aus ihnen gewinnt man aromatisch duftende Kerzen. Die Beeren werden dafür gekocht, oben am Sud setzt sich das Wachs ab und kann abgeschöpft werden. Dieses Wachs verbrennt sehr sauber, ohne Rußbildung.
Die Pflanzen stammen aus Nordamerika und machen sich gut als dauerhaftes Gehölz im Garten. Und nein, er wächst nicht gagelig.
Die Wurzeln sind in der Lage mit Hilfe von Mikroorganismen den Stickstoff aus der Luft im Boden zu binden, sie können sich damit auch auf nährstoffarmen Böden behaupten.


12,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Argentinischer Minzestrauch (Pflanze)

Argentinischer Minzestrauch (Pflanze)

Aloysia polystacha
Die minzeduftende Entsprechung zum Zitronenstrauch. Fantastischer Spearmintgeschmack. In seiner Heimat wird er als ‚Té del Burro’ verkauft. Die Blätter kann man entweder frisch oder getrocknet verwenden. Einfach mit heißem Wasser aufgießen und fünf Minuten ziehen lassen.


5,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Franklinia (Pflanze)

Franklinia (Pflanze)

Ausverkauft!
Franklinia alatamaha
Die Franklinia ist ein winterharter Strauch aus der Familie der Teestrauchgewächse. Er ist also ganz eng verwandt mit dem Grünen Tee. Weiße, kamelienähnliche Blüten mit gelber Mitte sehen denen des Teestrauchs sehr ähnlich. Die Blätter sind hellgrün und länglich, im Herbst färben sie sich attraktiv rot (Bild 3+4 unter Details).
Als Tee aufgegossen, haben sie einen angenehmen Geschmack, mild, weich, wie Weißer Tee. Der Tee wirkt entspannend und wohltuend. Es können sowohl frische als auch getrocknete oder gar fermentierte (dann als Schwarztee) verwendet werden.
Heimisch ist die Pflanze in den USA, dort früher gern verwendet und lapidar nur als „Tea Tree“ bezeichnet.
John Bertram, ein amerikanischer Botaniker, entdeckte die Pflanzen 1765 am Altamaha Fluss in Georgia. Er benannte sie zu Ehren von Benjamin Franklin. Sein Sohn, William Bertram, sammelte 1778 Samen und kultivierte die Sträucher in seinem Garten in Philadelphia.
Heute gilt Franklinia in der freien Natur als fast ausgestorben. Einzig und allein William Bertram ist es zu verdanken, dass es die Pflanze überhaupt noch gibt. Denn auf einen seiner Sämlinge gehen heute alle existierenden Pflanzen zurück. Weltweit wurden vor einigen Jahren noch 2000 Exemplare - alle in Kultur, also in Gärten - gezählt.


28,00 EUR
Ginkgo (Pflanze)

Ginkgo (Pflanze)

Ginkgo biloba
Ginkgo ist ein uraltes Nahrungs- und Heilmittel. Die Pflanze existiert nun schon 200 Millionen Jahre, sie ist das „älteste lebende Fossil“. Ein Baum kann bis zu tausend Jahre alt werden.
Ein Tee aus den Blättern stärkt das Gedächtnis, er wird auch zur Behandlung von Demenz und Alzheimer eingesetzt. Getrocknete und aufgebrühte Blätter schmecken nicht unangenehm, sondern sogar sehr gut, wie grüner Tee in etwa.
Es gibt männliche und weibliche Bäume. In Deutschland werden fast nur männliche Bäume angepflanzt. Weibliche Bäume bilden Früchte mit einer gelben Fruchtschicht, im Inneren befindet sich der Kern. In Japan werden die Kerne geknackt und wie Cashewnüsse in Wokgerichten gegessen oder geröstet und gesalzen als Snack geknabbert.
Berühmt ist auch Weimar, der Stadt in der Goethe gelebt hat. In vielen Straßenzügen wachsen Ginkgobäume, Blätter aus Silber und Bronze werden in den Juweliergeschäften angeboten.
Goethe verfasste ein Gedicht über diesen Baum.


16,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Lindera (Pflanze)

Lindera (Pflanze)

Lindera benzoin
Lindera ist ein winterharter Strauch aus Nordamerika.
Die Blätter ergeben einen fantastischen Tee. Er schmeckt ein bisschen wie Zitrone, etwas Ingwer und einem Hauch Apfel, sehr weich und erfrischend. Die Aromenkomposition erinnert an den Geschmack von Ginger Ale.
Der Strauch hat elliptische Blätter, hellgrün in der Farbe. Die Blüten sind gelb. Es gibt männliche und weibliche Pflanzen. An weiblichen Pflanzen werden nach erfolgreicher Bestäubung rote Früchte gebildet. Diese haben die Größe einer Olive. In den USA trägt die Pflanze den Namen „Spice Bush“ wegen der aromatischen Beeren, die als Gewürz in der Küche Verwendung finden.
Unsere Pflanzen sind nicht spezifizierte Sämlinge, sie können entweder männlich oder weiblich sein. Für die Verwendung im Tee hat dies keine Auswirkung.


18,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Orangenluisa

Orangenluisa (Pflanze)

Aloysia triphylla
Herrliches Orangenschalen-Zitronenaroma. Eine Varietät der Zitronenverbene, Neuaustrieb mit rundlichen Blättern. Ergiebig - nur wenige Blättchen genügen für eine Kanne. Von einem Kollegen ausgelesen. Blüht bei uns Anfang August.


5,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zistrose (Pflanze)

Zistrose (Pflanze)

Cistus incanus ssp. tauricus
Wohlschmeckender Tee aus Blättern und Blüten.
Ein hochwirksames Antioxidans, welches immunstärkend, antibakteriell, antiviral und pilzhemmend wirkt.


6,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zitronenjohanniskraut (Pflanze)

Zitronenjohanniskraut (Pflanze)

Hypericum hircinum
Verwandte des bekannten Johanniskrauts, aber mit zitronenduftenden Blättern. Hübsche gelbe Blüten.
Ein Tee aus den Blättern schmeckt nach Zitrone mit einem Hauch Eukalyptus.
Er wirkt wohltuend und hebt die Laune.
Die Pflanze ist eine schöne Bereicherung für den Garten, sie wächst unkompliziert und ist langlebig. Es ist ein Zwergstrauch aus dem Mittelmeerraum. Bei uns verliert er im Winter alle Blätter, treibt im Frühjahr von unten wieder kräftig durch.
Mit den Jahren entwickeln sich immer breiter werdende Pflanzen.


4,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zitronenstrauch

Zitronenstrauch - Zitronenverbene (Pflanze)

Aloysia thriphylla
Der wunderbare lebhafte Zitronengeschmack ist viel klarer als bei richtigen Zitronen (ohne deren Säure)! Man kann ihn nicht oft genug loben!
1794 kam er von Chile und Argentinien nach Europa und wurde zuerst nur für die Parfümherstellung benutzt. Erst 100 Jahre später kamen neugierige Gärtner auf die Idee, die Pflanze zu kosten!
In seiner Heimat ist er kein Strauch, sondern ein Baum mit 4,5m Höhe. In Deutschland gibt es unter Glas stattliche Exemplare, die immerhin 3m hoch sind.
Die Pflanze verliert im Winter das Laub, leichte Minusgrade werden (v)ertragen. Treibt im Frühjahr manchmal erst sehr spät aus.
Besonders herausragend ist der Tee, im Sommer mit Eiswürfeln aus den frischen Blättern gemacht, im Winter nimmt man die getrockneten Blätter. Diese behalten noch jahrelang ihr Aroma.
Passt außerdem gut zu Fisch und Geflügel.


4,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Anisbalsamstrauch (Samen)

Anisbalsamstrauch (Samen)

Cedronella canariensis
Stark aromatischer Strauch von den Kanarischen Inseln. Neben einem starken Anisgeschmack finden sich noch Noten von Eukalyptus, Zitrone, Balsam und Minze. Auch getrocknet noch sehr geschmacksstark.
Die Pflanzen sind ergiebig, da die Blätter schön groß sind und nach einem Schnitt schnell wieder nachwachsen. Für die Ernte ganze Triebe mit einer Schere abschneiden, die unteren ein bis zwei Blattpaare stehen lassen.
Die Lippenblüten sind rosa und ebenfalls sehr groß mit einem hohen dekorativen Wert. Sie können als Essbare Blüte genutzt werden.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Australische Zitronenmyrte (Samen)

Australische Zitronenmyrte (Samen)

Backhousia citriodora
Myrtengewächs aus Australien. Die Blätter duften stark, Zitrusduft trifft Zitronengras. Um den erfrischenden Duft freizusetzen, müssen sie leicht angedrückt werden. Die Blätter können frisch oder getrocknet verwendet werden. Frisch aufgebrüht, ein leckerer, vitalisierender Tee zu allen Gelegenheiten.
Getrocknete Blätter lassen sich als Gewürz verwenden, indem man sie wie Lorbeer mitkocht oder mahlt und als Streuwürze verwendet.
Die Pflanzen werden in der Natur sehr groß, im Topf wachsen sie so, wie man es zulässt. Zweige und Stamm sind verholzt.
Blätter sind fest und werden handtellerlang.
Im Sommer draußen halten, im Winter reinholen.


5,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Hibiscustee - Roselle (Samen)

Hibiscustee - Roselle (Samen)

Hibiscus sabdariffa
Eine wertvolle Pflanze aus Asien. Verwendet werden die Blütenknospen und die Blätter.
Im Trend sind die in Zuckersirup eingelegten Blütenknospen. Eine davon wird in ein Glas gegeben und mit Sekt aufgefüllt, Die Blüten entfalten sich, der Sekt färbt sich rot. Spektakulär!
Die Knospen sind auch Hauptbestandteil von Hagebuttentee. Freilich ist das eine Mogelpackung, denn eigentlich sollte Hagebutte enthalten sein, der Hibiscustee schmeckt aber ähnlich wie Hagebutte und ist für die Hersteller weniger kostenintensiv in der Herstellung.
Diese Malve ist eine einjährige Pflanze aus den Tropen. Im Gewächshaus oder Folientunnel gezogen, gedeiht sie zügig, die Blütenknopsen erscheinen ab Juli. Voll aufgeblüht, zeigen sich die Blüten in zartem Apricot bis zu pink überhaucht.
Blätter schmecken ebenso säuerlich wie die Blüten und können ebenfalls gegessen werden.


3,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Honigmyrte (Samen)

Neu! Honigmyrte (Samen)

Melaleuca thymifolia
Der Duft ist würzig-süßlich mit einer Prise Eukalyptus. Die Honigmyrte ist ein Strauch aus Australien. Die kleinen, feinen Blätter werden samt Zweig geschnitten und mit heißem Wasser übergossen. Der Eukalyptusgeschmack tritt nun stärker hervor, aber da gibt es noch andere Aromen, blumig, süßlich. Jedenfalls wirklich gut.
Purpurfarbene, gefranste Blüten erscheinen mehrmals pro Jahr. Am Naturstandort werden sie für gewöhnlich durch Vögel bestäubt, die sich an dem reichen Nektar laben.
Die Pflanze ist ein Bush Food, sie wird von den Ureinwohnern Austaliens verwendet.


3,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kanarischer Balsamstrauch (Samen)

Kanarischer Balsamstrauch (Samen)

Cedronella canariensis
Der balsamische Duft mit Anteilen von Eukalyptus, Zitrone und Moschus ist kurz vor der Blüte am stärksten wahrnehmbar. Diese ist zusammengesetzt aus mehreren Einzelblüten, es ergibt sich eine fliederfarbene Kugel. Gilt verheißungsvoll als Aphrodisiakum. Ein Tee aus den Blättern stärkt die Konzentration. Im Winter gut abdecken oder in einen kühlen hellen Raum stellen.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Lemon Tea Tree (Samen)

Neu! Lemon Tea Tree (Samen)

Leptospermum liversidgei
Wie ein Zitronenbonbon mit fruchtigen Zitronennoten, viel Orangenschale, ganz intensiv! Als Tee aufgebrüht, wirkt der Geschmack nachhaltig, so als ob sich auch später winzige Geschmackskugeln auf der Zunge platzen, sehr gut, ich bin begeistert!
Die Pflanze stammt aus Australien, kann bei uns im Sommer draußen, im Winter drinnen kultiviert werden. Sie entwickeln dünne Seitentriebe, die mit winzigen Blättchen bestückt sind.
Von diesen - etwa 5cm lang, haben wir etwa 6 für ein großes Glas verwendet, viel zu viel! Der Geschmack war so stark und mußte erst einmal verdünnt werden. Ein Trieb pro 300ml reicht völlig! Damit auch als Zimmerpflanze äußerst ergiebig.


4,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Neuseeländische Zitronemyrte (Samen)

Neu! Neuseeländische Zitronemyrte (Samen)

Leptospermum citratum
Mit leckerem Zitronengrasgeschmack aber eine Spur dunkler, mehr in die Tiefe gehend. Schon eine kleine Triebspitze ergibt einen fantastischen Tee.
Mit den Blättern läßt sich auch gut würzen, fein hacken für den Salat, in Gemüseuppen geben sie das Zitrusaroma ab, einige Zweige mit Fisch zusammen (wie Rosmarin) braten.
Die Neuseeländische Zitronenmyrte besitzt längliche Blätter und weiße Blüten. Sie wächst in Australien und Neeseeland oder bei uns als Topfpflanze.


3,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! New Jersey Tea (Samen)

Neu! New Jersey Tea (Samen)

Ceanothus americanus
Während der Zeit des Unabhängigkeitskrieges in den USA wichtige Pflanze für die Teezubereitung.
Die getrockneten Blätter dienten als Ersatz für Schwarzen Tee. Dieser Aufguß hilft auch bei Infektionen der Atemwege.
Aus den frischen, grünen Blättern zubereitet, kann man einen leichten Duft von Wintergrün wahrnehmen. Getrunken wirkt er stimulierend und gibt neue Kraft.
Ureinwohner verwendeten die wohlriechenden Blüten als Seife, da sie eine sanfte, schäumende Wirkung haben.
Die Sträucher sind bei uns winterhart.


3,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Sarsaparilla violett (Samen)

Neu! Sarsaparilla violett (Samen)

Hardenbergia violaceae
Attraktiver Schlinger aus Australien mit violetten Blüten.
Die gekochten Blätter ergeben ein leicht süßliches, recht angenehmes Getränk, welches auch von den Ureinwohnern Australiens verwendet wird.
Die Blüten sind wie bei Erbsen geformt, natürlich viel kleiner und zahlreicher, die Pflanze gehört wie die Erbse auch zur Familie der Leguminosen.
Blätter sind langgestreckt, ledrig und dunkelgrün. Sie sollten vor dem Aufbrühen/Kochen mit heißem Wasser angedrückt werden.
Der Tee ist auch wohltuend bei Rheuma.
Blüht im Wintergarten sehr schön und bleibt das ganze Jahr über grün.


4,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Stevia (Samen)

Stevia (Samen)

Stevia rebaudiana
Schon vor 70 Jahren erfolgten Untersuchungen mit folgendem Ergebnis: Die Blätter dieser Pflanze haben eine Süßkraft, die 30-mal so hoch ist wie die von Zucker. Stevia kommt ursprünglich aus Paraguay. Die Guarani- und Mato Grosso-Indianer süßen ihre Getränke und Speisen schon seit Jahrhunderten damit. Bei uns in Deutschland erst seit 2011 als Lebensmittel zugelassen, in Japan, der USA und der Schweiz hat sich diese Pflanze im Bewusstsein der Verbraucher schon fest etabliert. Dort werden einige Blätter beim Aufguss von Tee oder Kaffee zugegeben oder die Blätter werden getrocknet und dann gemahlen und so z.B. Gebäck hinzugefügt. Die flaumigen grünen Blätter wachsen zahlreich an einem halb verholzenden Stamm. Stevia mag keine allzu feuchte Erde, steht gerne in lichtdurchflutetem Halbschatten, ab und zu mit Wasser besprühen für eine bessere Luftfeuchtigkeit – somit ideal für die Fensterbank. Kleine weiße Blüten erscheinen im Winter.


4,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Twiggy Myrtle (Samen)

Neu! Twiggy Myrtle (Samen)

Baeckea virgata
Die Blätter duften nach würzigem Eukalyptus mit einem Hauch Honig. Der Tee wirkt beruhigend.
Twiggy Myrtle ist eine Pflanze aus der Familie der Myrtengewächse, die aus Australien stammt. Dort wachsen viele aromatische Sträucher (über 40 Arten!), aus denen man Tee brühen kann.
Die kleinen Blätter sind linear geformt. Der Strauch wächst sparrig, verzweigt sich gut, die Endgröße liegt bei 70cm. Mit den weißen, duftenden Blüten eine pflegeleichte Pflanze für das Fensterbrett, die immergrün ist. Nicht zu viel gießen.


3,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zitroneneukalyptus (Samen)

Zitroneneukalyptus (Samen)

Eucalyptus citriodora
Ein Eukalyptus mit einzigartig zusammengesetztem Zitronengeschmack. Frisch, stark zitronig, nur mit einem Hauch Eukalyptus.
Die Pflanzen wachsen innerhalb eines Sommers rasant zu mannshohen Pflanzen heran. Die Blätter sind riesig, gut 15cm lang. Die Blätter sind zugespitzt, der Rand ist leicht gewellt. Das Blatt fühlt sich rau an.
Der Duft entfaltet sich wunderbar in einer Kanne Tee, aufgebrüht aus den frischen Blättern. Getrocknete Blätter dienen als Vorrat für den Winter.
Zitroneneukalyptus stammt aus Australien und gehört zur Familie der Myrtengewächse. Die Pflanzen sind nicht winterhart, sie sollten im Wintergarten oder mittelwarmen Räumen bei etwa 15°C überwintert werden. Im Sommer am besten in einem großen Kübel nach draußen.
Die Keimung der Samen gelingt leicht, nicht alle keimen gleichzeitig, sondern versetzt.


3,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 21 (von insgesamt 21 in dieser Pflanzengruppe)