Ihr Warenkorb
keine Pflanzen/Samen
Blatterbse Petite Snap (Samen)

Blatterbse Petite Snap (Samen)

Pisum sativum
Eine Erbse für die Blatternte!
Die Triebe werden abgeschnitten und als Salat oder kurz geschmortes Gemüse gegessen. Sie sind ganz zart, äußerst delikat, sie schmecken nach feiner Erbse.
Die Blätter sind kurios geformt, wie Petersilienblätter. Es gibt keine Ranken, denn die eigentlichen Ranken sind zu Miniblättchen umgeformt. Bei der Ernte der Triebe darauf achten, mindestens den ersten Knoten (den Stängel mit mindestens einem Blatt) stehen zu lassen, dann kann man ein zweites Mal ernten.
Triebe, die nicht aufgegessen wurden, bilden später Erbsen aus, die wie Zuckererbsen und Markerbsen gegessen werden können.
Zu diesem Zeitpunkt sind die Blätter aber schon zu hart geworden, nun keine Blätter mehr ernten.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zuckererbse Ambrosia (Samen)

Zuckererbse Ambrosia (Samen)

Pisum sativum convar. axiphium
Vollfleischige Zuckererbsensorte mit vorzüglichem Geschmack. Die Hülsen sind etwa mittelgroß und hellgrün. Die Blüten sind weiß.
Die Pflanzen wachsen halbbuschig, sie werden nur etwa 70cm hoch, was weniger Arbeit während der Vegetationszeit bedeutet. Sie müssen nicht angebunden bzw. die Ranken gelenkt werden, man braucht auch kein extra Rankgerüst, denn ein paar Zweige in den Boden gesteckt reichen ihnen völlig aus.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zuckererbse Bajka (Samen)

Zuckererbse Bajka (Samen)

Pisum sativum convar. axiphium
Eine fantastische, polnische Zuckererbsensorte mit großen Hülsen. Diese sind flach und breit. Die Länge beträgt 10cm. Sie schmecken auch noch, wenn sich bereits die Kerne im Inneren gebildet haben, die Hülsen sind dann immer noch zart, saftig und süß.
Die Blätter sind sehr auffällig, sehr große und mit einem weißen Muster überzogen. Die Pflanzen wachsen recht hoch und benötigen eine Rankhilfe in Form von Stäben oder gespannten Stricken. Bajka ist eine Sorte für die Doppelnutzung und zwar als Zuckererbse als auch als Trockenerbse, denn die ausgereiften Samen dieser Sorte schmecken auch in der Suppe.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zuckererbse Carouby de Maussane (Samen)

Zuckererbse Carouby de Maussane (Samen)

Pisum sativum convar. axiphium
Die Hülsen sind 12cm lang. Sie dünn, zart und absolut fadenlos. Sie werden am besten geerntet, wenn sich die eigentlichen Erbsenkörner noch nicht ausgebildet haben. Erstaunlicherweise behalten sie ihren Geschmack, wenn sie die volle Größe erreicht haben und bilden in keinem Stadium eine Faserschicht aus - soll heißen, sie sind wirklich immer zart. Die Pflanzen sind außergewöhnlich schön mit den lavendelblauen Blüten. Die dunkel gefärbte Maserung auf der Rückseite des Blütenblatts verstärkt die Attraktivität um ein Vielfaches. Ursprung dieser Sorte ist Maussane nahe Avignon in Frankreich. Es ist eine sehr alte Sorte. Nicht nur der Geschmack ist besser, diese schöne Sorte hat mehrere einzigartige und ungewöhnliche Eigenschaften und unterscheidet sich deutlich von herkömmlichen, modernen Erbsen. Die Sorte ist ein Juwel!


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zuckererbse De Grace (Samen)

Zuckererbse De Grace (Samen)

Pisum sativum convar. axiphium
Historische Zuckererbsensorten von vor 1836. Die Pflanzen wachsen buschig, sie werden nur etwa 50cm hoch. Die Hülsen schmecken süß, frisch und sehr aromatisch. Am besten schmecken sie, wenn sich schon die ersten Körnchen in den Hülsen abzeichnen.
Die Samen können schon sehr zeitig im Jahr gesät werden, die Pflanzen sind ziemlich frosthart. Das Korn ist ganz rund und nicht runzelig, ein Hinweis darauf, dass es eine Erbse für den ganz frühen Anbau ist, denn die Pflanzen vertragen Frost während der Keimung. Sie können schon ab Februar ausgesät werden und sind damit sehr früh erntebereit.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zuckererbse Dwarf Gray Sugar

Zuckererbse Dwarf Gray Sugar (Samen)

Pisum sativum convar. axiphium
Fast scheint es so, dass alle Erbsen bei uns violett blühen, doch das ist die Ausnahme! Warum sollte man auf die Schönheit zugunsten des Nutzens verzichten, wenn man beides haben kann?
Dwarf Gray Sugar wird nicht so hoch und bildet dennoch viele süße Hülsen.
Die Triebspitzen sind zart und weich, weshalb sie mittlerweile auch in Asien allein dafür angebaut werden.
Rezept: Putenbrustgeschnetzeltes mit scharfen Zuckerschoten
500g Putenbrust, 500g Bandnudeln, 400g Zuckerschoten,
1 Tomate, 2EL Sojasoße, 5EL Olivenöl, 1TL Senf, 5EL Rotwein, Salz, Pfeffer, 5 Stengel Pfefferthymian, 1/2 Lemon Drop
Käse zum Reiben: Gran Padano.
Nudeln kochen
Fleisch in Streifen schneiden. Mit Salz, Pfeffer, Sojasoße, Thymian, Olivenöl vermengen. 10 min ziehen lassen, dann anbraten.
Dann den Rotwein, Tomatenstückchen und Zuckerschoten dazu. Kurz durchbraten, jetzt den Senf dazugeben. Mit Deckel durchgaren lassen.
Nudeln unterheben, mit Gran Padano servieren.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zuckererbse Frühe Heinrich

Zuckererbse Frühe Heinrich (Samen)

Pisum sativum convar. axiphium
Besonders früh, wie der Name schon andeutet, mittelstark wachsend. Bewährte Sorte mit weißen Blüten.
Aussaat ab Mitte März.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zuckererbse Golden Sweet

Zuckererbse Golden Sweet (Samen)

Pisum sativum convar. axiphium
Rarität und einzige Sorte mit goldgelben Hülsen.
Interessant ist auch, dass Gregor Mendel seine Gesetze der Vererbungslehre u.a. mit dieser Sorte entwickelt haben soll.
Blüht auch violett.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zuckererbse Ilowiecki (Samen)

Zuckererbse Ilowiecki (Samen)

Pisum sativum convar. axiphium
Ilowiecki ist eine sehr leckere, osteuropäische Sorte. Sie ist in vielen Ländern bekannt - sowohl in Russland, Polen, Tschechien - nur nicht bei uns. Umso mehr freut es uns, dass wir sie nun anbieten können. Gerade mit Blick gen Osten gibt es noch so viele fantastische Sorten zu entdecken, die allesamt eine echte Gaumenfreude sind!
Die Hülsen sind zartgrün und mittelgroß. Sie sind krachend saftig von einer ganz ausgezeichneten, knackigen Konsistenz.
Die Pflanzen sind auch widerstandsfähig gegenüber Krankheiten und wachsen zügig - denn die Sorte wird nicht sehr hoch. Kleinere Sorten reifen in der Regel immer schneller als hohe Sorten. Erbsen sind übrigens auch ein sehr schönes Gemüse für das erste Beet von Kindern. Die Samen lassen sich leicht stecken und keimen recht zügig, so dass man nicht lang auf die ersten Blätter warten muss. Zuckererbsen machen den Kleinen besonders Spass, denn sie sind schon ganz jung essbar.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zuckererbse Mammoth Melting Sugar (Samen)

Zuckererbse Mammoth Melting Sugar (Samen)

Pisum sativum convar. axiphium
Süß, zuckrig und zart ist diese Zuckererbse. Große weiße Blüten sind ein Bonus. Wer sich nicht viel Arbeit machen möchte, sollte unbedingt einmal diese Sorte ausprobieren. Sie wird nur etwa mittelhoch, hat dafür einen sehr hohen Ertrag - aufgrund der Größe der Hülsen! Sie werden nämlich 12cm lang! Diese historische Erbsensorte war zu ihrer Zeit sehr erfolgreich und wurde nahezu in allen Hausgärten angebaut.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zuckererbse Oregon Giant (Samen)

Zuckererbse Oregon Giant (Samen)

Pisum sativum convar. axiphium
Entwickelt von Dr. James Baggett von der Oregon State University, nach welcher diese Erbse benannt ist. Wir haben uns eingehend mit großhülsigen Zuckererbsensorten beschäftigt. Aus purer Neugier und weil sie sehr selten sind. Die Hülsen werden besonders groß, sie sind sehr voluminös. Sie erreichen wie bei Mammoth Melting Sugar eine Länge von bis zu 12cm. Die Triebe entwickeln den ganzen Sommer über diese gigantischen Hülsen. Sie schmecken herzhaft und süß zugleich.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zuckererbse Oregon Sugar Pod II (Samen)

Zuckererbse Oregon Sugar Pod II (Samen)

Pisum sativum convar. axiphium
Ebenfalls von Dr. Baggett entwickelt. 10cm große, flache Hülsen. Die Farbe hält auch beim Verarbeiten gut. Die Pflanzen werden mit 1,2m auch nicht allzu hoch. Diese Erbsensorte anzubauen ist eine der besten Entscheidungen für Garten und Gaumen. Die halbdurchscheinenden Hülsen sind knackig, zart und voller Geschmack. Die kleinen Erbsen im inneren sind zart und süß. Die Hülsen erntet man, wenn die Samen schon angedeutet ausgebildet sind - diese Sorte ist also eine Zwischenform von Zuckererbse und Knackerbse. Die Hülsen sind dann nicht aufgebläht wie bei anderen Sorten, sondern sie schmiegen sich förmlich eng um die Samen. 


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zuckererbse Schweizer Marmorerbse (Samen)

Zuckererbse Schweizer Marmorerbse (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Eine kleine, sehr wohlschmeckende Erbse.
Sehr gut geeignet für die Herbstaussaat im September. Die Pflanzen überstehen den Winter unbeschadet, geerntet wird im darauffolgenden Frühjahr im Juni, einen Monat früher als bei anderen Erbsen.
Von diesen Erbsen, sogenannten Winterkefen, werden sowohl die grünen Schoten als auch die getrockneten Samen wie Palerbsen verwendet. Die wenigen Landsorten der Winterkefen werden nur noch vereinzelt in der Schweiz angebaut.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zuckererbse Schweizer Riesen (Samen)

Zuckererbse Schweizer Riesen (Samen)

Pisum sativum convar. axiphium
Alles an dieser Sorte ist groß: Besonders riesige Hülsen, die mindestens doppelt so groß und lang wie bei anderen Sorten werden, also gut 8cm!
Besonders große violette Blüten und der besonders große Wuchs.
Der Name ist damit wirklich verdient!


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zuckererbse Shiraz (Samen)

Zuckererbse Shiraz (Samen)

Pisum sativum convar. axiphium
Shiraz ist die erste Zuckererbsensorte mit blauen Hülsen. Entwickelt wurde sie in Lincolnshire, Großbritannien. Über mehrere Jahre hinweg wurde die Farbe perfektioniert, die Konsistenz und der Geschmack weiter verbessert.
Die Hülsen werden gegessen, wenn sich die Körner noch nicht abgezeichnet haben, also wenn sie noch ganz flach sind. Dann die gesamte blaue Hülse ernten und entweder frisch essen, kochen oder braten.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Knackerbse Opal Creek (Samen)

Knackerbse Opal Creek (Samen)

Pisum sativum convar. axiphium
Einzige gelbe Knackerbse.
Gezüchtet von Alan Kapuler und nach einem Waldgebiet in Oregon/USA benannt.
Die knackige Erbsen werden samt Hülse geerntet und gegessen. Sie schmecken süß, aber nicht übermäßig, und haben einen leckeren, frischen Erbsengeschmack. Entweder frisch essen oder nur kurz garen um die knackige Konsistenz beizubehalten.
Die Blüten sind violett.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Knackerbse Spring Blush (Samen)

Knackerbse Spring Blush (Samen)

Pisum sativum convar. axiphium
Sehr gute Knackerbse mit ordentlich verdickten Außenwänden. Das Besondere: Die Erbsennaht ist bei Vollreife rot getönt!
Eine von Dr. Alan Kapulers Züchtungen.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Knackerbse Sugar Ann (Samen)

Knackerbse Sugar Ann (Samen)

Pisum sativum convar. axiphium
Eine frühe Knackerbse mit kurzen Ranken, ideal für kleine Gärten. Enorm produktiv.
Kurze hellgrüne Schoten. Saftig, süß, knackig.
Die Sorte benötigt keine Aufmerksamkeit, im April säen, Anfang Juni ernten.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Knackerbse Sugar Bon (Samen)

Knackerbse Sugar Bon (Samen)

Pisum sativum convar. axiphium
Eine Knackerbse, mit herrlich süßen, aromatischen Schoten.
Knackerbsen werden ja im Ganzen gegessen, dass heißt samt der dicken Hülsen und die darin enthaltenen Kerne. Sie sind die ergiebigsten Erbsensorten. Die Hülse schmeckt wie die Kerne: saftig zart und süß. Sie haben keine Pergamentschicht ausgebildet, die im Mund zu strohigen Resten verklumpt, sondern sind durchgehend fein.
Für kleinere Stücke brauchen sie nur auseinandergebrochen werden. Dabei geben sie ein Knackgeräusch ab - daher der Name. Als Gemüse für die schnelle Küche nur ganz kurz braten, kochen oder erwärmen, sie sollen saftig und bissfest bleiben.
Frisch gegessen ein sehr lecker Snack für Zwischendurch und am besten gleich im Garten vernaschen.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Knackerbse Sugar Magnolia (Samen)

Knackerbse Sugar Magnolia (Samen)

Pisum sativum convar. axiphium
Nach 15 Jahren ist es gelungen, die erste lilafarbene Knackerbse zu züchten. Diese tolle Züchtung ist unserem modernen Erbsenvater, Dr. Alan Kapuler, gelungen.
Die Hülsen sind komplett fadenlos. Sie werden nur gebrochen oder im Ganzen geschnitten und verzehrt. Die Pflanzen entwickeln lockeres Blattwerk und reichlich dunkellila Hülsen, die auch gekocht die schöne Farbe behalten.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zuckererbse Sugar Snap

Knackerbse Sugar Snap (Samen)

Pisum sativum convar. axiphium
Sowohl die jungen Hülsen sind knackig und süß, auch wenn die Erbsen schon normale Größe erreicht haben, schmecken sie immer noch saftig und süß. Eine besonders wertvolle Sorte.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Markerbse Akazienblättrige Weißblühende (Samen)

Markerbse Akazienblättrige Weißblühende (Samen)

Pisum sativum convar. axiphium
Niedrige Markerbse mit außergewöhnlichem, nämlich gefiedertem, Laub.
Sehr selten.
Keine Ranken, also eher eine Buschsorte, die kein Gerüst benötigt. Sehr große Einzelerbsen, zart und sehr süß. Bleiben auch lange süß und werden nicht mehlig. Mit weißen Blüten.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Markerbse Blauwschokkers

Markerbse Blauwschokkers (Samen)

Pisum sativum convar. modullare
Violette Hülsen und violette Blüte.
Vor Jahren hatten wir diese Erbse zum ersten Mal in unserem Schaugarten und schon damals zog sie alle Blicke auf sich. Zum Glück war sie in der Mitte eines großen unzugänglichen Beetes angepflanzt, das hieß: mehr für mich!


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zucker- und Markerbse Corne de Belier (Samen)

Zucker- und Markerbse Corne de Belier (Samen)

Pisum sativum convar. axiphium
Eine historische französiche Sorte von vor 1860 mit mehreren Besonderheiten.
Heißt übersetzt: das Horn des Widders, wegen der leicht verdrehten, teilweise in sich gebogenen Hülsen. Ulkig! 
Die Pflanzen werden sehr hoch, sie wachsen auf 1,8m Höhe heran. Die getrockneten Samen sind dottergelb, was sehr selten bei Zucker- und Markerbsen zu finden ist.
Junge Hülsen wie Zuckererbsen essen, später die noch grünen weichen Samen von den Hülsen befreien und als
 Gemüse verwenden.
Eben ein alte fantastische Sorte, die zwischen Zuckererbse und Markerbse liegt und damit zur Universalerbse wird! 


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Markerbse Desiree Dwarf (Samen)

Markerbse Desiree Dwarf (Samen)

Pisum sativum convar. modullare
Lila Erbsen sind und bleiben etwas Besonders, gibt es doch weltweit bedeutend mehr grüne Sorten als lilafarbene. Zugegebener Maßen, sammeln wir diese seltenen Sorten.
Sie lassen sich weitaus einfacher ernten, denn die Farbe zeigt an, wo man die Hülsen findet.
Desiree Dwarf ist eine Markerbse mit einem Wuchs von nur 80cm. Die Pflanzen bleiben also relativ niedrig. Die Hülsen hängen in dichten Büscheln an den Pflanzen. In jeder Hülse befinden sich etwa sechs bis acht einzelne, grüne Erbsen. Sie eigenen sich hervorragend für die bunte Gemüsepfanne und für Sommersuppen. Eingefrorene Erbsen sind lecker im Eintopf im Winter.
Enstanden in den Niederlanden.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Markerbse Lincoln (Samen)

Markerbse Lincoln (Samen)

Pisum sativum convar. modullare
Historische Erbsensorte, etwa 1908 entstanden.
Die Erbsen werden zu acht in der Hülse gebildet, sie haben ein ganz tolles, intensives Erbsenaroma.
Die Hülsen werden in großer Zahl an den Pflanzen gebildet. Sicherlich, was den Ertrag angeht, ist diese alte Sorte nicht so leistungsfähig wie moderne Sorten. Was den Geschmack angeht, ist Lincoln weit überlegen!
Meine Kinder sind mittlerweile echte Geschmacksexperten, sie finden ohne Zutun die besten Sorten nur durch Probieren und Vergleichen. Diese hier war eindeutig die beliebteste (alle waren einer Meinung, noch Fragen?) und wurde kaum, dass neue Hülsen nachwuchsen, sofort aufgegessen!


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Markerbse Little Marvel (Samen)

Markerbse Little Marvel (Samen)

Pisum sativum convar. modullare
Niedrige Sorte von 1908, von Suttons Sons eingeführt.
Vielversprechend war schon das Saatgut der Erbsen, denn sie sind runzelig, was auf einen hohen Zuckergehalt hindeutet.
Voller Vorfreude dann die erste Verkostung: süßlich, sehr aromatisch, eben einfach lecker.
8-10 cm lange Hülsen mit 6-9 Erbsen.
Seit über 100 Jahren beliebt in Privatgärten und bei kommerziellen Anbauern. Durch die niedrige Höhe auch für den Balkon zu empfehlen.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Markerbse Serge (Samen)

Markerbse Serge (Samen)

Pisum sativum convar. modullare
Serge bildet fast keine „richtigen“ Blätter, denn diese sind zu Ranken umgeformt. Die einzelne Erbsenhülsen sind leicht zu erkennen und zu pflücken, kein Gewühl durch viel Blattmasse sondern zügiges Ernten.
Die Erbsensorte hat mit einem Doppelnutzen, die zarten, ersten Erbsentriebe können gegessen werden, dann aber nicht zu spät säen. Und eben als Markerbse, also die grünen, noch weichen Körner in den Hülsen.
Wir haben einmal erst Ende Mai gesät - da waren die Triebe schon zu zäh als Gemüse, es blieben immer noch die Erbsen selbst, auch nicht schlecht, wenn mal das eine nicht klappt, hat man noch etwas anderes.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Markerbse Thomas Laxton (Samen)

Markerbse Thomas Laxton (Samen)

Pisum sativum convar. modullare
Historische Erbsensorte von 1898 mit hervorragenden Qualitäten: zuverlässig wachsend und sehr süß. Der Geschmack ist vortrefflich. Die Sorte wurde vor über hundert Jahren von William Laxton gezüchtet und nach seinem Vater, Thomas Laxton, benannt. In den Hülsen werden 6-8 Erbsen gebildet.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Markerbse Szesciotygidniowy (Samen)

Neu! Markerbse Szesciotygidniowy (Samen)

Pisum sativum convar. modullare
Szesciotygidniowy heißt „die Sechswöchige“, denn die Erbsen sind innerhalb dieser Zeit erntereif. Genauer gesagt, brauchen sie 60 Tage von der Aussaat bis zur Ernte. Es ist eine alte Sorte aus Polen. Es werden auch fast immer sechs Erbsen pro Hülse gebildet.
Zum richtigen Zeitpunkt geerntet, schön süß und aromatisch.
Pflanzen werden etwa 1,5m hoch und sollten mit Reisig gestützt werden. Wir nehmen dafür abgestorbene Triebe von Zwergbambus (Fargesia), binden sie oben zusammen und haben ein kleines Wachstumszelt. Nicht auf Stellen säen, auf denen vorher andere Hülsenfrüchte wie Bohnen gewachsen sind. Die Samen keimen bereits bei 2°C.
In den Hülsen befinden sich kleine, glatte Samen mit einer saftig-grünen Farbe. Sehr lecker in Sommersalaten oder als klassische gekochte, grüne Erbsen zu Schnitzel.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Markerbse Tom Thumb

Markerbse Tom Thumb (Samen)

Pisum sativum convar. modullare
Eine sehr niedrige Erbse. Wird nur 20 cm hoch und kann sogar in Töpfen gezogen werden. Ideale Naschpflanze: sowohl die jungen Hülsen als auch die großen, grünen süßen Körner essen.
Sehr schmackhaft.
Entstanden in England um 1850.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Markerbse Verdone (Samen)

Markerbse Verdone (Samen)

Pisum sativum convar. modullare
Eine italienische Markerbse. Die Pflanzen wachsen buschig, brauchen keine Stütze. Der Ertrag ist überraschend hoch, so hoch wie bei jeder rankenden Sorte und das auf kleinstem Raum: die Pflanzen sind übersät mit grünen Früchten. Der Sortenname „Verdone“ heißt übersetzt „Grünfink“. Echt niedlich!


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Palerbse Black Badger Carlin (Samen)

Palerbse Black Badger Carlin (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Dunkelbraune Samen mit ganz feiner Strichelung.
Gekocht haben die Samen eine konzentrierte Struktur, sie werden also nicht mehlig weich, sondern haben noch einen guten Biss. Der Geschmack ist köstlich, leicht nussig, vergleichbar mit Kichererbsen. In Lacashire, England, werden sie traditionell so gegegessen: einfach gekocht und mit etwas Essig und Salz angemacht.
Die Pflanzen blühen violett. Die Sorte schmeckt auch als Markerbse süß und aromatisch.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Palerbse British Blue Peas (Samen)

Palerbse British Blue Peas (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Samen sind grün mit einem bläulichen Hauch überzogen.
Es ist eine eher festkochende Sorte, so wie man sie bei uns weniger kennt. Das muss man sich so vorstellen wie mehlig kochende und festkochende Kartoffeln, beide Sorten werden weich, die festkochende zerfällt aber nicht. Und genau das gibt es auch bei Erbsen!
Mit dieser Art von Palerbse kann man einen leckeren, lauwarmen Salat bereiten. Die Samen kochen, in der Zwischenzeit andere Zutaten, wie Schinken, klein schneiden und braten. Mit verschiedenen Blattgemüsen vermischen und die Erbsen hinzufügen.
Die Pflanzen blühen weiß. Es werden viele Ranken gebildet.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Palerbse Friesche (Samen)

Palerbse Friesche (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Dunkelbraun-graue, sehr große Samen mit einem schwarzen Nabel.
Die Sorte ist auch als Zuckererbse ganz gut geeignet, die Hülsen jung ernten, wenn sie eine Länge von 5cm erreicht haben, später werden sie bastig. Als Markerbse geerntet, sind die Körner riesig (siehe Bild im Detail, die hintere Sorte).
Die getrockneten Samen werden gern zusammen mit Kartoffeln, Zwiebeln, Äpfeln und Fleisch als leckerer Eintopf gekocht.
Hübsche, violette Blüten.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Palerbse Gelbe Mai

Palerbse Gelbe Mai (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Gelbe Erbsenkörner für die Ernte ab Mai. Aussaat schon ab März, sie vertragen mehr Kälte als andere Arten.
7-9 Körner je Hülse.

Rezept: Deftige Erbsensuppe (Foto im Detail)
500g Erbse Gelbe Mai über Nacht in reichlich Wasser einweichen. 2 Möhren, ein dickes Stück Sellerie, eine Stange Porree in grobe Stücke schneiden und in einem Topf mit etwas Öl scharf anbraten. 150g geräucherte Wurst, Speck oder Kassler in Stücke schneiden, ebenfalls scharf anbraten. Mit den Erbsen samt Wasser ablöschen. 150g gewürfelte Kartoffeln hinzufügen. Kochen bis die Erbsen weich sind. Salzen und Pfeffern, mit kleingehackter Petersielie bestreuen. Wer mag, kann auch noch kleingeschnittene Würstchen hinzufügen.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Palerbse Grauwe Eroica (Samen)

Palerbse Grauwe Eroica (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Mittelbraune Samen mit feiner Strichelung und schwarzem Nabel.
Es ist eine lokale Sorte aus den nördlichen Provinzen der Niederlande, heute nur noch ganz selten angebaut.
Die Pflanzen blühen violett, die Blattachseln sind rötlich getönt.
Als Markerbse nicht zu empfehlen, in diesem Stadium schmecken sie nicht. Es ist eine reine Palerbse für die Ernte der trockenen Samen. Der Geschmack ist dann sehr gut, herzhaft, würzig, sehr aromatisch. Es ist definitiv eine der besten Palerbsensorten.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Palerbse Groene Kleene (Samen)

Palerbse Groene Kleene (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Eine Gourmeterbse. Die Körner sind ganz klein, kugelrund, die Haut ist mint getönt.
Schon als Markerbse schön aromatisch und süß, als Palerbse dann mit feinem, ausgezeichnetem Aroma, die Konsistenz ist weich.
Die Pflanzen wachsen zügig, es ist eine frühe Sorte mit weißen Blüten. Die Hülsen sind gut ausgefüllt. Mit einer Höhe von etwa 120cm sollten Stäbe, Reisig oder Schnüre zum Klettern angeboten werden.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Palerbse Groene Netherland (Samen)

Palerbse Groene Netherland (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Grünsamige, leicht kantige Palerbse. Gekocht haben sie eine weiche Textur. Lecker als herzhafte Erbsensuppe.
Gut auch als Zuckererbse essbar. Als Markerbse ebenfalls sehr gut verwendbar.
Es ist eine Sorte, von der man zweimal ernten kann. Nach der ersten Ernte als Markerbse, schieben einige Pflanzen (nicht alle) aus den Blattachseln neue Triebe hervor, an denen dann auch nochmals Blüten gebildet werden und damit Hülsen. Die zweite Ernte fällt weniger üppig aus als die erste, und dennoch erstaunlich, denn es ist die einzige Erbse, sie sich bisher so verhalten hat.
Topfkultur wird bei Erbsen weniger empfohlen, diese haben wir aber dennoch auf ihre Qualitäten getestet: im April gesteckt, später kam im Mai noch eine Tomatenpflanze in die Mitte. Klappte prima. Als die Erbsen alle abgeerntet waren, beließen wir die Pflanze im Topf, so konnte sie mit den Eigenschaften als Leguminose weiter den Boden mit Stickstoff anreichern, was der Tomate übrigens super gefallen hat.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Palerbse Groningen (Samen)

Palerbse Groningen (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Die Körner sind eckig, verbeult. Sie haben eine maronenbraune Farbe. Gekocht sind sie von fester Textur, süßlich, fast schon buttrig schmeckend.
Diese Sorte wird traditionell auf zweierlei Arten gegessen: entweder mit Speckwürfeln und Senf gemischt als herzhafte Beilage oder als Salat mit Gurke und Tomaten.
Erbsen enthalten viele Proteine in den Samen. Veganern und Vegetariern denen diese Stoffe durch die fleischfreie Ernährung fehlen, können sich mit Erbsen ausreichend damit versorgen.
Die Pflanze blüht zweifarbig, beere und lila. Die Pflanze wird ca. einen halben Meter hoch, bleibt also niedrig. Ertragreich auch als Markerbse.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Grüne Perle

Palerbse Grüne Perle (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Grüne Körner. Klassische Sorte für Erbsensuppe. Frohwüchsig und ertragreich.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Palerbse Kollumer Zoete (Samen)

Palerbse Kollumer Zoete (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Alte Sorte aus dem Norden.
Die Kollumer Zoete hat dunkelbraune, fast schon schwarze Samen, mit einer feinen Marmorierung. Die Körner sind sehr groß.
Die Pflanzen wachsen äußerst ungewöhnlich. Sie bilden kaum Ranken aber stehen trotzdem aufrecht, völlig frei und komplett auf eigenem Stängel bis zu einer Höhe von 1,20m!
Als Markerbse nicht zu spät ernten, der Zuckergehalt wandelt sich recht schnell in Stärke um, der frisch-süße Geschmack nimmt ab.
Als Palerbse gekocht, wandelt sich die Stärke wieder in Zucker um, die Erbsen schmecken süßlich.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Palerbse Marrowfat (Samen)

Palerbse Marrowfat (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Erbsensorte mit einer seltenen Samenfarbe, nämlich türkis. Die rundlichen Körner fallen auch durch die außergewöhnlichen, punktartigen Eindellungen in der Haut auf.
Gekocht haben sie eine cremige Textur und einen vorzüglichen Geschmack.
Ganz jung und klein als Zuckererbse ernten, sie sind zwar weniger süß als echte Zuckererbsen, aber gut. Als Markerbse zügig ernten, wenn sich die Körner in den Hülsen gebildet haben oder eben warten, bis die ganze Pflanze abgetrocknet ist, die Körner lassen sich leicht auspulen.
Die Pflanzen wachsen auf eine Höhe von 1,20m heran, sie blühen weiß.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Palerbse Noord-Holland (Samen)

Palerbse Noord-Holland (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Olivgrüne bis hellbraune, eingedellte Samen.
Gegessen werden die gekochten Samen mit Rosinen. Hört sich im ersten Moment etwas befremdlich an, paßt aber wunderbar zusammen. Die Erbsen werden gekocht, die Rosinen eingeweicht. Eine Hand voll Radieschen in Scheiben schneiden, Erbsen und Rosinen hinzufügen und mit Senf, etwas Honig, Öl und Salz abschmecken.
Die Erbse Noord-Holland ist hauptsächlich eine Erbse für die Ernte der trockenen Körner. Sie kann aber auch als Markerbse gegessen werden. Der richtige Zeitpunkt verlangt etwas Fingerspitzengefühl. Je nach Zeitpunkt schmecken die frischen, grünen Erbsen ganz köstlich, lecker frisch-aromatisch und süß - wenn man zu spät erntet, nach nicht viel. Also nicht zu lange warten und gut durchpflücken.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Palerbse Red Fox (Samen)

Palerbse Red Fox (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Das ist eine richtig schöne Farbe! Die Samen sind rötlich getönt, das beste kommt aber noch, das sind nämlich die Blüten. So einmalig, weiß mit altrosa, wie bei keiner anderen Sorte!
Wir Damen im Anbau waren jedenfalls richtig verzückt.
Die Hülsen sind recht groß, sie enthalten bis zu sieben Samen.
Schon gut als Zuckererbse, zart, mittelsüß und knackig. Als Markerbse ebenfalls zu empfehlen, auch wenn die grünen Körner nicht ganz so süß sind, sind sie doch recht aromatisch.
Als Palerbse mit ganz starken Qualitäten: schön nussig schmeckend, von fester Textur. Also gut für lauwarme Salate oder Suppen, die noch Biss haben dürfen.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Palerbse Wonder van Scheemda (Samen)

Neu! Palerbse Wonder van Scheemda (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Buschig wachsenden Palerbse mit einer Höhe von nur 20cm. Die Pflanzen brauchen keine Kletterhilfe, sie wachsen ohne jegliches Zutun.
Die Samen sind äußerst groß, mit Abstand die größte, grüne Trockenerbse. Junge Hülsen sind auch ganz passable Zuckerschoten, groß und lecker im Mischgemüse. Als Markerbse mit einer ungewöhnlichen ovalrunden From.
Scheemda ist eine Gemeinde in der niederländische Provinz Groningen.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Speiseplatterbse Cicerchia Marchigiana (Samen)

Speiseplatterbse Cicerchia Marchigiana (Samen)

Lathyrus sativus
Eine essbare Wickenart aus dem Mittelmeerraum. Besonders im Süden Italiens eine Spezialität und wird dort seit Jahrhunderten angebaut. Die Pflanze klettert etwa anderthalb Meter hoch, bildet wie Erbsen Hülsen aus. Die Samen sind eckig und platt. Die noch grünen Samen wie Markerbsen frisch oder gekocht verwenden. Die getrockneten Körner wie Palerbsen zubereiten. Über Nacht einweichen, das Einweichwasser wegschütten und etwa 30 min kochen. Geröstet und gemahlen dienen die Samen auch als Kaffeesurrogat.
Die Samen sind reich an Proteinen und sind daher eine wichtige Eiweißquelle. Die Pflanzen sind äußerst genügsam was Boden und Feuchtigkeit angeht. Eine Kundin fragte vor Jahren, ob wir diese Spezialität auch eines Tages anbieten würden. Sie schwärmte von Ihrem letzen Italienurlaub und von den Cicerchia, die Sie dort gegessen hatte.
Rezept: Cicerchia-Suppe:
500g Cicerchia über Nacht eingeweicht 250g geschälte Tomaten, 1 Zwiebel, 1 Möhre, eine Stange Sellerie, 250g Schinkenspeck, 2 Knoblauchzehen, viel Petersilie und Basilikum, Salz und Pfeffer. Cicherchia über Nacht einweichen, mit frischem Wasser 30 min weich kochen. Alle anderen Zutaten klein schneiden. Etwas Ölivenöl in eine Pfanne geben und das Gemüse leicht anrösten. Schinkenwürfel hinzufügen und scharf anbraten. Zu den Cicchercia geben und weitere 10 min köcheln lassen. Salzen, pfeffern. Zwei Tassen der Suppe abnehmen und pürieren, die Masse wieder zur Suppe geben. Mit Petersilie und Basilikum anrichten.
Rezept II: lauwarmer Cicerchiasalat aus Griechenland
200g Cicerchia über Nacht einweichen, weich kochen, 100g Fetakäse, 100g Kirschtomaten, 1 Knoblauchzehe, viel Petersilie, Saft und Schale einer Bio-Zitrone, Fetakäse, Tomaten und Knoblauchzehe zerkleinern. Petersilie grob hacken. Alles mit 5 EL Ölivenöl vermengen


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Straucherbse Gungo

Straucherbse Gungo (Samen)

Cajanus cajan
Bisher in Europa unbekannt, stellt sie aber eine der wichtigsten Körnerleguminosen der Tropen und Subtropen dar!
Wächst als mehrjähriger, sehr hoher Strauch. Dieser kann sich mächtig verzweigen. Blüten sind gelb.
Genutzt werden die grünen Hülsen und die getrockneten hübsch gesprenkelten Samen. Die Samen (wie Palerbsen) gekocht essen z.B. im Salat oder in der Suppe.
Unbedingt auch die Keimlinge probieren, sie heißen Taoge und sind in Indien ein begehrtes Gemüse.
Bei uns leicht als einjährige ertragreiche Pflanze zu ziehen.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 48 (von insgesamt 48 in dieser Pflanzengruppe)