Ihr Warenkorb
keine Pflanzen/Samen
Blattsenf Arun (Samen)

Blattsenf Arun (Samen)

Brassica rapa car. japonica
Arun ist ein Blattsenf mit grob gezackten, glänzend dunkelvioletten Blättern und hellgrünen Stängeln.
Das Aroma ist mildwürzig, dezent scharf, vergleichbar mit Rucola. Es ist eben eine Salatpflanze, die viel Eigengeschmack mitbringt und vielseitig gegessen werden kann.
Die Verarbeitung ist simpel, entweder frisch oder in feinen Streifen über die fertige Suppe streuen.
Blattsenf ist eines der zeitigsten Gemüse im Frühjahr. Zu dieser Jahreszeit wird das meiste Gemüse erst gesät, Blattsenf ist dann schon erntefertig ausgewachsen und bringt frisches, gesundes Gemüse auf den Teller.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Bloody Mary (Samen)

Blattsenf Bloody Mary (Samen)

Brassica juncea
Ein würziger Blattsenf mit ovalrunden, leuchtend rot gefärbten Blättern und hellgrünem Blattstiel. Leicht scharf, saftig, knackig.
Schon mit wenigen Zutaten wie etwas Knoblauch, Sesam, Pinienkernen und Olivenöl eine blitzschnell zubereitetes Pfannengemüse. Fertig in fünf Minuten. Dazu schmeckt ein einfaches Butterbrot am besten.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Dragon's Tongue (Samen)

Blattsenf Dragon's Tongue (Samen)

Brassica juncea ‚Dragon’s Tongue’
Die „Drachenzunge“ hat hübsche Blätter mit lila Blattadern auf grünem Blatt. Die Mittelrispen sind weiß. Außen sind die Blätter grob gezackt. Schmeckt würzig-saftig, scharf.
Blattsenf liebt kühlere Temperaturen, ist damit einer der ersten beerntbaren Salatpflanzen aus dem Garten. Die Aussaat kann bereits ab März erfolgen, geerntet werden kann ab April bis Juni.
Zweite Aussaat dann ab Spätsommer, denn Blattsenf ist auch ein dankbarer, einfach anzubauender Herbst- und Wintersalat.
Das „Handbuch Wintergärtnerei“ von Eliot Coleman empfiehlt den Anbau von Blattsenf im ungeheizten Gewächshaus oder Folientunnel auch den ganzen Winter über.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Florida Broadleaf (Samen)

Blattsenf Florida Broadleaf (Samen)

Brassica juncea ‚Florida Broadleaf’
Mit sehr großen Blättern. Diese sind länglich geformt, oben abgerundet.
Ganz jung geerntet sind die Blätter kaum scharf, später und voll ausgewachsen werden sie dann gut senfig-scharf.
Bei dieser Sorte haben wir per Bild einmal dokumentiert, wie schnell er wieder nachwächst (siehe Details, zweite Bildreihe).
Bereits nach einer Woche sind die Blätter wieder gut nachgewachsen, nach zwei Wochen vollständig. Irre ergiebig!


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Frizzy Joe (Samen)

Blattsenf Frizzy Joe (Samen)

Brassica juncea
Stark geschlitzte und in sich gekräuselte Blätter. Die Farbe ist apfelgrün.
Im Gegensatz zu den Salatsorten aus dem Supermarkt die nach Nichts mit einem Hauch Leitungswasser schmecken, eine vollmundige, aromenreiche Salatsorte: angenehm pfeffrig, meerrettichartig, saftig, mit viel Geschmack von frischem Grün.
Wer einen Frühbeetkasten oder ein Gewächshaus besitzt, kann sogar schon im Februar aussäen. Mehrfachernten von einer Pflanze sind auch bei dieser Sorte möglich.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Frizzy Lizzy (Samen)

Blattsenf Frizzy Lizzy (Samen)

Brassica juncea
Geschlitzte, kirschrote, stark gefranste Blätter. Frizzy Lizzy fällt auf!
Bringt Farbe und Volumen in den Salat und nimmt Salatsauce besonders gut auf.
Blattsenf lohnt sich im Balkonkasten zu säen. Auch hier wächst er üppig und zügig und braucht nicht viel Platz. Wer einen Balkon hat, der nur wenige Sonne zu bieten hat, kann sich auch freuen, denn Blattsenf wächst auch im Dreiviertelschatten gut.
Pflanzen auf dem Balkon sind ja manchmal etwas anfällig für Schädlinge, Blattsenf hat damit keine Probleme, denn so früh im Jahr sind die Mitfresser noch nicht aktiv.
Wer zeitversetzt sät oder schneidet, kann sich über mehrere Wochen mit frischen Blättern versorgen. Erst wenn die Tage merklich heißer werden, ist es Zeit, anderen Gemüsesorten den Vorrang zu lassen.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Garnet Giant (Samen)

Blattsenf Garnet Giant (Samen)

Brassica juncea ‚Garnet Giant’
Leckerer scharf-würziger Geschmack in einer herrlich dunkelroten Farbe! Seit wir Blattsenf kennen, lieben wir ihn! Für jeden Salat ist er eine echte Bereicherung.
Wächst schnell, ist unkompliziert, sieht toll aus und schmeckt immer (und überall).


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Golden Frills (Samen)

Blattsenf Golden Frills (Samen)

Brassica juncea ‚Golden Frills’
Sehr leckerer, senfartiger Geschmack. Zarte, tief geschlitzte hellgrüne Blätter welche uns zu diesem neuen Lieblingsrezept angeregt haben:

Rezept: Brotsalat mit Blattsenf
250g Brot- und Brötchenreste (ruhig auch schon halb hart) in große, etwa 2x2cm breite Würfel schneiden. Butter in einer Pfanne zerlassen und die Brotwürfel knusprig anbraten. Mehrmals umrühren.
3 Hände voll Blattsenfblätter mit 2 EL Öl, etwas Zitronensaft und wenn man hat auch etwas abgeriebene Schale einer Zitrone vermengen. Salzen, pfeffern. Mit kleingehackten Kräutern der Saison verfeinern. Mit den noch warmen Brotwürfeln vermengen.
Ein herrlicher Sommersalat!


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Golden Streak (Samen)

Blattsenf Golden Streak (Samen)

Brassica juncea ‚Golden Streak’
Tief geschlitzte, goldgrüne Blätter sehen schon so verlockend aus wie sie schmecken. Schmeckt nach mehr, man will automatisch mehr, weil sie so würzig delikat schmecken.
In der Gärtnerei haben wir die Sorte auf dem Weg zum Pausenplatz angebaut - und das können Sie mir glauben - es hat nicht lange gedauert, bis jeder Mitarbeiter sich eine Handvoll für sein Pausenbrot mitgenommen hat. Es gibt nichts besseres, belebenderes als diese frischen Blätter im Frühjahr.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Green Frills (Samen)

Blattsenf Green Frills (Samen)

Brassica juncea ‚Green Frills’
Green Frills ist eine grüne Sorte mit geschlitzen Blättern und leckerem Senfgeschmack. Jung ist das Blatt oben abgerundet, später ganz tief gezackt.
Es ist auch ein köstliches Wokgemüse für asiatische Gerichte.
Rezept: Huhn mit Blattsenf
Etwas Hühnerbrust klein schneiden und im Wok oder in der Pfanne mit etwas Öl scharf anbraten. Nun drei Hände voll Blattsenf grob zerschneiden, ein den Wok geben und dreimal schwenken. Mit Sojasauce ablöschen. Fertig in unter 10 Minuten. Dazu Reis.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Green Wave (Samen)

Blattsenf Green Wave (Samen)

Brassica juncea
Die Blätter sind sattgrün, der äußere Rand wellt sich. Je älter die Blätter werden, umso mehr rüschen sich die Blattränder. Wenn man gut wässert, bilden sich herrlich große Blätter.
Der Geschmack ist schön scharf und würzig.
Ein Pesto aus den Blättern schmeckt toll. Dafür Blätter mit Öl, Salz und Knoblauchzehen im Mixer pürieren. Als kalte Soße zu Nudeln oder als Aufstrich auf dem Brot immer gut.
Die Sorte hat schon 1957 Preise abgesahnt. Die lange Standdauer und der hohe Ertrag waren dabei wichtige Kriterien.
Green Wave toleriert mehr Wärme als die meisten anderen Blattsenfsorten, kann also lange stehen bleiben. Die Blüten entwickeln sich spät.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Grün im Schnee (Samen)

Blattsenf Grün im Schnee (Samen)

Brassica juncea ‚Grün im Schnee’
Außergewöhnliche und geschmacksintensive Salatpflanze. Gezackte, ovale Blätter.
Heißt deshalb so, weil sie auch noch sehr spät im Jahr für die Ernte im Spätherbst gesät werden kann. Die Sorte ist sehr frosthart. Bildet als Einzelpflanze schöne Blattrosetten, dichter gesät wie Pflücksalat ernten.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Kyoto (Samen)

Blattsenf Kyoto (Samen)

Brassica juncea subsp. nipposinica
Grüne, gefiederte Sorte an langen, schlanken Stielen.
Der Geschmack ist pikant, mild pfeffrig, würzig.
Sollen die Blätter gegart werden, schrumpfen sie etwa auf die Hälfte der Masse, man braucht also eine ganze Menge Blätter.
Kyoto bildet dichte, riesige Blattrosetten aus, weshalb man immer genug zum Ernten hat.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Magma (Samen)

Blattsenf Magma (Samen)

Brassica juncea
Sehr große, zart-lila überhauchte Blätter. Sie sind am Rand gekräuselt. Magma ist eine neue Sorte aus den USA, eine Kreuzung zwischen Osaka Purple und Southern Giant Curled. Die Farbe stammt von Osaka Purple, die Größe von Southern Giant Curled.
Überaus widerstandsfähige und einfach zu ziehende Blattpflanze für den würzigen Salat.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Old Fashioned (Samen)

Blattsenf Old Fashioned (Samen)

Brassica juncea ‚Old Fashioned’
Die Blätter schmecken schön senfartig scharf. Mit einer Scheibe Wurst auf Pausenbrot immer lecker, auch toll als würziger Mischsalat zusammen mit Kopfsalat oder zusammen mit Rühreiern zum Frühstück gebraten. Die Blätter sind am Rand wellenförmig bebuchtet.
Old Fashioned ist eine historische Blattsenfsorte.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Osaka Purple (Samen)

Blattsenf Osaka Purple (Samen)

Brassica juncea ‚Osaka Purple’
Ein rundblättriger Blattsenf. Die Blattadern sind im Frühjahr rot, mit zunehmender Sonneneinstrahlung färbt sich das ganze Blatt bronze mit hellgrüner Blattrispe. Sie schmecken schön würzig.
Einzelblätter kann man ganz leicht ernten, indem man sie mit zwei Fingern abzupft - wie Pflücksalat. Möchten Sie mehr, empfiehlt es sich mit Korb und Gartenschere loszuziehen.
Osaka Purple ist eine japanische Sorte.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Pizzo (Samen)

Blattsenf Pizzo (Samen)

Brassica juncea ‚Pizzo’
Pizzo hat grob gezackte, grüne Blätter. Der Geschmack ist angenehm würzig-scharf, etwa vergleichbar mit der Schärfe von Rucola.
Es ist eine extrem schnellwachsende Sorte. Die Blätter sind in jungem Stadium noch rundlich geschwungen und milder im Gechmack. Größere Blätter sind tiefer eingeschnitten und richtig gut würzig scharf.
Es gibt nicht viele Gemüsearten, die bei kühlem Wetter heranwachsen und erntebereit sind, Pizzo bereichert die Palette um eine weitere, fantastische Sorte.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Purple Wave (Samen)

Blattsenf Purple Wave (Samen)

Brassica juncea ‚Purple Wave’
Grob gezackte Blätter. Die Blätter haben einen Farbmix aus grün und violett, die Blattadern sind immer violett und sehen einfach toll aus. Ausgewachsen kann die Pflanze 50cm hoch werden, dann schmecken die Blätter noch schärfer. Wir bevorzugen das Säen in engen Reihen und schneiden mehrmals pro Saison. Die Blätter sind dann etwas zarter und immer noch gut scharf. Purple Wave wurde aus einer japanischen roten Sorte (Osaka Purple) und einer grünen (Green Wave) gezüchtet.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Red Frills (Samen)

Blattsenf Red Frills (Samen)

Brassica juncea ‚Red Frills
Tief gezähnte Blätter in violett-rot. Die rote Farbe intensiviert sich mit zunehmender Sonneneinstrahlung.
Der Geschmack liegt zwischen Senf und Meerrettich.
Die Blätter sind knackig und dennoch zart, es ist eine herrliche Salatpflanze. Sie bereichern jeden frischen, gemischten Blattsalat durch die Farbe und durch das Aroma. Einfache Mischsalate mit Salatsorten ohne viel Eigengeschmack werden aufgepeppt.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Red Lace (Samen)

Blattsenf Red Lace (Samen)

Brassica juncea
Die Sorte ist nicht nur gut zum essen, sie ist auch dekorativ mit ihren glänzend filigranen Blättern in violett. Eignet sich auch als Einfassung von Gemüsebeeten.
Der Geschmack ist typisch mildscharf, belebend.
Red Lace hat von allen geschlitzblättrigen, roten Sorten die interessanteste Blattform.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Red Lion (Samen)

Blattsenf Red Lion (Samen)

Brassica juncea ‚Red Lion’
Red Lion ist ein Blattsenf mit wunderschönem Farbverlauf: gelb, hellgrün, rot und violett.
Was für ein Anblick, wenn die Sonne durch die Blätter scheint!
Die Blätter sind eliptisch geformt, der Blattrand ist glatt.
Red Lion ist eine englische Sorte mit mildem Kresse-Senf-Geschmack.
Eine schöne Erfahrung einer Kollegin: Ihr Mann, von der Fraktion Bloß-Nicht-So-Viel-Achso-Gesundes-Grünzeug, bekam im zeitigen Frühjahr einen Salat pur aus Blattsenf vorgesetzt. Und Wunder, oh Wunder! Er wollte Nachschlag! Seitdem wächst Blattsenf auch auf dem hauseigenen Balkon. Im Kasten gedeiht er ebenfalls ganz einfach und ist eine klasse Sorte für das Urban Gardening.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Blattsenf Red Ruble (Samen)

Neu! Blattsenf Red Ruble (Samen)

Brassica juncea
Milder, zarter Blattkohl für die Ernte nach wenigen Wochen.
Die Blätter sind sind weinrot, grob gezackt und gebuchtet. Die Farbe bildet sich am stärksten bei jungen und älteren Blättern aus, bei starker Sonne verblasst sie in ein dunkelgrün.
Tipp: halbschattig pflanzen und immer leicht feucht halten. Ausdünnen ab 10-15 cm Höhe und dann noch weitere 4 Wochen gut ernten, indem man immer weiter vereinzelt. Ab dann einzelne Blätter nach Bedarf abzwicken.
Die Sorte schießt selbst im Hochsommer nicht, stand bei uns sogar bis September immer noch gut da.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Red Zest (Samen)

Blattsenf Red Zest (Samen)

Brassica juncea ‚Red Zest’
Der Blattrand ist leicht eingebuchtet. Die Blätter sind von der Grundfarbe grün, mit lila Graffiti übersprüht.
Der Geschmack ist angenehm senfig.
Wir haben ausprobiert, ob Blattsenf auch wächst, wenn man ihn erst Ende Mai aussät. Er wächst! Wichtig ist dabei jedoch eine ausreichende Wasserversorgung. Im Sommer haben wir ebenfalls ausgesät, er geht dann schneller in Blüte. Die Blüten können übrigens auch gegessen werden. Sie sind typisch gelb, wie bei den meisten Kohlgewächsen, und schmackhaft.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Southern Giant Curled (Samen)

Blattsenf Southern Giant Curled (Samen)

Brassica juncea ‚Southern Giant Curled’
Sehr alte, amerikanische Sorte, was auch optisch passt:
Im Jungstadium sind die Blätter noch leicht gebuchtet, später an den Blatträndern überschwänglich gekräuselt und gerüscht.
Blattsenf zählt zu den Pflanzen, die leicht anzubauen und zu beernten sind. Nach dem Auflaufen im Beet vereinzeln (erste Ernte), danach ab einer Größe von 20 cm zurückschneiden und dabei ca. 5 cm stehen lassen (zweite Ernte). Nach zwei Wochen wieder mit der Gartenschere bestückt vorbeischauen und Ernten (dritte Ernte). Nach weiteren zwei Wochen wieder ernten usw. Gut 4-5 Ernten sind so von einer Pflanze möglich. Noch besser:
Nur die Hälfte des Beetes ernten, die andere stehen lassen. So kann im Wechsel wöchentlich geerntet werden.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Suehlihung No. 2 (Samen)

Blattsenf Suehlihung No. 2 (Samen)

Brassica juncea
Jüngere Blätter sind gebuchtet, ältere tief geschlitzt.
Suehlihung No. 2 ist die Weiterentwicklung einer Sorte aus Südchina. Schmeckt kräftig würzig-scharf.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Tendergreen (Samen)

Blattsenf Tendergreen (Samen)

Brassica juncea ‚Tendergreen’
Blattsenf kann man auch klasse als Spinat zubereiten, nur mit wesentlich mehr Geschmack. Das schmeckt gut zu Nudeln.
Richtig lecker ist auch einfach ein Bett aus Blattsenf mit Öl beträufelt und Salz gewürzt, darauf ein knusprig gebratenes Spiegelei.
Tendergreen hat große, zungenförmige, grüne Blätter.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Texsel Äthiopischer Senf (Samen)

Blattsenf Texsel Äthiopischer Senf (Samen)

Brassica carinata
Texsel ist eine Form des Blattsenfs, der in Afrika insbesondere Äthiopien wächst. Diese Art - Brassica carinata - wurde von der University of Texas herangezogen um neue Sorten zu entwickeln. Wir werden also in Zukunft noch mehr von diesen Pflanzen hören.
Dieser Senf hat ganz glatte Blätter. Er unterscheidet sich von den anderen Blattsenfsorten auch durch die Blattdicke, denn diese ist viel dicker. Die Blättränder sind wellenförmig gebuchtet.
Der Äthiopische Senf hat einen ausgezeichneten Geschmack, wie eine Kombination aus Kohl, Spinat und Senf. Die Blätter sind äußerst nahrhaft, enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.
Die Samen können als Gewürz verwendet werden.
Obwohl die Pflanze aus Afrika stammt, liebt auch sie einen Anbau bei kühleren Temperaturen, die Aussaat kann ab März erfolgen.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenf Wasabina (Samen)

Blattsenf Wasabina (Samen)

Brassica juncea ‚Wasabina’
Wasabina hat quirlig geschlitzte Wedel. Die Blattfarbe ist hellgrün. Es ist eine Sorte, die einfach Spaß macht, hübsch anzusehen ist und köstlich würzig schmeckt. Der Geschmack hat viel von Wasabi, dem japanischen Meerrettich, ist aber bei weitem nicht so scharf. Auch hier gilt: werden die Blätter noch zeitig im Jahr geerntet, sind sie nur ganz mild scharf, später nimmt die Schärfe deutlich zu. Gerade im ausgewachsenen Zustand ein ideales Gemüse für Kurzgebratenes, denn es ist Gemüse und dazugehörige Würze in einem.
Die Sorte ist auch prima für die Terrasse, als Vorbepflanzung von Kübeln geeignet, in denen später z.B. Tomaten wachsen sollen. Das ist ein ab März ungenutzer Platz, der sonst erst ab Mai gefüllt wird. Wer regelmäßig nachsät, was auch direkt unter der Tomate erfolgen kann, wird sogar das ganze Jahr ernten.
Die Tomaten stört der Anblick nicht, sie gehen auch kulinarisch gern eine Liaison mit Blattsenf ein....


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blattsenfmix (Samen)

Blattsenfmix (Samen)

Brassica juncea
Mix aus verschiedenen Blattsenfsorten in rot, grün, hellgrün und mehrfarbig. Blätter sind rundlich, geschlitzt oder gebuchtet.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 29 (von insgesamt 29 in dieser Pflanzengruppe)