Ihr Warenkorb
keine Pflanzen/Samen
Andenbeere großfrüchtig (Pflanze)

Andenbeere großfrüchtig (Pflanze)

Ausverkauft!
Physalis edulis
Ein Zufallssämling, der überraschte: die aromatischen Früchte sind dreimal so groß wie die der „normalen“ Andenbeere.
Mutter Natur hat es gut mit den Andenbeeren gemeint und das Zucker-Säureverhältnis so harmonisch vergeben, dass diese Früchte zu recht weltweit Berühmtheit erlangt haben.


3,50 EUR
Ananaskirsche

Ananaskirsche (Pflanze)

Ausverkauft!
Physalis pruinosa
Die murmelgroßen gelben Früchte sitzen in einer lampionförmigen Hülle. Bei Reife fallen die Früchte von allein ab, sie schmecken süß und ananasähnlich. Die Beeren reifen schon sehr früh, ab Frühsommer!


3,50 EUR
Ananaskirsche Aunt Molly

Ananaskirsche Aunt Molly (Pflanze)

Ausverkauft!
Physalis pubescens ‚Aunt Molly’
Reife Früchte verfärben sich gold-orange.
Die Sorte wurde Anfang des 19. Jahrhunderts in Polen gezüchtet. Die etwas größeren Beeren haben einen wundervollen Physalis-Mandarinengeschmack.


3,50 EUR
Tomatillo Vallisto

Tomatillo Vallisto (Pflanze)

Ausverkauft!
Physalis ixocarpa ‚Vallisto’
Lila oder lila-grüne Früchte. Auch innen ist das Fruchtfleisch teilweise lila gefärbt. Berühmt sind Tomatillos zu Salsa Verde verarbeitet, mit lila Tomatillos wird daraus Salsa Morado, denn diese ist dann auch lila!
Die Früchte färben sich erst dann um, wenn sie eine Weile in der Sonne liegen dürfen. Öffnet man die Schale, ist die Farbe auf der gesamten Frucht einheitlich.
Die Pflanzen können groß werden, jede bildet bis zu 100 Früchte. Bei allen Tomatillos immer zwei Pflanzen nebeneinander pflanzen, sie tragen sonst keine Früchte!


3,50 EUR
Tomatillo Yellow from Dr. Wyche

Tomatillo Yellow from Dr. Wyche (Pflanze)

Ausverkauft!
Physalis philadelphica ‚Yellow from Dr. Wyche’
Am besten für den Frischgenuss geeignet, weil sie einen süßen Geschmack haben.
Sehr produktiv!
Die Tomatillos können sowohl grün als auch gelb geerntet werden.


3,50 EUR
Andenbeere (Samen)

Andenbeere (Samen)

Physalis edulis
Ist die bekannte gelbe Beere, die unter ihrem botanischem Namen ‚Physalis’ angeboten wird.
Die köstlichen Früchte reifen im Herbst, etwa im August-September. Die Pflanzen können sehr groß werden. Für die Überwinterung diese kräftig zurückschneiden, hell und kühl stellen. Die Pflanze dankt es Ihnen im nächsten Jahr mit viel mehr Früchten, die auch viel früher reifen.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Andenbeere Aguaymanto (Samen)

Andenbeere Aguaymanto (Samen)

Physalis edulis
Die Sorte schmeckt auffallend süß, die Früchte enthalten weniger Säure. Eine köstliche Sorte! Auch die Hülsen sind ganz anders, schön goldgelb.
Aguaymanto reift sicher bei uns aus. Erste Früchte gibt es Anfang September. Wir selbst hatten noch nie Probleme mit dem Anbau von Andenbeeren, aber ich weiß, dass manche keinen Erfolg haben, weil die Früchte nicht ausreifen. Tipp an dieser Stelle: probieren Sie auch mal Ananaskirschen, die gelingen immer!
Wir bauen Andenbeeren so an: ab Mitte Mai werden vorgezogene Pflanzen mit gutem Kompost in einen kleinen Topf (5 Liter) gesetzt, so sonnig und warm wie möglich aufgestellt. Den Rest des Jahres wird weder gedüngt noch zu viel gegossen.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Andenbeere Beas Dicke (Samen)

Andenbeere Beas Dicke (Samen)

Physalis edulis
Beas Dicke ist eine besondere Andenbeere. Die Früchte sind sehr groß, abgeflacht und mit leichten Rillen versehen, von der Form her fast wie ein kleiner Kürbis. Sie haben eine orangegelbe Farbe.
Der Geschmack ist sehr saftig, so saftig wie bei keiner anderen Sorte. Vollreif schmecken die Früchte fruchtig, süß, superlecker.
Diese Sorte stammt von einem kleinen Obst- und Gemüsebaubetrieb am Kaiserstuhl (Südbaden), wo sie in über 15 Jahren strenger Auslese herausgezüchtet wurde.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Andenbeere Columbia Cherry (Samen)

Andenbeere Columbia Cherry (Samen)

Physalis edulis
Eine Andenbeere mit kirschförmigen Früchten! Die Seiten sind so hübsch hochgezogen, nach unten hin werden die Früchte schmaler. Die Hüllen sind länglich.
Das Aroma ist vollfruchtig, sehr gut süß-sauer, einfach ein Bombenaroma! Die Früchte werden auch schön groß, eine super Sorte, auf die wir mächstig stolz sind, denn sie ist bei Deaflora entstanden.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Andenbeere Deep Orange (Samen)

Andenbeere Deep Orange (Samen)

Physalis edulis
Dunkelorangefarbene Form der Andenbeere. Bei keiner zweiten habe ich jemals eine solch intensive Farbe gesehen und natürlich sofort ausgelesen!
Die Früchte werden ordentlich groß, es ist also auch eine Riesensorte. Sie enthalten weniger Säure als andere, sie schmeckt süßer.
Die Früchte sind kugelförmig, fast vollständig rund, die äußere Hülle ist auch bei Reife leicht grünlich.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Andenbeere großfrüchtig (Samen)

Andenbeere großfrüchtig (Samen)

Physalis edulis
Ein Zufallssämling, der überraschte: die aromatischen Früchte sind dreimal so groß wie die der „normalen“ Andenbeere. Mutter Natur hat es gut mit den Andenbeeren gemeint und das Zucker-Säureverhältnis so harmonisch vergeben, dass diese Früchte zu recht weltweit Berühmtheit erlangt haben.
Nun endlich ausreichend vermehrt, so dass wir sie auch als Samen anbieten können.
Die Früchte sind rund bis leicht in die Länge gezogen. Sie sind orangegelb.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Andenbeere Heitmann (Samen)

Andenbeere Heitmann (Samen)

Physalis edulis
Eine Selektion auf Frühreife. Die Pflanzen tragen etwas kleinere Früchte. Auch die Pflanzen sind etwas graziler und nicht ganz so ausladend wie die anderen Sorten. Sie bilden wesentlich mehr Früchte, es schadet dem Ertrag also nicht, dass sie etwas kleiner sind.
Der Geschmack ist ausgezeichnet, exotisch süß mit einer angenehmen, leichten Säure. Es schmeckt nach mehr....


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Andenbeere Lady Madonna (Samen)

Andenbeere Lady Madonna (Samen)

Physalis edulis
Früchte schmecken lecker saftig, süß-fruchtig, kein Vergleich zu den manchmal utopisch sauren, teilweise sogar kratzigen Früchen aus dem Laden, die auch noch um die halbe Welt gereist sind. Das Beste kommt aus dem eigenen Garten!
Hüllen sind von den Früchten gut ausgefüllt. Die Hüllen sind lang und schmal, mit einer ungewöhnlichen Spitze, wie ein Schnabel geformt.
Bei Deaflora entstanden.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Andenbeere Lori (Samen)

Andenbeere Lori (Samen)

Physalis edulis
Die Früchte sind langgestreckt geformt. Es ist eine einzigartige Sorte, denn weltweit gibt es keine zweite, die dieser auch nur
ansatzweise ähnlich ist. Der Geschmack ist harmonisch süß-säuerlich und irre fruchtig.
Reife Früchte erkennt man daran, dass sich die Hülsen gelb umgefärbt haben. Wenn sich die Hüllblätter trocken anfühlen, spätestens ernten.
Die Pflanzen blühen Ende Juni mit gelben Blüten, die einen schwarzen Basalfleck aufweisen. Die Wuchshöhe liegt dann bereits bei 120cm. Erste, grüne Früchte bilden sich dann im Juli und im Herbst kann man die reifen Früchte ernten.
Bei Deaflora entstanden.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Neu! Andenbeere Lucie’s Big Physalis (Samen)

Neu! Andenbeere Lucie’s Big Physalis (Samen)

Physalis edulis
Abgeflachte, große Früchte. Der Geschmack ist schön süß mit nicht zu viel Säure.
Dieses Jahr hatten wir mehrere Sorten im Test, wobei die anderen alle durchfielen, weil sie doch zu sauer waren. Es ist also nicht selbstverständlich, dass alle Sorten süß sind.
Geblieben ist nur Lucie’s Big, die voll überzeugte. Die Pflanzen wachsen gut und sind recht stattlich, Früchte sind reichlich vorhanden.
Früchte werden etwa doppelt so groß wie handelsübliche Andenbeere, sie sind sehr saftig und aromatisch.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Andenbeere Perm (Samen)

Andenbeere Perm (Samen)

Physalis edulis ,Perm‘
Sehr große Andenbeere, etwa 3 cm im Durchmesser. Auch die Lampions unterscheiden sich deutlich von den anderen: sie sind nicht zugespitzt, sondern pompomförmig. Die Frucht füllt die Hülle sehr gut aus.
Sehr guter Geschmack.
Die Früchte werden bei uns auch reif.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Ananaskirsche

Ananaskirsche (Samen)

Physalis pruinosa
Die murmelgroßen gelben Früchte sitzen in einer lampionförmigen Hülle. Bei Reife fallen die Früchte von allein ab, sie schmecken süß und ananasähnlich. Die Beeren reifen schon sehr früh, ab Frühsommer!


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Ananaskirsche Aunt Molly

Ananaskirsche Aunt Molly (Samen)

Physalis pubescens ‚Aunt Molly’
Reife Früchte verfärben sich gold-orange.
Die Sorte wurde Anfang des 19. Jahrhunderts in Polen gezüchtet. Die etwas größeren Beeren haben einen wundervollen Physalis-Mandarinengeschmack.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Ananaskirsche Geltower Selektion (Samen)

Ananaskirsche Geltower Selektion (Samen)

Physalis pruinosa ‚Geltower Selektion’
Wunderbare Auslese der Anaskirsche. Die Geltower Selektion hat für eine Ananaskirsche sehr große Früchte, sie werden etwa 2cm im Durchmesser und damit etwa doppelt so groß wie die anderen. Zudem Massenbehang an Lampions. Früchte schmecken sehr süß mit intensivem Ananasaroma.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Ananaskirsche Goldie (Samen)

Ananaskirsche Goldie (Samen)

Physalis pruinosa ‚Goldie'
Früchte haben einen ausgezeichneten, sehr süßen Geschmack. Goldie ist eine amerikanische Selektion der Ananaskirsche. Das Aroma hat einen Hauch von Erdbeere, dominiert wird es von starkem Ananasgeschmack.
Die Früchte sind gegenüber der normalen Ananaskirsche in etwa doppelt so groß.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Ananaskirsche Izumii  (Samen)

Ananaskirsche Izumii (Samen)

Physalis pruinosa ‚Izumii’
Die Ananaskirsche Izumii bringt Unmengen an Früchten hervor. Sie schmecken sehr süß.
Die Pflanzen bleiben klein. Die Früchte reifen von Juli bis in den Spätherbst hinein kontinuierlich. Bei Reife ist die Hülle trocken und fällt von allein ab. Die Frucht ist goldgelb getönt und etwa 1cm im Durchmesser.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Ananaskirsche Zolotya Rossip (Samen)

Ananaskirsche Zolotya Rossip (Samen)

Physalis pruinosa ‚Zolotya Rossip’
Russische Sorte, die meist längliche, große Früchte bildet. Etwa 1,5cm im Durchmesser. Bei Reife sind die Früchte gelb, auch innen.
Sie schmecken sehr süß und haben ein starkes Aroma.
Die Früchte können auch wochenlang aufbewahrt werden, die Hüllen dabei dran lassen. 

 


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Aztekenkische (Samen)

Aztekenkische (Samen)

Physalis coztomatl
Die Aztekenkirsche stellt die Urform der Andenbeere dar.
Sie kommt wild in vielen Teilen Mexikos vor.
Die Blüten sind gelb mit dunklen Streifen. Die Frucht ist klein, ganz fein violett gepunktet auf orangefarbenem Grund. Sie wachsen in länglichen, in der unteren Hälfte lila, überhauchten Hüllen.
Der Geschmack ist kräftig, anders als bei Andenbeere oder Ananaskirsche, sehr intensiv fruchtig mit leicht bitterem Nachgeschmack. Wir haben die Früchte noch etwas länger neben der Pflanze liegen gelassen, so verschwand die bittere Komponente zunehmend.
Die Früchte müssen schon von den Azteken verzehrt worden sein.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Sternkirsche

Sternkirsche (Samen)

Physalis angulata
Gelbe, violett gesprenkelte Früchte in violett-weißen Lampions. Der Geschmack erinnert an Papaya.
Tipp: die Lampions nach hinten öffnen und die Früchte in geschmolzene Schokolade tauchen! Jummy!


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Lampionblume (Samen)

Lampionblume (Samen)

Physalis alkekengi
Aus jeder Blattachsel wächst ein orangefarbener Lampion, der in seinem Inneren die runde, leuchtend orangefarbene Frucht verbirgt. Die reifen Früchte schmecken sehr gut, sind etwas säuerlicher als Andenbeere, aber nicht sauer. Die Lampions können getrocknet werden und behalten auch im Winter ihre kräftige Farbe. Die Frucht trocknet dabei ein, es ist eine zudem dekorative Methode um sich getrocknete Früchte herzustellen. Die Pflanze ist winterhart.


1,90 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Lampionblume Gigantea (Samen)

Lampionblume Gigantea (Samen)

Physalis alkekengi
Die Lampions werden besonders groß. Sie sind bauchig aufgebläht. Bei Gigantea ist die runde Frucht deutlich intensiver, nämlich rotorange gefärbt. Sie schmeckt süß-säuerlich, fruchtig spritzig.
Diese Lampionblume hat auch einen hohen Zierwert, mit ihren Samenständen sieht sie auch im Winter attraktiv aus.


2,60 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Zwerg-Lampionblume (Samen)

Zwerg-Lampionblume (Samen)

Physalis alkekengi var.
Die Pflanzen werden nur 25 cm hoch und sind daher die ideale Balkonfrucht für Kästen und Kübel, die dazu noch absolut winterhart ist.
Die Früchte sind orange und schmecken sehr fruchtig, lecker süß-säuerlich. Sie sind im Herbst reif, wenn sich der Lampion ebenfalls orange gefärbt hat.
Die Pflanzen tragen schon im ersten Jahr der Aussaat reich.


1,90 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Tomatillo Amarylla (Samen)

Tomatillo Amarylla (Samen)

Physalis ixocarpa ‚Amarylla’
Die großen Früchte sind gelb, sie sind ausgereift, wenn sich ihre schützende Hülse langsam aufspaltet. Die Frucht ist fest, saftig und süß, perfekt für Marmeladen, Gelees und natürlich eine fruchtige Salsa! Wir verwenden diese Sorte auch gern für frische Snacks und Salate.
Amarylla ist eine Sorte, die in Europa entstanden ist. Ziel war es, die Pflanzen so an unser Klima anzupassen, damit sie auch mit kühlerem Wetter zurecht kommen.
Die Früchte reifen schon zeitig im August. Unreife Früchte sind grün, können schon geerntet werden, müssen aber gekocht werden. Reife Früchte kann man roh essen und verarbeiten.
Rezept: Europäische Frucht-Salsa mit Tomatillo
400g Tomatillo, 2 Knoblauchzehen, ¼ Apfel, 2 Chili gelb im Mixer pürieren. In einem Topf köcheln lassen zusammen mit: 1 Birne, 1 Handvoll gemischten Stachelbeeren, 7 Pflaumen (ohne Schale). 1/2 TL Kreuzkümmel anrösten, dann zerstoßen. Zur Tomatillomischung geben, salzen, pfeffern. Weiter köcheln lassen, zwischendurch ab und zu umrühren, die Beeren dabei zerdrücken. Tomatillosauce ist fertig, wenn die Birnen weich sind.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Tomatillos Cisineros

Tomatillos Cisineros (Samen)

Physalis ixocarpa
Die Sorte bildet wohlgeformte, große Früchte aus. Sie erreichen einen Durchmesser von 6cm.
Cisineros eignen sich perfekt für die bekannteste mexikanische Soße Salsa Verde, die als Topping z.B. für Taccos und Enchiladas verwendet wird. Dafür die Früchte nicht ganz ausreifen lassen, sondern ernten, wenn sie noch apfelgrün sind. Dann schmecken sie fruchtig-säuerlich und geben der Soße ihren typischen Geschmack.
Rezept: Salsa Verde
300g Tomatillos, 1 Zwiebel, 4 Serrano-Chilis, 4 Knoblauchzehen, 1 kleines Bund Koriander, 1 TL Zucker, 2 EL Limettensaft, Salz. Tomatillos, Chilis und Zwiebel 5min in der Pflanne rösten und mit allen anderen Zutaten pürieren oder im Mörser zerstoßen.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Tomatillo Detsky Dzhem (Samen)

Tomatillo Detsky Dzhem (Samen)

Physalis ixocarpa ‚Detsky Dzhem’
Russische Sorte. Überhaupt werden Tomatillos sehr oft in Russland gegessen. Sie gehören dort zum Speiseplan wie bei uns Tomaten.
Diese Sorte ist grün, die Hüllen gelblich mit lila Schultern und lila Längsstreifen an den Nähten.
Das Fruchtgewicht beträgt 50g pro Frucht.

Rezept: Rindfleischsuppe mit Tomatillo
500g in Würfel geschnittenes Rindfleisch, 2 Zwiebeln, 2 Chilischoten, 2 Knoblauchzehen, 5 Lorbeerblätter, 20 Tomatillos, 250g Blattgemüse der Saison, 6 Kartoffeln, 2 TL Kreuzkümmel, Salz
Alle Zutaten klein schneiden.
Rindfleisch in etwas Öl scharf anbraten. Gemüse hinzugeben und kurz mit anrösten. Mit 1l Gemüsebrühe ablöschen. 20 min köcheln lassen, Kreuzkümmel mahlen, hinzufügen und abschmecken.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Tomatillo Diiwwii Of (Samen)

Tomatillo Diiwwii Of (Samen)

Physalis ixocarpa ‚Diiwii Of’
Sorte, die schon sehr gut roh gegessen werden kann.
Die Früchte schmecken süßlich, fruchtig, obstartig.
Die Fruchtfarbe variiert. Teils rein gelbe, teils lila angehauchte Früchte, manche auch grün und andere wieder glasig gelb oder gelb mit lila überhaucht.
Sehr ertragreiche, etwas kleinere Pflanzen als die anderen Sorten.
Vollreif platzen die Fruchthüllen unter dem Druck der großen Früchte auf. Die Fruchthülle ist dann pergamentartig und trocken.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Tomatillo Gigante

Tomatillo Gigante (Samen)

Physalis ixocarpa
Gigante macht seinem Namen alle Ehre, denn die Früchte werden sehr groß.
Vollreif haben sie eine hellgelbe Farbe und schmecken wie ein Apfel in Richtung Golden Delicous. Dann können sie roh gegessen werden.
Unreife, noch grüne Früchte ernten, wenn sie schon eine gute Größe haben. Sie schmecken als frittierte, grüne Tomatillos.
Rezept: Fried Green Tomatillos
Zutaten: Tomatillos, Salz und Pfeffer, etwas Mehl, 1 Ei, Semmelbrösel, etwas Chilisoße (wer mag), Öl
Tomatillos von der Hülle befreien, waschen und in Scheiben schneiden.
Erst salzen und pfeffern, dann in Mehl wenden, dann in dem mit Chilisoße verquirltem Ei und zum Schluss in Semmelbrösel wälzen - genau wie ein klassisches Schnitzel. In einer Pfanne Öl erhitzen und die Tomatilloscheiben braten, bis die Semmelbrösel goldbraun sind. Dazu ein Dipp aus saurer Sahne, Koriander und Paprikapulver.

Besonderheit: immer mindestens zwei Pflanzen für eine ausreichende Befruchtung nebeneinander pflanzen

20 Korn

Standort: Sonne, Halbschatten
Lebensform: einjährig
Verwendbare Teile: Früchte
Verwendung: Obst, Gemüse
Wuchshöhe: 150cm


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Tomatillo Große Gelbe Süße (Samen)

Tomatillo Große Gelbe Süße (Samen)

Physalis ixocarpa ‚Große Gelbe Süße’
Gelbe Tomatillosorte mit erfrischend süß-säuerlichem Geschmack. Wenn die Früchte abgefallen sind und die Fruchtfarbe sich auf gelb gefärbt hat, können sie frisch gegessen werden.
Eine Pflanze kann bis zu 10kg Früchte bilden.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Tomatillo Koroljok (Samen)

Tomatillo Koroljok (Samen)

Physalis ixocarpa
Gelbe, russische Sorte. Die schönen Früchte schmecken süß, sie eignen sich damit auch bestens für den Frischverzehr.
Das Fruchtgewicht beträgt 60-90g pro Frucht. Von einer Pflanze kann man bis zu 5 kg ernten. Früchte reifen früh.

Rezept: Eingelegte Tomatillo
Marinade : 1 Liter Wasser, 50 g Zucker, 40g Salz, 10ml 70% Essig, 2 Stangen Zimt, 8 Nelken, 4 Pimentkörner, 2 Lorbeerblätter.
Tomatillos etwa 30 Sekunden in heißem Wasser blanchieren, dann in Gläser füllen. Marinade kurz aufkochen, heiß über die Früchte geben.
Gläser verschließen.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Tomatillo Marmeladny (Samen)

Tomatillo Marmeladny (Samen)

Physalis ixocarpa
Russische Sorte, empfohlen für die süße Verarbeitung. Die Früchte sehen aus wie Minitörtchen. Sie sind grün, vollreif dann auch gelblich. Sie haben einen fantastischen süß-säuerlichen Geschmack mit dem man viel machen kann: kochen, braten, grillen oder roh (vollreif) essen. Rezept: Tomatillo-Marmelade 1 kg Tomatillos von den Hüllen befreien, waschen und klein schneiden, in einen Topf geben. Einige Hand voll Blättchen der Zitronenverbene hinzufügen und aufkochen. 1 kg Gelierzucker hinzufügen und nochmals kurz aufkochen. Mit dem Kartoffelstampfer die Stücke etwas zerkleinern. Heiß in Gläser füllen.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Tomatillo Mexican Husk (Samen)

Tomatillo Mexican Husk (Samen)

Physalis ixocarpa ‚Mexican Husk’
Roh essbare Sorte. Sie trägt große süß-fruchtig schmeckende Beeren. Sie schmecken reif wie Andenbeere und grüner Apfel.
Pflanzen bilden grüne und lilafarbene Früchte.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Tomatillo Mramorii (Samen)

Tomatillo Mramorii (Samen)

Physalis ixocarpa
Sehr aromatischer, leckerer Geschmack. Eine der besten Sorten für den Frischgenuss mit feiner Konsistenz. Die Früchte sind wachsig-gelb und mehr oder weniger violett marmoriert. Die auffällig pompomartigen Fruchthüllen sind ebenfalls immer gelb mit lila Streifen. Früchte wiegen etwa 20g.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Tomatillo Mexican Strain

Tomatillo Mexican Strain (Samen)

Physalis ixocarpa
Früh reifenden Sorte, die vollreif gelb wird. Vollreife Früchte fallen von der Pflanze ab und können eingesammelt werden. Unreife Früchte einfach abpflücken.
Lecker als Mole Verde – einer weiteren mexikanischen Grundwürzsoße. Dafür eignen sich sowohl reife Früchte als auch unreife Früchte. Bevorzugt werden jedoch die bereits großen, aber noch grünen, unreifen Früchte verwendet. Der Geschmack ist dann säuerlich-fruchtig, komplex. Wer es süßlicher mag, benutzt die vollreifen Früchte.
Die Sorte stammt aus Mexiko. Die Pflanzen wachsen sehr gut im Freiland, können sowohl im offenen Boden als auch im Kübel gezogen werden.

Rezept Mole Verde:
300g Tomatillos, 5 mittelscharfe Chilis, 1 Zwiebel, 4 Knoblauchzehen, ein Bund Koriander, 2 EL Sesam, 100g Spinat oder Salatblätter, 10 Epazote-Blätter, 1-2 Tassen Hühnerbrühe. Alles in einen Mixer geben und pürieren. Danach 20 min köcheln lassen. Ist die Soße zu dick, etwas Hühnerbrühe nachgießen, salzen.
Diese Soße wird als Grundwürzsoße für die meisten mexikanischen Gerichte verwendet oder zu Gemüse, Fleisch und Tortillas gereicht. Besonders beliebt, wenn Hühnerstückchen direkt darin mitgekocht werden, das ist dann Chicken Mole Verde.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Tomatillo Plaza Latina Giant Green (Samen)

Tomatillo Plaza Latina Giant Green (Samen)

Physalis philadelphica
Diese mexikanische Sorte bildet 7cm große, grüne Früchte an superhohen Pflanzen. Die Pflanzen profitieren davon, wenn man ihnen einen Stab als Stütze gönnt.
Die Samen stammen von mexikanischen Riesenfrüchten, die in den USA weiter vermehrt wurden und ihre besonderen Eigenschaften behielten. Die Pflanzen wie Tomaten vorziehen, ab Mitte Mai dann ins Freiland pflanzen, wo sie den Sommer über wachsen dürfen. Reife Früchte fallen von allein herunter, halten sich ewig in ihrer Hülle und verderben nicht.
Grünfrüchtigen Sorten sagt man einen viel höheren kulinarischen Wert nach. Lecker z.B. als Salsa.
Rezept: Tomatillo-Avocado-Salsa (klassisches Rezept ohne kochen)
150g Tomatillos von den Hüllen befreien und waschen, 1 Serrano-Chili, 1 große reife Avocado, 1 Hand voll gehackte Korianderblätter, Saft einer halben Limette, Salz.
Tomatillos in die Küchenmaschine geben, Chilis, Avocado und Koriander und den Limettensaft hinzufügen, alles glatt pürieren bis es eine sämige Sauce ergibt. Mit Salz abschmecken und als Dipp zu Tacos, Enchilladas oder einfach zu Brot servieren.
Schmeckt auch superlecker zu Gegrilltem.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Tomatillo Purple

Tomatillo Purple (Samen)

Physalis ixocarpa
Tomatillos wachsen bei uns sehr gut im Freiland. Es werden große, ausladende Pflanzen. Der Ertrag von nur einer Pflanze (es sollten immer mindestens zwei, besser mehr) gepflanzt werden ist enorm hoch, denn es werden sehr viele Früchte gebildet, die laufend reif werden. Wenn man die Pflanzen Mitte Mai gesetzt hat, kann man erste Tomatillos schon Mitte Juli ernten. Auch ein späteres Pflanzen bis Ende Juli ist also noch gut möglich, das sie so frühreif sind. Reife Früchte fallen von allein von der Pflanze ab und halten sich wochenlang ohne zu verderben. Dafür die Hülle nicht abstreifen und die Tomatillos nebeneinander und nicht übereinander liegend bei Zimmertemperatur aufbewahren.
Unreife, grüne Früchte können ebenfalls geerntet werden, sie schmecken säuerlicher und sind in vielen Soßen gerade damit eine leckere Geschmackskomponente. Vor dem Verarbeiten sollten die Früchte bei allen Tomatillosorten gewaschen werden, denn sie haben einen leicht klebrigen Überzug auf der Schale.
Purple schmeckt reif und frisch gegessen sehr ähnlich wie ein Apfel, sowohl in der Konsistenz als auch im Aroma- lecker! Die tolle, lila Farbe der Früchte ist ein echter Augenschmaus.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Tomatillo Purple Coban (Samen)

Tomatillo Purple Coban (Samen)

Physalis ixocarpa ‚Purple Coban’
Sorte aus der Stadt Coban in Guatemala.
Die Früchte sind grün mit violettem Farbverlauf.
Sehr würziger Geschmack. Sie schmecken süßlich, noch süßlicher wenn sie gekocht oder geröstet werden.
Gilt in Guatemala als Lieblingssorte der Tomatilloanbauer und ist weit verbreitet.
Rezept: Gegrillte Tomatillos
Tomatillos von den Hüllen befreien, waschen.
In etwa 1cm dicke Scheiben schneiden und in der Grillpfanne oder auf dem heißen Grill scharf anbraten. Salzen und Pfeffern.
Eine schnelle Gemüsebeilage.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Tomatillo Purple de Milpa

Tomatillo Purple de Milpa (Samen)

Physalis ixocarpa
Dort, wo die Hüllen bereits aufgeplatzt sind, färben sich die Früchte lila.
Purple de Milpa ist eine Sorte, die in den Maisfeldern einer mexikanischen Familie wächst. Der Name Tomatillo bedeutet „kleine Tomate“, da der Geschmack der unreifen, gekochten Früchte dem der Tomaten ähnelt. Je reifer desto süßer, je unreifer mit mehr Säure, letzteres wird oftmals bevorzugt. Die Pflanzen sind robust und leiden unter keinen Krankheiten. Im verregneten Jahr 2021 gab es weniger Tomaten zu ernten, dafür genauso viel Tomatillos wie in den Jahren zuvor. Das kalte, nasse Wetter im Freiland machte ihnen nichts aus.
Wir frieren fertige Salsa Morado mit Tomatillos auch als Wintervorrat ein, diese Soße schmeckt nicht nur in Tacos, sondern auch wunderbar zu Spaghetti.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Neu! Tomatillo Queen of Malinalco (Samen)

Neu! Tomatillo Queen of Malinalco (Samen)

Physalis ixocarpa
Ganz anders als die runden Sorten, nämlich mit langen, kegelförmigen Früchten!
Sie sind komplett von der Hülle umgeben, die auch bei Vollreife nicht aufplatzt, die Früchte bleiben also immer schön sauber, auch wenn sie schon abgeworfen wurden.
Der Geschmack ist lecker fruchtig, süßlich. Eine Sorte, die man auch frisch gerne isst.
Als Soße wie Tomaten kochen und würzen oder einkochen und später verwenden.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Tomatillo Toma Verde

Tomatillo Toma Verde (Samen)

Physalis ixocarpa ‚Toma Verde’
Außerordentlich wohlschmeckend. Cremeweiße Früchte, die eine cremige Konsistenz haben.
Beste Sorte für Soßen, die durch die cremige Konsistenz gleich angedickt werden.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Tomatillo Vallisto

Tomatillo Vallisto (Samen)

Physalis ixocarpa
Lila oder lila-grüne Früchte. Auch innen ist das Fruchtfleisch teilweise lila gefärbt. Berühmt sind Tomatillos zu Salsa Verde verarbeitet, mit lila Tomatillos wird daraus Salsa Morado, denn diese ist dann auch lila!
Die Früchte färben sich erst dann um, wenn sie eine Weile in der Sonne liegen dürfen. Öffnet man die Schale, ist die Farbe auf der gesamten Frucht einheitlich.
Die Pflanzen können groß werden, jede bildet bis zu 100 Früchte.
Bei allen Tomatillos immer zwei Pflanzen nebeneinander pflanzen, sie tragen sonst keine Früchte!


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Tomatillo Yellow from Dr. Wyche

Tomatillo Yellow from Dr. Wyche (Samen)

Physalis philadelphica ‚Yellow from Dr. Wyche’
Am besten für den Frischgenuss geeignet, weil sie einen süßen Geschmack haben.
Sehr produktiv!
Die Tomatillos können sowohl grün als auch gelb geerntet werden.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Tomatillo Zuni (Samen)

Tomatillo Zuni (Samen)

Physalis philadelphica
Traditionelle, halbwilde Tomatillosorte der Zuni, einer Völkergruppe im Norden Mexikos.
Typisch für die Sorte ist das starke, wesentlich intensivere Aroma der etwas kleineren Früchte. Die Fruchtfarbe ist grün, auch bei Vollreife. Die Früchte füllen die Hüllen gänzlich aus, die Hüllen platzen bei Reife jedoch nicht auf, sondern umschließen die Früchte weiterhin.
Die Sorte ist von Natur aus gesund und frohwüchsig und in vielerlei Hinsicht resistenter, auch bei großer Trockenheit. Die Pflanzen sollten unbedingt mit einem Stab gestützt werden, denn sie werden buschig-ausladend.
Reife Früchte schmecken gut im Mischsalat mit Blattgemüse, Gurke und Paprika.


2,70 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 47 (von insgesamt 47 in dieser Pflanzengruppe)