Ihr Warenkorb
keine Pflanzen/Samen
chinesischer Gemüsebaum - Blätter

Chinesischer Gemüsebaum (Pflanze)

Toona sinensis
Diese interessante Pflanze aus China wird erst seit kurzem in Deutschland unter kulinarischen Aspekten betrachtet. 
In Asien ist sie vom Speisezettel nicht mehr wegzudenken.
Traditionell werden die jungen Blätter gekocht mit Reis und Sojasauce gegessen.
In Nordchina werden die Knospen dieses Baumes gebleicht und roh als Delikatesse verspeist.
Vereinzelt kann man die frisch gekeimten Sprösslinge finden, die dann ähnlich wie Kresse verwendet werden.
In feine Streifen geschnitten, welche frisch über ein asiatisches Gericht am Ende der Garzeit gestreut werden, sind die Blätter besonders zu empfehlen.
Der Geschmack ist schwer zu vergleichen, es gibt hierzulande nichts ähnliches!
Er liegt zwischen Erdnuss, Kresse, Lauch und vielen weiteren unbestimmbaren Aromen.


11,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Chinesischer Gewürzstrauch violett (Pflanze)

Chinesischer Gewürzstrauch violett (Pflanze)

Elsholtzia stauntonii
Heißt Gewürzstrauch, weil er DEN asiatischen Geschmack vereint, den sich Europäer normalerweise vorstellen: aromatisch mit einem Hauch Minze, Kreuzkümmel und Zitronenschale. Passt gut zu Aubergine, Tomate und Pilzen, auch ausgezeichnet zu Schwein. Blüht sehr schön lila, fast wie ein kleiner Sommerflieder.


5,30 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Japanischer Ingwer

Japanischer Ingwer (Pflanze)

Zingiber mioga
Ingwer gehört unbedingt zu jedem asiatischen Essen. Es ist sozusagen die Nationalzutat eines halben Kontinents!
Gegessen werden die zarten Rhizomstücke, sie schmecken etwas milder als die des gewöhnlichen Ingwers. Warum dann diesen pflanzen und es nicht mit dem üblichen versuchen?
Der Japanische Ingwer hat einen ganz entscheidenden Vorteil, denn er wächst auch bei uns ausgesprochen gut und ist ordentlich verpackt sogar winterhart.
Zieht im Herbst ein und treibt im Frühjahr wieder kräftig aus.


6,60 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Japanischer Ingwer White Arrow  (Pflanze)

Neu! Japanischer Ingwer White Arrow (Pflanze)

Zingiber mioga
Dekorativer Japanischer Ingwer mit hellgrünen Blätter, die einen weißen Strich rund um den Blattrand bilden. Der Geschmack der Blütenknospe und der würzigen Triebe ist fein, wie Ingwer aber ohne dessen Schärfe.
Standort sollte am besten halbschattig sein, Japanischer Ingwer ist eine Waldrandpflanze, die leicht feucht, vor allem aber nicht in der prallen Sonne wachsen möchte.
Winterhart bis -15°C.
White Arrow ist eine rare Sorte, die nur sehr selten zu finden ist.


6,60 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Japanischer Ingwer White Feather (Pflanze)

Japanischer Ingwer White Feather (Pflanze)

Zingiber mioga ,White Feather’
Dieser Ingwer hat mehrfarbige Blätter, am Rand zeichnen sich weiße und graugrüne Streifen zur Blattmitte hin ab.
Die fleischigen Knospen, die aus dem Boden sprießen, werden gegessen, wie auch die zarten, hellen Rhizomstücke. Sie schmecken leicht scharf, ein Ingwergeschmack zu dem sich ein Hauch Koriander und Orangenschale gesellen.
Rhizomstücke und Knospen nur fein hacken und frisch über den Salat streuen oder erst am Ende der Garzeit unterheben. Wird auch gern in Sushi verwendet.


8,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kaffir-Limette (Pflanze)

Kaffir-Limette (Pflanze)

Citrus hystrix
Von dieser Zitruspflanze verwendet man hauptsächlich die intensiv duftenden Blätter zum Würzen. Sie haben ein unvergleichlich leckeres Aroma, welches zwischen Zitronen- und Limettenschale liegt, aber eindeutig noch einen blumigen Duft aufweisen. Es ist mein Lieblingsgewürz in der asiatischen, insbesondere der thailändischen Küche.
In Thailand werden die Blätter als Grundwürzmischung zusammen mit Galgant und Zitronengras verwendet. In der Suppe werden alle drei Zutaten von Anfang an mitgekocht. Auch in allerlei Wokgerichten werden Kaffir-Limettenblätter mitgegart.
Wir lieben Kaffir-Limette auch beim Grillen. Frischer Lachs wird mit feingehackten Kaffirlimettenblättern, etwas Salz und Pfeffer in Alufolie gewickelt und gegrillt. Der Duft, der aus den geöffneten heißen Päckchen strömt, ist so fantastisch, dass einem das Wasser im Mund zusammenläuft.
Aus den Blättern kann man auch einen Tee bereiten, Blätter nur leicht andrücken und mit heißem Wasser übergießen.
Die Kaffir-Limette bildet auch Früchte, die jedoch nur sehr wenig Saft enthalten. Von diesen verwendet man die Schale, die mit einem scharfen Messer nur abgeschält und kleingeschnitten wird. Sie enthält die gleichen köstlichen Aromen wie die Blätter.


9,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kardamom

Kardamom (Pflanze)

Elettaria cardamomum
Kardamom hat ein kräftiges und trotzdem weiches und fruchtiges Aroma. Der blumige Geschmack wird auch von den Arabern sehr geschätzt, sie trinken ihren starken Kaffee gern mit Kardamom. Sie werden kaum Samen ernten, aber es gibt einen Trost: die Blätter duften und schmecken genauso aromatisch. Wie wäre es mit eingewickelten Fleischröllchen oder gebratenem Spargel mit Kardamomblättern?
Attraktive, leicht zu haltende Zimmerpflanze.


5,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Pandan (Pflanze)

Pandan (Pflanze)

Pandanus amaryllifolius
Pandanblätter geben beim Kochen ihr zartes, blumig-frisches Aroma ab. Um das Aroma freizusetzen, kratzt oder schabt man mit einer Gabel über das Blatt und gibt es als Ganzes in das Kochwasser, die Kokosmilch oder wickelt Fleisch darin ein.
In Malaysia und Singapur wird vor allem Reis damit aromatisiert. Ein Blatt reicht dafür. In Thailand werden Suppen damit verfeinert, das Pandan-Blatt wird gleich mitgekocht.
Auch Tee aus Pandanblättern wird gemacht, ein Blatt wird zusammen mit Ingwer aufgegossen, nach zwei Minuten ist er fertig.
Rezept: Thailändischer Nachtisch mit Pandan
100ml Kokosmilch, 100ml Wasser, ½ TL brauner Zucker, 2 kleine Bananen, Prise Salz, 1 Pandanblatt. Ein bisschen Sesam für die Deko.
Alles mischen, Bananen klein schneiden, aufkochen. In der köchelnden Flüssigkeit garen, bis die Bananen weicher sind. Wer mag, schneidet die Bananen erst hinterher hinein. Pandanblätter heraus nehmen (geben Geschmack und eine leicht grünliche Farbe) und mit Sesam bestreuen. Warm essen.


14,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Vap Ca (Pflanze)

Vap Ca (Pflanze)

Houttuynia cordata
Der Geruch der zerriebenen Blätter erinnert stark an Koriander mit einer frischen Orangennote. Die Vap-Ca-Pflanze stammt aus Japan und wird in ganz Asien gegessen. In China werden die herzförmigen Blätter weniger als Gewürz verwendet, sondern gedünstet als Gemüse zu Meeresfrüchten und Fleisch verzehrt. In Vietnam eine wichtige Salatzutat. Vap Ca ist die einzige Pflanze mit Korianderaroma, die bei uns winterhart ist.


3,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Vietnamesicher Koriander - Rau Ram (Pflanze)

Vietnamesicher Koriander - Rau Ram (Pflanze)

Persicaria odorata
Besitzt köstliche Blätter mit starkem Korianderaroma, einer Spur Pfeffer und Zitrone. Das Korianderkraut ist in der vietnamesischen Küche sehr beliebt und wird Nudelsuppen aus Fleisch und Meeresfrüchten hinzugefügt. Die Thailänder servieren die Korianderblätter lieber roh und geben sie über Currys und Salate, während in Singapur und Malaysia die Blätter als Garnitur für die Nationalgerichte verwendet werden.


3,10 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zitronengras

Zitronengras (Pflanze)

Cymbopogon citratus
Enorm lang werden die Halme des tropischen Grases. Weniger bekannt ist, dass nicht nur die unteren Stängel verwendet werden, auch die schönen Blätter haben ein ausgeprägtes Aroma. Lecker auch als frisch aufgebrühter Tee. Pro Kanne reichen schon drei frische Blätter.
Bei ausreichender Düngung werden schnell dichte Horste gebildet.


4,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Chinesischer Gemüsebaum (Samen)

Chinesischer Gemüsebaum (Samen)

Toona sinensis
Diese interessante Pflanze aus China wird erst seit kurzem in Deutschland unter kulinarischen Aspekten betrachtet. In Asien ist sie vom Speisezettel nicht mehr wegzudenken. Traditionell werden die jungen Blätter gekocht mit Reis und Sojasauce gegessen. In Nordchina werden die Knospen dieses Baumes gebleicht und roh als Delikatesse verspeist. Vereinzelt kann man die frisch gekeimten Sprösslinge finden, die dann ähnlich wie Kresse verwendet werden. In feine Streifen geschnitten, welche frisch über ein asiatisches Gericht am Ende der Garzeit gestreut werden, sind die Blätter besonders zu empfehlen. Der Geschmack ist schwer zu vergleichen, es gibt hierzulande nichts ähnliches! Er liegt zwischen Erdnuss, Kresse, Lauch und vielen weiteren unbestimmbaren Aromen.


3,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Japanischer Wasserpfeffer (Samen)

Neu! Japanischer Wasserpfeffer (Samen)

Persicaria hydropiper
Wird in Japan gern als Zutat für Sushiröllchen verwendet. Die Blätter sind schön pfeffrig und geben jedem faden Gericht den nötigen Pfiff! Die Wasserpfeffer-Pflanze ist wasserliebend und sehr pflegeleicht. Sie ist mit dem Vietnamesischen Koriander verwandt, beide harmonieren vorzüglich miteinander. Erstaunlicherweise wurden die Samen in der Nachkriegszeit Deutschlands als billiger Pfefferersatz gehandelt.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Moringa - Meerrettichbaum (Samen)

Moringa - Meerrettichbaum (Samen)

Moringa oleifera
Fast jeder Pflanzenteil dieses Baums kann genutzt werden.
Die zarten Blätter schmecken würzig. Ein bisschen wie Kresse, nussig, pikant. Die Blüten sind eine herzhafte Zutat für Suppen und Pfannengerichte. Die jungen, grünen Früchte werden wie Bohnen verzehrt. Sukkulente, knollige Wurzeln werden ebenfalls gegessen, sie riechen stark nach Meerrettich. Die Samen besitzen die Fähigkeit, verunreinigtes Wasser zu desinfizieren. 0,2g Samen reichen um 1l Wasser zu reinigen.
Besonders hervorzuheben ist der hohe Gehalt an Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien in den Blättern. Die Pflanze verleiht Vitalität, Kraft und Energie. Es ist ein populäres Gemüse in Asien mit sehr hohem Nährstoffgehalt. In Afrika werden Kindern und älteren Menschen mit Mangelerscheinung bedingt durch schlechte Ernährung vielversprechend mit Moringa behandelt.
Heimisch ist diese Pflanze in Indien, mittlerweile aber in allen tropischen und subtropischen Ländern verbreitet. Das Geheimnis für eine vielversprechende Kultur sind extrem sparsame Wassergaben. In den heißen und trockenen Gebieten der Erde wird Moringa erfolgreich auf sonst unfruchtbaren Boden angebaut.
Der Baum ist er berühmt für seine unverwüstliche Ausdauer und als Superfood.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Perilla Britton (Samen)

Perilla Britton (Samen)

Perilla frutescens var. crispa
Die Blätter sind zweifarbig: oben dunkelgrün, dreht man sie herum, sind sie rotviolett getönt. Die Blätter sind eine herrliche Würze für asiatisch angehauchte Salate.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Perilla - Shiso grün

Perilla - Shiso grün (Samen)

Perilla frutescens
Das intensive Aroma der Blätter ist vergleichbar mit Cumino (Kreuzkümmel), Zimt und Zitrus. Köstliche Zutat für Sushi und Sashimi. Die Blätter dienen auch als Hülle für kleine Reiskugeln. Sie können auch als Pesto, für gebackenen Fisch oder statt Basilikum in Tomatensoße gegessen werden.


1,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Perilla - Shiso rot

Perilla - Shiso rot (Samen)

Perilla frutescens var. crispa
Die rote Perilla ist die typische Perillasorte, die ausgiebig in ganz Asien, vor allem aber Japan verwendet wird. Gemüse, Reis, Suppen und auch Fisch werden damit gewürzt. Das wunderbare, komplexe Aroma schmeckt toll, es hat etwas von Kreuzkümmel, Zitronenschale, Basilikum, einem Hauch Zimt und Anis.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Japanische Perilla (Samen)

Neu! Japanische Perilla (Samen)

Perilla nankinensis
Perillaart aus Japan mit intensivem Geschmack. Die Blätter sind groß, violett und glänzen.
Diese Art wird gern genutzt um Umeboshi (eingelegte Pflaumen) zu aromatisieren und ihnen Farbe zu verleihen. Fleisch- und Fischgerichte werden gern damit gewürzt.
Junge Pflanzen sind noch grün mit rot überlaufen, je mehr Sonneneinstrahlung und je älter, um so stärker tritt die violette Farbe hervor.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Koreanische Perilla Ip (Samen)

Koreanische Perilla Ip (Samen)

Perilla frutescens
Die Blattoberseite ist grün, unten lila überhaucht. Je kühler die Temperatur, umso stärker färbt sich das Blatt purpur. Die Blättränder sind gesägt.
Es ist eine Perillasorte, die in Korea angebaut wird. Die Blätter haben eine Aromenkomposition aus Kreuzkümmel-, Minze-, Basilikum- und Zitrusnoten, sie werden grobgeschnitten als Würze zu Salaten gegeben. Ein original koreanischer Gurkensalat enthält als Würze nicht viel: Reisessig, Sojasauce und etwas Perilla.
Die Blätter so ernten, dass der ganze Triebteil mit den benötigten Blättern abgeschnitten wird, nicht nur einzelne Blätter abzupfen. So kann sich die Pflanze aus den noch verbliebenen Blattachseln verzweigen und wird sogar noch buschiger.
Am geschützten Standort, z.B. in einem Topf nahe der Hauswand, können die Pflanzen bis Ende Oktober beerntet werden.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Koreanische Perilla Large Leaf (Samen)

Koreanische Perilla Large Leaf (Samen)

Perilla frutescens
Eine rein grüne, koreanische Sorte mit sehr großen Blättern. Die Blätter sind ganz glatt und glänzen sogar leicht.
Diese werden handtellergroß und sind damit sehr ergiebig.
Für Sushi-Rolls ganze Blätter mit Sushireis füllen, dann einrollen und kurz bevor hineingebissen wird, noch in Fishsauce tunken.
Rezept: Sushireis
Klebereis kochen. (je Tasse Reis anderthalb Tassen Wasser nehmen). Aufkochen lassen, sobald der Reis zu sprudeln beginnt, Herd auf niedrige Flamme herunterschalten (Gas) oder ganz ausschalten (Elektro und Ceran) und nur noch ziehen lassen.
Ist der Reis fertig, 3EL Reisessig, 1 EL Sojasauce, 2 TL Zucker und 1 TL Salz hinzufügen, alles gut vermengen.
Etwas erkalten lassen. Je einen halben Esslöffel Klebereis auf ein Perillablatt geben, mit Ingwerstreifen und Gurke verfeinern und dann aufrollen.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Mitsuba (Samen)

Mitsuba (Samen)

Cryptotaenia japonica
Die Japanische Petersilie hat nichts mit der uns bekannten Petersilie zu tun. Mitsuba bedeutet im Japanischen „drei Blätter“, was sich leicht nachvollziehen lässt angesichts der Blattstruktur. Sie besitzt einen unaufdringlichen Geschmack, der an Kerbel, Engelwurz und Sellerie mit leichten Anklängen von Nelken denken lässt. Wird sehr gern für Wokgerichte verwendet, dabei werden die Blätter nur grob gehackt und am Ende der Garzeit zugegeben. Wird auch in Teig ausgebacken als Tempura gegessen.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Schwarzer Sesam (Samen)

Schwarzer Sesam (Samen)

Sesamum indicum
Sesam ist eine der ältesten Ölpflanzen der Welt.
Die Pflanzen wachsen krautig bis 60cm Höhe. Ab Sommer reifen die dicken Samenkapseln, in denen die Sesamkörner enthalten sind. Für die Ernte die Kapseln einfach aufbrechen und die Samen herausschütteln.
Der schwarzer Sesam schmeckt nussiger als der weißer.
Die Pflanzen mögen Wärme und sollten deshalb an einem sonnigen Standort oder im Gewächshaus kultiviert werden. Vorkultur ist sinnvoll.
Hauptanbaugebiete sind heute Indien und China.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Vietnamesische Melisse Kinh Gioi (Samen)

Vietnamesische Melisse Kinh Gioi (Samen)

Elsholtzia cristata
Ein einzigartiges Würzkraut, in Vietnam Kinh Gioi genannt.
Die Blätter schmecken zitronig-würzig, exotisch, aber sehr angenehm. Junge Blätter werden Fischgerichten, Hühnergerichten, Frühlingsrollen und Salaten aus Gurke oder Blattgemüse zugegeben. Dabei werden sie nicht sparsam eingesetzt, sondern mindestens eine ganze Hand voll Kraut dazugeben.
Der frisch gebrühte Tee aus den Blättern schmeckt auch sehr gut. Bei der Ernte werden ganze Triebe abgeschnitten, so verzweigen sie sich besser.
Die Blätter sind gezackt, ältere Blätter auf der Unterseite rot überzogen. Es ist ein typischer Lippenblütler mit violetten Blüten an langen Blütenrispen. Die Pflanzen wachsen schnell an einem sonnigen, warmen Standort im Freiland. Obwohl die Pflanzen mehrjährig sind, ist es bei uns am einfachsten sie wie eine einjährige Pflanze zu behandeln.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Weißer Sesam (Samen)

Weißer Sesam (Samen)

Sesamum indicum
Weißer Sesam ist aufgrund seines besonderen, nussig-süßlich-würzigen Geschmacks auf der ganzen Welt geschätzt. Das feine Aroma wird durch Rösten der Samen in einer heißen Pfanne verstärkt.
Wie der schwarze Sesam wächst auch der weiße als krautige Pflanze mit hübschen rosa Blüten. In den Samenkapseln befinden sich jeweils etwa 100 Sesamkörner.
Die Pflanzen gedeihen sogar auf kargem Boden gut. Wichtig ist dabei jedoch viel Wärme, denn es ist eine subtropische Pflanze.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 24 (von insgesamt 24 in dieser Pflanzengruppe)