Ihr Warenkorb
keine Pflanzen/Samen
Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere 1-17-59 (Pflanze)

Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere 1-17-59 (Pflanze)

Lonicera caerulea ssp. kamtschatica
Diese Sorte ist etwas Besonderes, bei all unseren Verkostungen - und wir haben nun schon weit über 50 Sorten getestet - die beste Sorte für den Frischverzehr direkt vom Strauch. Kamtschatkabeeren sind von Natur aus eher sauer mit einem unvergleichlichem Aroma für die Verarbeitung zu Eis, Kuchen, Marmelade usw. Ein paar Sorten enthalten neben der Säure auch noch einen guten Anteil Fruchtzucker und stehen damit auf der süßen Seite, z.B. Leningradski Velikan, Zielona, Zoluschka, Duet, Brazowa und Dlinnoplodna.
1-17-59 ist süß, richtig süß mit einer ausgeglichenen Portion Säure, in etwa vergleichbar mit einer echten Heidelbeere. Sowas von lecker!
Wie nicht von dieser Welt klingt dagegen der Sortenname, ist aber praktisch zu erkären: In Zuchtlinien werden oft Reihennummern, Sämlingsnummer usw. vergeben, 1-17-59 ist nichts weiter als ein Standort, z.B. Reihe 1, Pflanze 17, Sämling 59. Es ist eine russische Sorte.


15,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Amfora (Pflanze)

Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Amfora (Pflanze)

Lonicera caerulea ssp. kamtschatica
Amfora bildet dunkelblaue Beeren mit mattem Überzug. Sie sind an der Fruchtspitze breit geformt, nach oben hin schmaler werdend. Die Fruchthaut ist glatt und dünn. Der Geschmack ist süß-säuerlich mit starkem Aroma.
Es ist eine kompakt wachsende Selektion. Die Sträucher habe eine abgerundete Krone, die Triebe sind gerade. Pro Strauch können bis 2,7kg Früchte geerntet werden.


15,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Atut (Pflanze)

Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Atut (Pflanze)

Lonicera caerulea ssp. kamtschatica
Atut hat keulenförmige Früchte. Sie haben eine dunkelblaue Farbe. Die Pflanzen beginnen Anfang bis Mitte April zu blühen.
Es ist eine polnische Sorte. Der Name bedeutet „Trumpf“.
Die Früchte sind reich an Vitalstoffen, sehr hoch ist der Vitimin-C Gehalt und der gesundheitsfördernde Anthocyangehalt. Die Beeren sind 2cm lang. Der Zucker-Säure-Gehalt ist sehr ausgewogen.

Rezept: Kamtschatkabeeren-Sahnedessert (Bild im Detail)
4 Hand voll Beeren (etwa 200g) grob pürieren, nach Geschmack süßen. 1 Becher Sahne aufschlagen, mit 2 EL Zucker unter 250g Quark heben. Nun schichtweise in ein Glas füllen und frisch geerntete Kamtschatkabeeren darübergeben. Einmal kurz umrühren um den schönen Farbverlauf zu erhalten. Ein herrlich fruchtiges Dessert!


15,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Brazowa (Pflanze)

Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Brazowa (Pflanze)

Lonicera caerulea ssp. kamtschatica
Brazowa ist eine ganz außergewöhnliche Sorte, denn es ist die einzige unter -zig polnischen und russischen Sorten, die runde Früchte bildet!
Auch die Farbe ist besonders hübsch, denn sie ist schön lilablau. 
Geschmacklich mit einer feinen Kirschnote.
Der Ertrag liegt bei 2kg Ertrag je Busch.
Mit dem vollen Ertrag ist schon dem dritten Standjahr zu rechnen. Die Früchte können über einen langen Zeitraum geerntet werden.
Die Blätter sind breit und rundlich wie die Früchte. Der Blattaustrieb ist sehr weich und flauschig.
Brazowa ist eine frühe, polnische Sorte.


15,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Czarna (Pflanze)

Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Czarna (Pflanze)

Lonicera caerulea ssp. kamtschatica
Czarna heißt schwarz. Die Früchte sind besonders dunkel gefärbt. Sie sind unten stark eingestülpt, mitunter eckig verbogen. Auch der Fruchtsaft ist sehr dunkel gefärbt.
Die Sorte wird mittlerweile ausgiebig in Kanada untersucht zur Forschung und Züchtung.
Der Vitamin-C-Gehalt liegt in Superjahren bei 98mg je 100g, sie schlägt damit alle anderen Sorten.

Rezept: Süßer Kamtschatkabeeren-Auflauf (Foto im Detail)
Boden: 150g Kekse, 175g Butter (geschmolzen), 100g gemahlene Haselnüsse, 1 El Zucker,
Kekse in eine Schüssel geben und mit dem Fleischklopfer zerstampfen. Haselnüsse, Zucker und Butter dazugeben, umrühren und in eine Auflaufform geben. Gut andrücken.
Füllung: 250g Frischkäse, 150g Zucker, etwas Vanille, 3 Eier, 200g Kamtschatkabeeren.
Eier trennen, Eiweiß steif schlagen. Mit dem Handrührgerät Frischkäse, Zucker, Eigelb verrühren. Eiweiß und Kamtschatkabeeren unterheben. Auf den Boden füllen und mit einigen Beeren dekorieren.
Bei 180°C etwa 45 min backen.
Abkühlen lassen und servieren. Oder lauwarm komplett aufessen wie unsere Testesser, die nicht warten konnten.


15,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kamtschatkabeere Czelabinka

Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Czelabinka (Pflanze)

Lonicera caerulea ssp. kamtschatica
Es ist eine sehr fruchtbare Sorte. Seit Jahren nun trägt Czelabinka bei uns übervoll und vor allem sehr zuverlässig. Die Ernte von einem Busch beträgt 2 kg.
Die großen Blüten sind hellgelb und begehrt als erste Blüten des Jahres bei Bienen und Insekten. Die Blütezeit liegt Anfang Mai, Ernte etwa Anfang Juni. Früchte sind birnenförmig bis länglich und haben eine sehr dünne Haut. Der Geschmack ist ausgeglichen süß-sauer.
Čeljabinka ist eine Selektion aus Sämlingen. Sie wurde ins staatliche Sortenregister im Jahr 1994 eingetragen.
Die Sträucher wachsen etwa auf eine Höhe von 1,2m. Die Blätter sind mittelgroß, länglich und türkisgrün.


15,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Dlinnoplodna (Pflanze)

Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Dlinnoplodna (Pflanze)

Lonicera caerulea ssp. kamtschatica
Die Blätter sind auffällig schmal, glatt und dunkelgrün. Der junge Blattstiel und die neu austreibenden Blätter sind kräftig pink gefärbt.
Die Sorte stammt aus Tscheljabinsk, einer russischen Stadt am Ural. Es ist eine der ersten Sorten der Kamtschatkabeeren, die in Kultur genommen wurden. Die Pflanze steht noch nah an der Wildart, als eine der ersten Sorten wurde sie „gefunden“ und nicht „erschaffen“.
Die Beeren sind groß und schmecken süß-sauer, enthalten mehr Zucker als andere. Die Form ist länglich, tonnenförmig.
Die Beeren enthalten je 100 Gramm 48mg Vitamin C und 9% Zucker.


15,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Duet (Pflanze)

Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Duet (Pflanze)

Lonicera caerulea ssp. kamtschatica
Zylindrisch geformte Früchte. Duet gehört zu den süßeren Sorten - wobei „süß“ nicht zu stark interpretiert werden sollte, denn richtig zuckrig sind Kamtschatkabeeren im Allgemeinen nicht, etwa vergleichbar mit einer guten Johannisbeersorte, aber doch süßer. Das Aroma erinnert eher Richtung Heidelbeeren, nur tiefer, gehaltvoller.
Duet ist in Tschechien, Polen und Russland zu finden. Der Vitamin-C-Gehalt liegt bei 44mg pro 100g. Fruchtgewicht 1,7g, Länge 1,8cm.
Die Früchte sind meist paarweise angeordnet, daher wohl der Name.
Übrigens sind Kamtschatkabeeren nicht nur in den osteuropäischen Ländern und im russischen Raum bekannt. In Japan heißen sie Haskap, das ist das Ainu-Wort für Lonicera caerulea. Sie bereiten daraus Sake mit Haskap, einen Schnaps, der sich dank der Beeren rosarot färbt.

Rezept: Haskap  (Foto im Detail)
10 oder mehr Beeren (je nach gewünschter Farbintensität) aufgeschnitten in die Flasche geben und schütteln. Einige Tage ziehen lassen. Früchte können dann mitgetrunken werden. Auch toll aus farbgebende Zutat für Cocktails.


15,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Lakomka (Pflanze)

Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Lakomka (Pflanze)

Lonicera caerulea ssp. kamtschatica
Lakomka ist russisch und bedeutetet „Leckermaul“.
Die Sträucher sind schon als kleine Pflanze ordentlich behangen.
Die Frucht ist mittelgroß und hat eine längliche Form. Sie haben einen leckeren, süßlichen Geschmack mit angenehmer Säure.


15,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Krypnoplodnaya (Pflanze)

Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Krypnoplodnaya (Pflanze)

Lonicera caerulea ssp. kamtschatica
Krypnoplodnaya heißt übersetzt „die Großfrüchtige“.
Die Früchte werden sehr lang, sie sind unregelmäßig geformt. Die Farbe ist dunkelblau mit weißlicher Bereifung. Der Geschmack ist angenehm süß-sauer, ohne jegliche bittere Noten.
Die Sträucher sind langlebig. Die Blätter sind elliptisch, von grasgrüner Farbe.
Wie alle Kamtschatkabeeren sind die Sträucher auf Fremdbestäubung angewiesen, also immer mindestens zwei verschiedene Sorten pflanzen, besser sogar noch mehr. Sie sind nicht selbstfruchtbar, wie manchmal behauptet wird. Je mehr genetische Vielfalt geboten wird, desto besser tragen sie.
Die Blüten erscheinen ab März, die Früchte sind Anfang Juni reif. Hervorragend zum Naschen, Einfrieren oder für Marmelade, Saft oder Likör.


15,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Leningradsky Velikan (Pflanze)

Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Leningradsky Velikan (Pflanze)

Lonicera caerulea ssp. kamtschatica
Die wohl berühmteste russische Sorte. Leningradsky Velikan ist in Russland weit verbreitet, bei uns in Europa bisher nicht zu finden.
Die Früchte haben eine ungewöhnliche Form, wie geschwollen an der Spitze. Teilweise stülpt sich aus der Hauptfrucht eine zweites Segmet, welches burgunderrot gefärbt sind. Nicht alle Früchte am Strauch haben dieses Aussehen, manche sind oval, andere wieder dicklich-länglich. Und das ist das zweite Erkennungsmerkmal der Sorte, die uneinheitliche Fruchtform.
Die Früchte sind äußerst wohlschmeckend, sie sind für eine Kamtschatkabeere sehr süß. Sie nascht man am liebsten direkt vom Strauch.
Es ist eine Sorte, die noch ursprünglich aus Kamtschatka, der Halbinsel im ostasiatischen Teil Russlands, stammt.


15,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Lenita (Pflanze)

Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Lenita (Pflanze)

Lonicera caerulea ssp. kamtschatica
Einen spritzigen, fruchtigen Geschmack, der zum Naschen verleitet. Vor allem Kinder mögen die Beeren sehr gern.
Sie reifen Ende Mai/Anfang Juni, jedenfalls noch vor jeder anderen Beerenart.
Die Blütezeit erstreckt sich über einen langen Zeitraum. Erste Beeren reifen schon, dennoch bildet Lenita fortlaufend neue Blüten. Sie ist damit die ideale Befruchtersorte für alle anderen Sorten. Sollten Sie auch zu denjenigen gehören, bei denen die bereits vorhandene Sibirische Blaubeeren nicht tragen, pflanzen Sie Lenita dazu, dann klappt’s.


15,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Rebeka (Pflanze)

Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Rebeka (Pflanze)

Lonicera caerulea ssp. kamtschatica
Rebeka hat sehr große Früchte, die größer als eine 1-Euro-Münze sind. Der Neuaustrieb der Stängel ist rosarot überzogen.
Die Pflege ist einfach: wie alle Kamtschatkabeeren stellt die Sorte Rebeka keine besonderen Bodenansprüche. Sie sollten sonnig bis halbschattig gepflanzt werden. Sie brauchen nicht geschnitten werden, höchstes alle 6 Jahre die ältesten oder abgeknickte Triebe entfernen.
Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht, der Pflanze einen guten Start aus reichlich Kompost im Pflanzloch zu geben.
In Russland werden übrigens ganze Hecken aus Kamtschatkabeeren angelegt. Sie sind einfach zu pflegen, können leicht beschnitten werden und man kann sogar immer noch reichlich ernten!


15,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Siniczka (Pflanze)

Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Siniczka (Pflanze)

Lonicera caerulea ssp. kamtschatica
Dicke, rautenförmige Früchte. Sie sind in der Mitte ringartig verdickt. Eine sehr ungewöhnliche Fruchtform!
Die Fruchtoberfläche ist nicht ganz glatt, sie ist eingebuchtet.
Die Früchte schmecken frisch geerntet am besten, enthalten jede Menge Vitamine und Mineralstoffe. Siniczka ist eine russische Sorte.


15,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kamtschatkabeere Siniglaskaya

Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Siniglaskaya (Pflanze)

Lonicera caerulea ssp. kamtschatica
Siniglaskaya zählt zu den hochproduktiven Pflanzen. Die Beeren haben einen sehr angenehmen, süß-säuerlichen Geschmack. Es ist eine Selektion aus offen abgeblühten Sämlingen.
Der Strauch hat eine mittlere Höhe, die dicken Ästen wachsen gerade. Die Blätter sind mittelgroß und mattgrün. Die Früchte sind dunkelblau, haben aber einen weißlichen Überzug, wodurch sie fast schon hellblau erscheinen. Die Fruchthaut ist sehr dünn. Bei Verkostungen in Polen belegt Siniglaskaya regelmäßig eine der Spitzenplätze.
Ernte pro Strauch etwa 1,3 bis 1,9 kg.
Dieses Jahr hing diese Sorte so dermaßen voll, dass wir Eis daraus gemacht haben - eigentlich als Wintervorrat gedacht, war es nach der Verkostung am nächsten Tag schon wieder alle. Das Eis hatte eine fantastische dunkelrote Farbe und schmeckte einfach wunderbar, so richtig aromatisch!

Rezept: Kamtschatkabeereis  (Bild in der Detailansicht)
500g Kamtschatkabeeren, ein Becher Schmand, Zucker
Kamtschatkabeeren nur grob mit dem Kartoffelstampfer oder einer Gabel zerstampfen, Schmand unterrühren und süßen.

In den Eisschrank für einen Tag, dann darf verkostet werden...


15,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Tomicza (Pflanze)

Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Tomicza (Pflanze)

Lonicera caerulea ssp. kamtschatica
Sehr guter Fruchtgeschmack, der an Heidelbeeren erinnert.
Die Früchte sind länglich, wie ein Nudelholz geformt. Sie enthalten 46mg/100g Vitamin C. Der Ertrag je Busch liegt bei 1,8-2,5kg Früchte.


15,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Wojtek (Pflanze)

Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Wojtek (Pflanze)

Lonicera caerulea ssp. kamtschatica
Die Zweige sind dicht behangen mit Früchten. Auffällig ist die Anordnung der Früchte in Büscheln. Man kann bei einer dreijährigen Pflanzen mit etwa 1,8kg Früchte je Busch rechnen.
Die Pflanze zeigt das breite Spektrum aller Kamtschatkabeerformen. Je nach Jahr mal tropfenförmig, mal genau umgedreht tropfenförmig oder elliptisch, mal vorn zugespitzt, mal ist die Fruchtspitze breit auslaufend oder rundlich.
Der Säuregehalt ist niedrig, das Aroma ist stark.
Woijtek hat längliche, relativ glatte Blätter, der Blattaustrieb ist rot gefärbt. Rötlich sind auch die neuen Stängel angehaucht.
Rezept: Schnitzelchen mit fruchtiger Kamtschatkabeersoße (Foto im Detail)
Schitzelchen wie gewohnt braten, herausnehmen.
1 El Zucker in den Bratenfond geben und karamelisieren lassen. 2 Hand voll Kamtschatkabeeren hinzugeben, 1 min mitbraten. Mit etwas Wasser ablöschen.
Schmeckt köstlich!


15,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Wolozsebnica (Pflanze)

Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Wolozsebnica (Pflanze)

Lonicera caerulea ssp. kamtschatica
Woloszebnica ist die früheste Sorte von allen, in den meisten Jahren sogar schon Mitte Mai reif!
Es ist eine polnische Auslese und eben dem Merkmal der besonders frühen Reife.
Die Früchte haben einen leicht bitterem Nachgeschmack, welcher aber nicht unangenehm ist.
Der Gesundheitswert der Früchte - und hier sind Kamtschatkabeeren im Allgemeinen gemeint - ist gleichzusetzen mit Aronia und Holunder, in vielen Studien werden alle drei Beerenarten auf eine Stufe gesetzt.
Die Blätter sind länglich geformt. Wird von Besuchern, die sich mittlerweile bei Deaflora auskennen, regelmäßig leergefuttert. (Übrigens sind das meistens die Männer!)


15,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Zielona (Pflanze)

Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Zielona (Pflanze)

Lonicera caerulea ssp. kamtschatica
Die Beeren sind dunkelblau, dickbäuchig und sehr schmackhaft. Zielona gehört zu den süßeren Kamtschatkabeersorten mit viel Aromatiefe. Die Früchte am besten frisch essen, vom Strauch in den Mund.
Die Früchte enthalten besonders viel von den gesundheitsfördernden Anthocyanen, die vor allem in der Haut stecken. Denn bei Zielona werden „Doppelfrüchte“ gebildet, in jeder Beere befinden sich im Grunde zwei Einzelbeeren, die eben nochmals von einer Fruchthaut umgeben sind. Sehr kurios! Keine Sorge, die Haut ist und bleibt butterweich und ganz zart.
Zielona bedeutet „Grün“, was sich auf die leuchtende Blattfarbe bezieht. Besonders der Neuaustrieb fällt durch die frischgrüne Farbe auf. Der Strauch wächst in einer geschlossenen Kugelform. Blüht zweifarbig an einem Busch, denn es gibt sowohl weiße als auch gelbe Blüten.
In Russland heißen die Beeren Жимолость, ausgesprochen „Schimolost“ und werden in großen Plantagen angebaut. Die Früchte werden gern zu Marmelade verarbeitet oder liegen abgepackt im Supermarkt wie bei uns Blaubeeren.


15,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Zoluschka (Pflanze)

Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Zoluschka (Pflanze)

Lonicera caerulea ssp. kamtschatica
Zoluschka fällt geschmacklich auf. Die Beeren schmecken total lecker, erdbeerig mit Kamtschatkabeeraroma. Die Früchte enthalten für eine Kamtschatkabeere viel Zucker, sie sind immer noch säuerlich, natürlich, so sind Kamtschatkabeeren, aber eben auch erstaunlich süß. Die Früchte haben eine dünne Schale und ein saftiges Fruchtfleisch. Die Frucht ist bei Reife ganz weich und zart. Die Fruchtform ist oval, die Farbe mittelblau mit weißem Reif.
Die Sorte entweder frisch essen oder verarbeiten.
Sie lassen sich im Kühlschrank knapp eine Woche aufbewahren.
Zoluschka wächst am liebsten auf fruchtbaren Böden im Halbschatten.
Die Sorte ist eine Sämlingsauslese von frei abblühenden Pflanzen. Zoluschka ist der russische Name für Cindarella oder Aschenputtel.


15,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 20 (von insgesamt 20 in dieser Pflanzengruppe)